Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Wohlfühldosis - werte

  1. #1

    Standard Wohlfühldosis - werte

    Hallo,

    Ich habe neue werte bekommen.

    Ich nehme seit 8 Wochen 62.5 lt und 2x2.5 thybon.12 Uhr und 16 Uhr.
    Be war mit 24 std Abstand lt und 16 std zur letzten thybon einnahme.

    Befinden: im allgemeinen gut, nur ab und zu sehr müde. Seit ein paar Tagen Übelkeit(nicht schwanger)

    Tsh 0.32 (0.20-4.0)
    Ft3 3.0 (2.0-4.4)
    Ft4 1.1 (0.93-1.7)

    Da es mir endlich seit ein paar Monaten wieder besser geht, würde ich nichts ändern. Verlauf im Profil.

    Meine frage nur, falls es mir wieder schlechter geht, soll ich eher lt erhöhen oder thybon reduzieren? Der tsh kommt auch wieder etwas höher .

    Lieben dank

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.513

    Standard AW: Wohlfühldosis - werte

    Wahrscheinlich ist ft3 noch etwas höher mit 16 Stunden Karenz. Ich würde die Dosis jetzt etwas länger halten bis die Hormone Gleichgewicht haben. Vielleicht hast Du Glück und nichts mehr ändern musst. Auch Dein TSH kann noch etwas höher kommen. Die Symptome können aber noch ändern. Wenn das Befinden stimmt sollte man nie ändern.

    Ganz liebe Grüße
    Peter

  3. #3

    Standard AW: Wohlfühldosis - werte

    Ja ich werde noch halten. Im nächsten Jahr dann wieder zur be. Aber Gott sei dank ist die Erschöpfung vorbei. Das war echt eine sehr sehr schlimme Zeit.

    Danke dir

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.513

    Standard AW: Wohlfühldosis - werte

    Du hattest mit Novo einfach zu viel T3. Das konnte so nicht gut gehen. 2 x 2,5 Thybon reichen meistens aus gegen Müdigkeit. Es geht immer nur nach Befinden, aber alle Symptome wegkriegen ist gar nicht so einfach. Vielleicht hättest Du schon mit 62 mcg LT aufhören müßen zum steigern. Manchmal hilft sogar eine Dosis länger halten.

  5. #5

    Standard AW: Wohlfühldosis - werte

    Ja. Ich hatte eine ganze Weile 62 lt genommen. Dann war ich immer müder geworden und erhöhte auf 75. Mein ferritin b12 und d3 Wert waren damals sehr niedrig. Ich hab dann alles über 4 Monate aufgefüllt und dann waren 75 wahrscheinlich zu viel, weil viel mehr an kam. Keine Ahnung. Wie hier schon gesagt wurde hätte ich nur senken müssen wahrscheinlich.

    Und dann fing der ganze Hickhack an. Aber gut. Wieder was gelernt. Ich werde jetzt nicht mehr nur an steigern denken.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    24.07.19
    Beiträge
    53

    Standard AW: Wohlfühldosis - werte

    Wieso hast du überhaupt mit Thybon angefangen? Deine Werte unter LT waren doch auch okay was FT3 angeht?!
    Wahrscheinlich hättest du einfach nicht zu schnell auf 75 steigern sollen. Zusätzliches Thybon macht die Einstellung nicht leichter.
    Immerhin hat man dann zwei Stellschrauben an denen man drehen muss. Deshalb sollte man m.E. erst damit anfangen, wenn man
    mit LT allein wirklich nicht weiterkommt. Deine Werte jetzt mit Thybon sind ja was den FT3 angeht genauso wie nur mit LT.

  7. #7

    Standard AW: Wohlfühldosis - werte

    Ich habe mit t3 angefangen, weil ich unter 75 lt mega erschöpft war. Aber wahrscheinlich waren meine werte nur zu hoch und ich hätte nur senken müssen.

    Unter 75 lt hatte ich ft4 1.5 und ft3 2.8 . Ich habe wahrscheinlich den hohen ft4 nicht vertragen. Hatte auch ganz schlimmes anfluten. Total benommen und fertig.

    Ich fühle mich um Welten besser jetzt.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.513

    Standard AW: Wohlfühldosis - werte

    Ferritin brauchst Du für die Umwandlung und gegen Müdigkeit hilft auch. Vitamin D, Magnesium, Omega 3, Zink, und B12 sind nach meine Meinung auch sehr wichtig. Wenn die Vitalstoffe stimmen denkst Du gar nicht ständig auf steigern. Mit zu viel Hormone kannst Du höchstens die NN überlasten und dann fängt die Kreislauf an immer weiter steigern, und dadurch wird meistens noch schlechter. Deshalb ist es besser nur mit 6,25-er Schritten ändern. Wenn die Richtung doch falsch war kannst Du schneller zurück. Wir lernen immer dazu.

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    24.07.19
    Beiträge
    53

    Standard AW: Wohlfühldosis - werte

    Erstaunlicherweise hattest du zu Beginn der Diagnose dieselben freien Werte wie jetzt, nur dein TSH war leicht erhöht und ist jetzt sehr gering. Vielleicht hatten deine Beschwerden auch andere Ursachen als die SD?
    Ich will dir das Thybon nicht ausreden, aber vielleicht sollte man sich gut überlegen ob man langfristig Medikamente nehmen möchte, die man wahrscheinlich gar nicht braucht?! Der Regelkreis des Körpers wird damit ja
    ziemlich gestört. Und deine Werte sahen vor der Diagnose gar nicht schlimm aus. Nur meine Meinung

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.513

    Standard AW: Wohlfühldosis - werte

    Zitat Zitat von cyrillz Beitrag anzeigen
    Erstaunlicherweise hattest du zu Beginn der Diagnose dieselben freien Werte wie jetzt, nur dein TSH war leicht erhöht und ist jetzt sehr gering. Vielleicht hatten deine Beschwerden auch andere Ursachen als die SD?
    Ich will dir das Thybon nicht ausreden, aber vielleicht sollte man sich gut überlegen ob man langfristig Medikamente nehmen möchte, die man wahrscheinlich gar nicht braucht?! Der Regelkreis des Körpers wird damit ja
    ziemlich gestört. Und deine Werte sahen vor der Diagnose gar nicht schlimm aus. Nur meine Meinung
    Ich sehe das auch so, trotzdem würde ich abwarten und nicht schon wieder ändern. Thybon absetzen geht ganz schnell. Die erste grobe Fehler sehe ich schon mit Novo. Wenn jetzt alle Symptome verschwinden sind erst alles wieder gut.
    Geändert von Peter. (19.12.19 um 13:41 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •