Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Bitte mal meine Werte beruteilen

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.10.18
    Beiträge
    5

    Standard Bitte mal meine Werte beruteilen

    Hallo

    Bitte mal die Blutwerte anschauen.

    ft3 4,5 Ref: 1,9-5 83,87%
    ft4 1,4 Ref 0,8-2,3 40 %

    TSH 0,04 Ref 0,27-4,20

    Dosis 150mcg l thyroxin

    Habe veile Symptome
    Starke Benommenheit ,Starkes Schwitzen ,Übelkeit ,Bauchschmerzen ,Verdaungsprobleme ,Schlafstörungen die Haare sind viel weniger und Dünner leicht erhöhter Blutdruck usw.

    Bei mir schüttet die Hypopyse nicht mehr ausreichchend TSH aus.

    Hatte die Dosis schon versucht zu reduzieren auf 125mcg aber das Schwitzen und die Benommenheit wurde dann noch viel Schlimmer ebenso der Blutdruck war dann sehr hoch beide Werte bis 220/115 und bekam dann Herzrasen .

    Wozu würdet ihr raten bei den Aktuellen Werten?

    LG

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    02.08.19
    Ort
    Bergheim bei Köln
    Beiträge
    174

    Standard AW: Bitte mal meine Werte beruteilen

    220/115 war das eine Ruhe-Blutdruck Messung??? Solch einen Blutdruck hat vielleicht ein Gewichtheber bei maximaler Anstrengung... Denke, das musst du zuerst in den Griff bekommen. In der Notfallmedizin wird das mit Nitrospray kurzfristig behandelt.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.314

    Standard AW: Bitte mal meine Werte beruteilen

    Die Konstellation, supr. TSH, mittiges fT4 und hochnormales fT3 passt nicht so wirklich zu der Dosis. Das stimmt was nicht. Was wurde sonst noch untersucht? Wie ist die Ernährung? Vermeidest du Jodsalz und stark jodierte Lebensmittel.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    679

    Standard AW: Bitte mal meine Werte beruteilen

    Ich finde den Referenzwert von ft4 sonderbar. Meiner geht beispielsweise von 0,8 bis 1,8. Deiner jedoch bis 2,3.

    Zusammen mit den Symptomen und dem supp. TSH würde ICH eher an Überdosierung denken. Wenn das Nüchternwerte sind und Deine 150 mcg noch dazukommen - dann erst recht.

    Allerdings ist es immer schwierig, anhand einmaliger Werte und „mir gehts schlecht“ irgendwas Vernünftiges zu sagen. Ein Werteverlauf mit jeweiligem Befinden wäre ganz schön. Gibt es weitere Erkrankungen? Wo sind Puls und Blutdruck unter den obigen Werten?

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.10.18
    Beiträge
    5

    Standard AW: Bitte mal meine Werte beruteilen

    @Alli-positiv

    Der hohe Blutdruck war wo ich das l-thyroxin auf 100mcg reduziert habe.

    Der Blutdruck war in der Nacht so extrem hoch ja in Ruhe , Herzbeschwerden und Taubheitsgefühl linke Backe und Lippen hatte ich auch war dann am Tag in der Notaufnahme im Krankenhaus musste dann 3 Tage bleiben und bekam etliche Medikamente für den Blutdruck trotzdem war der Nachts im liegen zwischen 180-190 zu 100-110

    Ich erhöhte dann das l-thyroxin auf 125mcg dann wurde der Blutdruck wieder besser dann nochmal auf 150mcg seit dem konnte ich einige Blutdrucksenker wieder weg lassen.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.10.18
    Beiträge
    5

    Standard AW: Bitte mal meine Werte beruteilen

    @janne1
    Habe noch eine Nebenniereninsuffizienz und einen Hypophysenvorderlappeninsuffizienz .
    Die Ernährung ist normal 3 Mahlzeiten eher gesund keine Süssigkeiten kein Jodsalz ausser was in den Lebensmittel ist.

    Leide wissen die nicht von wo die Taubheitsgefühle im Gesicht Mund her kommen.
    Laut Krankenhaus kein Schlaganfall.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.10.18
    Beiträge
    5

    Standard AW: Bitte mal meine Werte beruteilen

    @Schlomis Muddi
    Der TSH ist immer schon seit vielen Jahren supp. da eine Hypophysenvorderlappeninsuffizienz vor liegt.

    Die Werte sind auch schon seit Jahren so das der ft3 weit über dem ft4 liegt.

    Wenn ich wie gesagt das Tyhroxin reduziere dann werden die Symtome noch viel schlimmer der Blutdruck geht dann sehr hoch bekomme Herzrasen das Schwitzen wird viel schlimmer noch und die extreme Benommenheit wird dann noch schlimmer usw.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.702

    Standard AW: Bitte mal meine Werte beruteilen

    Zitat Zitat von Müller Beitrag anzeigen
    Hallo

    Bitte mal die Blutwerte anschauen.

    ...
    Wozu würdet ihr raten bei den Aktuellen Werten?

    LG
    Ich denke, das geht so einfach nicht. Erstens, wie Schlomis Muddi sagte, sind die Referenzbereiche der freien Werte irreführend, Obergrenze viel zu hoch, vermutlich für Leute, die ihr Thyroxin 2-4 Stunden vor der BE morgens einnehmen. War das bei dir der Fall? Wenn nicht: Gehe mal in ein anderes Labor mit normalen Referenzbereichen für Nüchternkontrolle, vor allem beim fT4: etwa 0,9 - 1,7 oder auch 0,7 - 1,4 oder ähnlich. In der Messeinheit ng/dl sicher nicht über 1,8. Das empfehle ich dir dringend, wenn du realistische Nüchternwerte bekommen willst.

    Zweitens, eine einzige Wertekonstellation kann man schlecht beurteilen, es sei denn, die Werte sind ganz außerordentlich. Guck mal in die Profile nicht aller, aber vieler Leute, wer fragen stellt, bietet ein ausgefülltes Profil über den "Werdegang".

    Hypophysenvorderlappeninsuffizienz: Hast du eine einschlägige Diagnose vom Endokrinologen?

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.314

    Standard AW: Bitte mal meine Werte beruteilen

    Das mit den Nieren hatte ich anhand des nächtlichen Blutdrucks vermutet. Frage mal bei Jutta K an. Sie hat n. m. I. jemand in der Familie mit Niereninsuffizienz.

    Am Ende muss der Blutdruck aber runter.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    5.084

    Standard AW: Bitte mal meine Werte beruteilen

    Hallo Janne!

    Frage mal bei Jutta K an. Sie hat n. m. I. jemand in der Familie mit Niereninsuffizienz.
    Ja, mein Mann hat terminale Niereninsuffizienz mit Dialyse. Allerdings schreibt Müller, dass er/sie eine NEBENniereninsuffizienz (= Cortisolmangel) hat, und das ist ja was anderes als Niereninsuffizienz.

    @Müller
    Wenn Du eine Nebenniereninsuffizienz hast, dann ist diese wahrscheinlich sekundär durch die Hypophysenvorderlappeninsuffizienz (ACTH-Mangel) bedingt, oder? Nimmst Du Hydrocortison und wenn ja, was für eine Dosis? Hast Du die Hydrocortison-Dosis vielleicht in letzter Zeit verändert (erhöht, vermindert)? Bist Du aufgeklärt/geschult über die Möglichkeit einer Addison-Krise (z. B. aufgrund von Stress, durch Infekte, Fieber etc.) und weißt Du, wie Du Dich im Notfall zu verhalten hast und dass Du dann die Hydrocortison-Dosis vorübergehend deutlich erhöhen musst?

    Ich frage, weil zumindest einige Deiner Symptome (Benommenheit, Übelkeit, Bauchschmerzen, Verdauungsprobleme) auf eine sich vielleicht anbahnende Addison-Krise hindeuten könnten, und da eine solche leider sehr schnell lebensgefährlich werden kann, würde ich Dir sehr raten, Dich bitte wegen Deiner Beschwerden UMGEHEND an einen Arzt zu wenden. Wenn Dein behandelnder Arzt wegen der Feiertage schon geschlossen hat, dann wende Dich bitte an den ärztlichen Bereitschaftsdienst (Tel. 116117) bzw. an die Notaufnahme eines Krankenhauses vor Ort.

    Ich würde da die SD-Werte erstmal hintenanstellen, LT-Dosis erstmal so weiternehmen wie bisher und erst, wenn sicher ausgeschlossen ist, dass Deine Symptome nicht durch zu wenig Hydrocortison bedingt sind, dann evtl. mal darüber nachsinnen, ob und wie man die Einstellung mit LT evtl. optimieren könnte.

    @Panna:
    sind die Referenzbereiche der freien Werte irreführend, Obergrenze viel zu hoch, vermutlich für Leute, die ihr Thyroxin 2-4 Stunden vor der BE morgens einnehmen. War das bei dir der Fall? Wenn nicht: Gehe mal in ein anderes Labor mit normalen Referenzbereichen für Nüchternkontrolle, vor allem beim fT4: etwa 0,9 - 1,7 oder auch 0,7 - 1,4 oder ähnlich. In der Messeinheit ng/dl sicher nicht über 1,8. Das empfehle ich dir dringend, wenn du realistische Nüchternwerte bekommen willst.
    Der Messwert ist abhängig von der Messmethode, nicht vom Referenzbereich. Und mit der Messmethode des Testkists von Müller wurden nun einmal 1,4 ng/dl gemessen. Punkt.

    Labore, die Abbott-Testskits und die entsprechenden Referenzbereiche verwenden, würde ich nach wie vor nicht empfehlen, insbesondere nachdem Abbott letztes Jahr schon wieder unangenehm aufgefallen ist und wegen eines falsch messenden fT3-Testskits von der FDA gezwungen wurde, eine internationale Rückrufaktion zu starten. Siehe: https://www.accessdata.fda.gov/scrip....cfm?ID=168630

    Im übrigen machen Extra-Referenzbereiche für fT4 für mit LT-Behandelte Patienten wohl doch durchaus Sinn, da fT4-Werte bei LT-Nehmern nun einmal bekanntermaßen nach oben verschoben sind und bei normalem TSH höher liegen als bei unbehandelten, SD-gesunden Menschen. Referenzbereiche für gesunde Menschen sind darum nicht unbedingt passend für LT-Nehmer.
    Siehe auch: https://academic.oup.com/jes/article...ON-623/5483370

    Liebe Grüße
    Jutta

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •