Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 34 von 34

Thema: Bitte um Reduzierungs-Tipps

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.04.12
    Beiträge
    734

    Standard AW: Bitte um Reduzierungs-Tipps

    So, jetzt hat ein befreundeter Arzt Zweifel gesät: er meinte, so eine niedrige Dosis (aktuell weiterhin 37,5µg) sei eh nur Placebo, da könnte ich LT auch gleich ganz sein lassen.

    Ich glaube das ja eigentlich nicht, aber - grrr - der Zweifel ist jetzt halt da (auch der, dass es vielleicht doch zu wenig ist...?) *seufz*

    Weiß man dazu etwas - nicht speziell zu meinem Fall, sondern generell zu Mindestdosierungen o.ä.?

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.063

    Standard AW: Bitte um Reduzierungs-Tipps

    Mindestdosierungen gibt es nicht und kann es auch nicht geben. Die Menschen sind alle unterschiedlich. Lass Dir doch nichts vormachen! Das ist doch das gleiche mit den Ärzten die behaupten man müsste erst bei TSH > 10 behandeln oder nur nach TSH einstellen reicht, oder, oder, oder. Es wird immer einen geben, der anderer Ansicht ist.
    Naja und wenn Du es ausprobieren willst, dann lasse es doch weg. Das wäre dann noch eine Schlussfolgerung mit der ich mitgehen könnte. Aber der umgedrehte Fall, es müsste dann ja zwangsläufig zu wenig sein, damit fange ich nichts an.
    Es ging Dir doch gut im Moment, oder hatte ich das falsch in Erinnerung? Wenn dem immer noch so ist, pfeif drauf ganz ehrlich. Nichts geht über Wohlbefinden.
    LG

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.934

    Standard AW: Bitte um Reduzierungs-Tipps

    Zitat Zitat von büchi Beitrag anzeigen
    So, jetzt hat ein befreundeter Arzt Zweifel gesät: er meinte, so eine niedrige Dosis (aktuell weiterhin 37,5µg) sei eh nur Placebo, da könnte ich LT auch gleich ganz sein lassen.

    Meine Freundin nimmt 12,5. Gelegentlich nur 6,25 . Von den Werten her könnte sie es weglassen, aber sie hat bei 12,5 kaum/sehr viel weniger Kopfschmerzen (ich wollte es auch nicht glauben, aber es wird akribisch Buch geführt). Bei 18 mcg kriegt sie Schnappatmung. Hat Hashimoto.

    Wäre ich bei 44 - max. 50 mal ruhig stehen geblieben damals, vor vielen Jahren, wäre ich eben nicht über einen langen Umweg unter 125 mcg (ja, dort oben, wo noch Luft genug ist ) bei jetzt 56 mcg gelandet.

    Früher hat man LT eher erst bei richtiger manifester Unterfunktion gegeben. Und für jene Leute war 50 als Einstiegsdosis meist richtig.

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.04.12
    Beiträge
    734

    Standard AW: Bitte um Reduzierungs-Tipps

    Danke ihr beiden, genau das wollte ich lesen.

    Ich mache dann weiter wie bisher.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •