Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: 1x 3 mg Fosfomycin wg Blasenentzündung - Hypo ohne Ende

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.12
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    468

    Standard 1x 3 mg Fosfomycin wg Blasenentzündung - Hypo ohne Ende

    Hallo,
    Nachdem ich hier Jahre als Fan von hohen Werten galt, sahen meine Blutwerte morgens 8.00 ohne Einnahme so aus (MB, totaloperiert 2011):
    Tsh 0.02
    Ft4 1,1 (0.8-1.6)
    Ft3 3.1 (2,2-4.4)
    Eigentlich recht schön.
    Bis auf rt3, das leicht über der Grenze von 200 war, das ich aber nicht interpretieren kann.
    Dosis 131 T4 (106 morgens, 25 zur Nacht) plus ca 18 T3 über den Tag in 4 Dosen (1/4 - 1/6 - 1/6 - 1/6).
    Problem: im Sommer wars gut, bei Winteranfang bekam ich zunehmend ca 1 h vor Thyboneinnahme Krisen in Form von Kreislaufproblemen und heftigen Panikgefühlen. Autofahren und Einkaufen wurde sehr schwierig. Habe t3 wieder angehoben auf 4x5 ug, darunter noch keine neuen Werte. Befinden leicht gebessert.

    Jetzt vor 8 Tagen über Nacht: heftige Blasenentzündung. Einmalgabe Fosfomycin 3 mg am letzten Montag. Beschwerden weg, ab Freitag wieder aufgeflammt.
    Problem: Übelkeit, Durchfall, Appetitverlust, ängstlich 24 h, Klossgefühl im Hals, Brummen im ganzen Körper. Greife morgens um 6 wie ein Junkie zu meiner Med.
    Krisen jetzt um 1-2 h vorverlegt. Besserung mit Thybon 5 ug jeweils nach 1 h .
    Also t3 über Weihnachten leicht angeben? Solange die Entzündung da ist, hat man da Mehrbedarf? Oder liegt das noch am Antibiotikum?
    Ich vertrage gerade nix, mir wird vom Blasentee schlecht, Femannose auch. 2. Antibiotikum f 3 Tage rühr ich gerade nicht an. Entzündung übel, vesuche mit 3x200 Ibu zu lindern u viel zu trinken.
    Habt ihr mir Rat...?

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.926

    Standard AW: 1x 3 mg Fosfomycin wg Blasenentzündung - Hypo ohne Ende

    Blasenentzündungen gehören nunmal in die Hand des Urologen. Es braucht in der Regel das richtige AB. Bei Einmalgabe von Fosfomycin gilt wenig trinken, möglichst auf der Bettkante nehmen und mindestens 8 Stunden nicht auf die Toilette. Das schaffen viele nicht.

    Ob hypo oder nicht, so ein Infekt allein haut einen schon um.

    Ich würde jetzt erst einmal zum Urologen zwecks Kultur gehen. Wahrscheinlich verschreibt er dir ein speziellers AB für Harnwegsinfekte.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.12
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    468

    Standard AW: 1x 3 mg Fosfomycin wg Blasenentzündung - Hypo ohne Ende

    Hallo Janne
    Das Fosfomycin hatte ich so genommen, war informiert. Es fühlt sich an, als hätte es mir die gesamte Darmflora weggeätzt.
    Ich habe sowohl beim HA als auch beim KVB Bereitschaftsarzt die Empfehlung f ein spezielles Antibiotikum bekommen. Am Samstag. Beide haben Kultur angelegt gehabt. Urologe über Weihnachten wegen Blasenentzündung, das ist hier aufm Land nicht so easy.... die Frage ist, ob meine Symptome von der Entzündung kommen oder ob das Antibiotikum mir das Aufnehmen vom Thyroxin so schwer macht. Ich fühle mich depressiv und verlangsamt, könnte heulen. Ein Krankheitshgefühl ist da nicht so sehr dabei.
    Die Entzündung geht ja manchmal auch mit viel Trinken etc weg, ich wollte jetzt (solange es nicht schlimmer wird!) Ohne Antibiose versuchen. Der Schmerz ist mit 200 Ibu 1x tgl beherrschbar, also nicht so, dass ich was machen müsste.

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    05.01.19
    Ort
    SH
    Beiträge
    45

    Standard AW: 1x 3 mg Fosfomycin wg Blasenentzündung - Hypo ohne Ende

    Hallo Schnarchkatze,

    da mich grade (wiederholt) ein ähnliche Leid ereilt hat: Wird Dir vom Geschmack/ Geruch von Femmanose schlecht? Bei e-coli-Bakterien finde ich Mannose tatsächlich grandios- der Schlüssel ist meines Erachtens nur Mannose im Akutfall alle 1-2 Stunden einzunehmen, dann mal wieder mit richtig viel wasser/ tee durchspülen, dann wieder ein paar Mannosedurchgänge. Nach einem Tag fange ich dann meist an mit Cystinol long, 4 Tabletten am Tag und etwas weniger Mannose. Und: Wärmfläsche zwischen die Beine und soviele Socken an wie nötig um warme Füsse zu bekommen. Das gilt aber nur für E-Coli. Und wie Janne geschrieben hat: Zum Bereitschaftsarzt/ Urologe im KH, wenn es schlimmer wird, besonders wenn es im unteren/ hinteren Rücken weh tut, dann nicht aussitzen.

    Hoffe, dass es sehr schnell besser wird! Kopf hoch und frohes Fest...

    PS: Und (ich weiss, ist Weihnachten, aber Blasengesundheit ist wichtiger) Stress soweit wie möglich ausschalten. Bei mir verspannt sich nach einigen Tagen/ Wochen mit HWI der komplette Unterleib, und die Verspannung muss sich lösen, damit der Schmerz nachlässt.

    PPS: Habe verschiedene Mannose probiert und benutze entweder das von Zein Pharma oder die Eigenmarke von DM, da ist nur Mannose drin, keine anderen Zusätze oder Geschmäcker.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.926

    Standard AW: 1x 3 mg Fosfomycin wg Blasenentzündung - Hypo ohne Ende

    Fosfo und Cipro werden gehypt... Am Ende ist Geduld besser.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    22.09.16
    Ort
    NRW
    Beiträge
    50

    Standard AW: 1x 3 mg Fosfomycin wg Blasenentzündung - Hypo ohne Ende

    Hallo, ich habe im Sommer genau dasselbe Antibiotika bekommen. Seitdem habe ich immer wieder eine Blasenentzündung, ohne Bakterien. Ich hatte auch das Gefühl, dass es dadurch noch schlimmer geworden ist. Und das Medikament ist ja doch sehr umstritten, wie ich im Nachhinein gelesen habe. Ich nehme cantharis und habe den Eindruck, dass es dann immer besser wird. Cranberry Saft hilft auch sehr gut. Ja und seitdem ich die Blasenentzündung hatte und habe, leide ich auch unter depressiven Verstimmungen und habe die l thyroxin Dosis etwas gesenkt.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.12
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    468

    Standard AW: 1x 3 mg Fosfomycin wg Blasenentzündung - Hypo ohne Ende

    Hallo ihr
    Vielen Dank, da stecken ja n paar gute Ideen drin... ja, es scheint, dass mannose mir hilft aber Übelkeit macht.
    Gestern 24. Habe ich nachmittags 6 t4 mit 1/6 Thybon extra eingenommen, daraufhin ging es bedeutend besser u der Abend war gerettet. Heute flammt die Entzündung wieder auf, das nervt. Aber ich versuche die Hausmittel und Wärme ...
    Danke und euch erholsame Feiertage! Meine sinds, der Stress war eher vorher...

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.926

    Standard AW: 1x 3 mg Fosfomycin wg Blasenentzündung - Hypo ohne Ende

    Zitat Zitat von Briksdal Beitrag anzeigen
    Hallo, ich habe im Sommer genau dasselbe Antibiotika bekommen. Seitdem habe ich immer wieder eine Blasenentzündung, ohne Bakterien. Ich hatte auch das Gefühl, dass es dadurch noch schlimmer geworden ist. Und das Medikament ist ja doch sehr umstritten, wie ich im Nachhinein gelesen habe. Ich nehme cantharis und habe den Eindruck, dass es dann immer besser wird. Cranberry Saft hilft auch sehr gut. Ja und seitdem ich die Blasenentzündung hatte und habe, leide ich auch unter depressiven Verstimmungen und habe die l thyroxin Dosis etwas gesenkt.

    Hm, das hört sich nicht gut an. Ich hoffe du warst beim Urlogen. BTW: Wurde schon mal auf Diabetes geprüft?

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.12
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    468

    Standard AW: 1x 3 mg Fosfomycin wg Blasenentzündung - Hypo ohne Ende

    Update
    Die Entzündung war mit 3x 200 Ibu gut beherrschbar, die Schmerzen manchmal bis auf null rückläufig. Aber leider liege ich auch mit der Ibu Dosis meist flach und bin benommen. Nach 3 Tagen verliess mich die Geduld. Ich versuche jetzt nur noch, viel zu trinken. 2 Tage wars weg, heute Nacht gings wieder los... bäh. Aber mehr als Antibiose wird mir der HA auch nicht empfehlen können...? Die Entzündung ist leicht, gut aushaltbar, und wenn ich morgens 2-3 x mit Luft anhalten auf dem WC war besser. Ab wann hat man denn so was verschleppt...? Bin nicht ganz sicher, sind jetzt doch zwei Wochen...? Probleme habe ich sehr lokal in der Harnröhre ... und frühmorgens bis mittags vermehrtes pieseln ...

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.12
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    468

    Standard AW: 1x 3 mg Fosfomycin wg Blasenentzündung - Hypo ohne Ende

    Nachtrag
    Hab jetzt fast 3 Wochen gebraucht, mit Mannose, Tee und Wärme. Crp ist auf 1,5. Blasenentzündung ist weg bis auf empfindliche Blase, bisschen.
    Jetzt hab ich seit Di Kreislaufprobs ohne Ende.
    Kann jemand helfen?
    Ich hatte ja schon 2x kurz sehr heftige Blutdruckprobleme, 2018 und 2017 im September.
    Jetzt hatte ich Di plötzlich weiche Knie und konnte erdtmal ne Stunde nicht aufstehen vor Schwindel und Umkippgefühl. Panikattacke wars mE nach keine, obwohl beängstigend. Seither habe ich extreme Blutdruckprobleme. Erstmals im Leben anhaltend u nicht nur ne Stunde oder so.
    Di auf der Couch verbracht, Arzt nicht erreicht. Normal antwortet er auf emails. Im Laufe des Tages fühlte ich mich fast normal. Mi morgen aufgewacht mit extremem Junkie Gefühl in den Muskeln, Angst, alles hat gezittert. Beruhigt, 3 h besser. Zum Arzt, Treppe hoch, wieder Zittern, Schwäche, Schwindel, Gefühl umzukippen. Blutdruck 170 zu 90 mit ordentlich Puls vor Angst. Metaprolol abgeholt.
    Beim Arzt und zuhause 3x Magn Kalium Sticks von dm, damit dtl besser. Nachmittags 120 zu 70 !!! War ne Stunde spazieren, danach gleich. Zuversichtlich zu Bett. Heute morgen halb fünf wieder von kom Gefühl aufgewacht, Magn Kalium genommen, sofort besser. Konnte noch ruhen.
    Tagsüber heute 140 zu 80, Puls immer 60.
    1/2 h Garten gefegt.
    Seither wieder auf 160-170 zu 90. Kopfdruck. Das Zittern und die Angst sind nicht da, fühl mich nur benommen.
    Halbe Metaprolol 50 unretardiert genommen, ich reagiere heftig auf alles.
    Bltdruck nach 1 Std gleich, nur der Puls ist runter von 60 auf 50 ... und jetzt? Hat einer ne Idee? Ich hab noch Bisoprololretard von der letzten Attacke und ne Packung Tavor, die ich nie gebraucht habe (würde den bd schneller senken, meinte 2018 der Internist...) , aber das haut ja auch den Puls runter?
    Kalium und Magnesium hab ich genommen.
    Elotrans hab ich da, ist aber nochmals Kalium drin, lass ich lieber.
    18. Zyklustag, Eisprung hat stattgefunden. Hormone rel normal, bin 51, Zyklus steht. Unruhe über die Eisprungtage, sonst noch ok.
    Sd Werte um 11:00 mit Einnahme 106 T4 + 5 T3 um 06.00 sowie 5 T3 um 10.00 Uhr.
    Tsh 0.02 (seit Jahren)
    Ft4 1,2 (0,9-1,7)
    Ft3 4,2 (2,2-4,4)
    Der ft3 ist sehr hoch, lag vor kurzem noch bei 3,1 morgens nüchtern. Ich war wg Blasenentzündung 3 Wochen nicht beim Sport....
    Ich hatte schon öfter nen hohen ft3, aber die Symptomatik kenne ich so anhaltend nicht. Ich glaube nicht, dass es das allein ist. Und nu? Ich kann t3 zur Nacht weglassen und morgen insgesamt senken.
    Und sonst? Krankenhaus gegen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •