Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

Thema: Neue Werte

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.12.10
    Beiträge
    400

    Standard AW: Neue Werte

    Wie macht ihr das bei den Hausärzten? Sagt ihr da, dass ihr die Dosis verändert habt oder nicht? Mein aktueller ist so ein TSH-Mensch und so viele Ärzte, die anders sind, gibt es hier im Ort nicht. Halte ich einfach meine Klappe und warte die nächste Blutabnahme im Dezember ab oder sage ich etwas?

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Adele
    Registriert seit
    27.04.16
    Beiträge
    479

    Standard AW: Neue Werte

    Wenn du schon weißt, das er nur nach TSH geht, würde ich erstmal die Werte abwarten. Ich glaube, ich kann etwas nachempfinden, wie du dich da fühlst. Es ist anstrengend und auch deprimierend, wenn man immer kämpfen muss.

    Ich finde meine neue Ärztin durchaus sympathisch, aber das es jedes mal Diskussionen gibt, wenn ich -obwohl schon Selbstzahler- die freien Werte haben möchte, geht mir so langsam extrem gegen den Strich.

    Von daher würde ich keine Energie aufwenden, bevor tatsächlich notwendig.

    LG
    Adele

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.730

    Standard AW: Neue Werte

    spätestens bei der Auswertung der Werte, solltest Du dem behandelnden Arzt, die tatsächliche Dosierung ansagen. Wenn Deine Werte nicht entgleist sind, wirst Du i.d.R. keine grossartigen Diskussionen befürchten müssen. Sonst ist es der falsche Arzt für Dich.
    Du willst nicht belogen werden und der Arzt auch nicht. Er kommt ja dann auch zu falschen Schlüssen und Du beschwerst Dich dann vielleicht noch deswegen.
    Ehrlichkeit bringt Dich da weiter.

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.12.10
    Beiträge
    400

    Standard AW: Neue Werte

    Danke für die Rückmeldungen, dann warte ich bis zur nächsten Blutabnahme im April.

    Ich hoffe, dass ich bis dahin in dieser Gemeinschaftspraxis einen Termin bei dem anderen Arzt bekomme, bei dem mein Freund in Behandlung ist. Der macht die freien Werte auf Kasse und nimmt das Befinden ernst.....(Meiner macht nur das TSH, freie Werte nur als IGEL....und hat mir schon mehrmals gesagt, dass das TSH reicht... Leider bin ich als Neuzugang in der Praxis erst mal zum ganz neuen, sehr jungen Arzt gekommen.

    Am Donnerstag steht noch eine 24h Blutdruckmessung und am Montag die Besprechung an.

    Ich habe mir vorgenommen, bis auf Weiteres erst einmal die Klappe zu halten.

    Das doofe ist, dass im Nuk Bericht drin steht, dass ich von mir aus senken wollte, er aber keinen Anlass dazu sieht. Ich hoffe mal, da kommen keine Rückfragen....
    Geändert von Brummbär (20.01.20 um 23:10 Uhr)

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.12.10
    Beiträge
    400

    Standard AW: Neue Werte

    Nächste BE steht jetzt für KW 12 an. Die ÜF-Symptome sind verschwunden, allerdings habe ich seit ca 5 Wochen einen Infekt, der nicht so richtig weggeht. Sollte ich den Termin lieber verschieben?

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.730

    Standard AW: Neue Werte

    Ich würde den Termin trotzdem wahrnehmen. Vielleicht sind ja die Werte Mitschuld, dass der Infekt so lange anhält.

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.12.10
    Beiträge
    400

    Standard AW: Neue Werte

    Neue Werte:

    Alte Werte Dez 2019: gleiches Labor 87,5 Lt (nicht vor BE)

    Befinden: hoher BD, Herzklopfen, aggressiv, wie überdosiert

    TSH: 1,24
    Ft4: 1,75 (0.9-1.7) 106%
    FT3: 3,33 (2,0-4,4) 83%

    Ende Januar auf 81,25 LT gesenkt.

    Werte heute (kein LT vor BE)

    nächtliches hochschrecken, morgens wie überdosiert,nach dem Frühstück alles ok

    TSH: 1,81
    Ft4: 1,56 (0.9-1.7) 83%
    Ft3: 2,89 (2.0-4.4) 37%

    Was meint ihr?
    Geändert von Brummbär (10.06.20 um 15:27 Uhr)

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.12.10
    Beiträge
    400

    Standard AW: Neue Werte

    Könnte eine Abendeinnahme evtl helfen?

    Gibt es Erfahrungswerte dazu?

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.689

    Standard AW: Neue Werte

    Ich kann nur wiederholen, was ich schon mal schrieb:

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Warum möchtest du eine werte- wie symptommäßig ungute Dosis behalten?

    Splitten ändert die Dosis grundsätzlich nicht.
    (ergänze: Abendeinnahme auch nicht, evtl. sogar umgekehrt)

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.12.10
    Beiträge
    400

    Standard AW: Neue Werte

    Falsch ausgedrückt......ich will schon bei den 81,25 bleiben.

    Vlt fällt dann das aufschrecken weg - weil man es verschläft? Wobei das ja genaugenommen aktuell vor der LT-Einnahme auftritt, es liegt also nicht am anfluten etc....

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •