Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Seit Reduktion dauernd Blasenentzündungen

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.07.14
    Beiträge
    1.156

    Standard Seit Reduktion dauernd Blasenentzündungen

    ....kommt das von zu wenig LT bzw. UF? Kenne das nämlich von meinem Hund, der bis zur Entdeckung und Behandlung seiner UF permanent Blasenentzündungen hatte. Nach der Behandlung mit SD-Hormonen nicht mehr.
    Für mich isses nen Grund jetzt wieder weiter hoch zu gehen. Ich kenne mein Leben lang fast überhaupt keine Blasenentzündung (genauer gesagt hatte ich in all den Jahren nur eine) und Punkt mit der Reduktion, mit der es mir auch gar nicht gut geht, schon die dritte jetzt innerhalb von 3 Monaten.
    Kennt noch jemand das Problem im Zusammenhang von zu wenig LT?
    LG Emmelie

  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.546

    Standard AW: Seit Reduktion dauernd Blasenentzündungen

    Blasenentzündungen bekommen auch viele Frauen in und nach den Wechseljahren, sie sind oft bedingt durch einen Östrogen Mangel. Es gibt gute Östriol Vaginalcremes, die schnell einen Mangel beseitigen und damit ist man meistens auch schon das Problem los.

    Das Blasenentzündungen etwas mit einer UF zu tun haben, glaube ich eher nicht. Allerdings kannst Du ja vorsichtshalber mal Dein LT etwas erhöhen, wenn Du denkst, dass es auch damit zu tun haben könnte.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.021

    Standard AW: Seit Reduktion dauernd Blasenentzündungen

    Da SD-Hormone und die weibliche miteinander interagieren und es dir eh schlecht geht, würde ich das probieren. Also wieder hoch gehen.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.16
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    482

    Standard AW: Seit Reduktion dauernd Blasenentzündungen

    Blasenentzündungen zwar (zum Glück!) nicht, aber Reizblase hatte ich mal in UF.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.07.14
    Beiträge
    1.156

    Standard AW: Seit Reduktion dauernd Blasenentzündungen

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Da SD-Hormone und die weibliche miteinander interagieren und es dir eh schlecht geht, würde ich das probieren. Also wieder hoch gehen.
    Ja, mache ich jetzt auch. Das ist an allen Orten, daß es mir nicht gut geht und ich glaube irgendwo nicht an x verschiedene Ursachen, die zeitgleich mit einer Reduktion gekommen sind. Mit der höheren Dosis 75 ging es mir tagsüber um Klassen besser, nachts halt leider nicht, deshalb probiere ich jetzt die Zwischendosis und wenn das nicht funktioniert, muß ich weitersehen.
    Ich denke schon, daß UF und Blase über die Schiene höhere Infektanfälligkeit oder weibliche Hormone zusammenspielen können, bei Reizblase habe ich es jetzt schon öfters gelesen, daß ein Zusammenhang besteht.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.021

    Standard AW: Seit Reduktion dauernd Blasenentzündungen

    Gibt es denn Nahrungsunverträglichkeiten oder auch sowas wie ein Diabetes der sich anpirscht? Bei Zöliakie ist ein Zusammenhang bekannt und Diabetes hat leider auch so einiges im Gepäck.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.07.14
    Beiträge
    1.156

    Standard AW: Seit Reduktion dauernd Blasenentzündungen

    Ja, Unverträglichkeiten habe ich ausgetestet gegen fast alle Gewürze. Aber seit Jahrzehnten. Weitere Sachen sollen im neuen Jahr in der Allergologie der Uniklinik getestet werden. Hab auch schon überlegt, ob es davon kommt, weil ich in letzter Zeit verstärkt im Restaurant gegessen habe. Das hab ich allerdings schon seit Anfang des Jahres. Diabetes wohl nein, obwohl mein Nüchternzucker immer leicht erhöht ist, Langzeitzucker ist immer absolut in Ordnung, eher niedrig. Aber auch diese Situation ist schon seit Jahren so.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.021

    Standard AW: Seit Reduktion dauernd Blasenentzündungen

    Allein ein erhöhter Zucker ist im Harn nachweisbar, nat. nicht mit den gängigen Messtäbchen ... Aber das ist dann schon eine optimales Mileu für Baktieren, dazu noch Durchfälle oder breiige Stühle und man ist anfälliger. Bei Zölikakie kommt meist noch die extratestinale Zöliakie hinzu, die Bauchspeichelsdrüse ist betroffen und d. h. wenig Insulin.

    Wie hoch ist den dein HbA1c? Ein Diabetes kommt ja schleichend und manchmal übersieht man die Vorzeichen.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.07.14
    Beiträge
    1.156

    Standard AW: Seit Reduktion dauernd Blasenentzündungen

    Wie hoch, weiß ich nicht (hab die Unterlagen nicht hier). Aber er ist wohl mehrfach genau in der Mitte, bzw. unterhalb der Mitte der Ref. gewesen, Insulin war auch okay und es wurde auch schon mal ein Belastungstest gemacht, der i.O. war. Dieser sollte nochmal wiederholt werden, weil ich währenddessen im Buchladen war, eigentlich hätte man sich nicht bewegen dürfen. Sie meinten aber er wäre dennoch so gut, daß nichts vermutet werden könne. Zöliakie habe ich nicht (es wurde Blut abgenommen und ein Stuhltest gemacht), ich kann auch problemlos vegane Würstchen aus Weizengluten essen. Durchfall habe ich nie.

    Das mit den Nahrungsmitteln werde ich jetzt angehen und auf Essen im Restaurant und unterwegs verzichten . das erscheint mir plausibel, daß dadurch die Blase gereizt wird
    Geändert von Emmelie (30.11.19 um 20:23 Uhr)

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.07.14
    Beiträge
    1.156

    Standard AW: Seit Reduktion dauernd Blasenentzündungen

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Da SD-Hormone und die weibliche miteinander interagieren und es dir eh schlecht geht, würde ich das probieren. Also wieder hoch gehen.
    So, ich bin jetzt hochgegangen und für Allgemeinbefinden war es wunderbar. Da meine Muskeln nicht mehr so verspannt sind, hoffe ich, daß es auch Auswirkungen auf die Blase haben wird

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •