Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: TSH so hoch wie nie

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.112

    Standard AW: TSH so hoch wie nie

    Und da Little Miss im ersten Beitrag den Namen einer Dame erwähnt, die einen Doktortitel hat,, wenn auch nicht von einer medizinischen Fakultät, würde ich genau diesen voll ausgeschriebenen Namen löschen.

    Das hätte den Vorteil, dass die hier im Forum vorgeschriebenen Regeln über Namensnennungen eingehalten würden, und außerdem vermarktet sich die Dame gut genug, es müssen nicht noch mehr Leute auf die Idee kommen, ihr Geld für nutzloses Wunderzeugs auszugeben.

  2. #12

    Standard AW: TSH so hoch wie nie

    Meinst du diese Dr. W., die ich wegen des Ashwagandhas erwähnte? Von der halte ich auch nicht so viel, hatte ich nur zusätzlich erwähnt, weil sie das auch empfiehlt. Einen Doktortitel hat die wohl aber schon, als Pharmazeutin. Ich bezog meine Infos wegen Kurkuma und Co von einem Blog, wo eine von Colitis Betroffene wissenschaftliche Erkenntnisse sowie ihre eigenen und andere Erfahrungsberichte teilt. U.a. auch bzgl. Hashi.
    Habe den Namen entfernt.
    Geändert von LittleMissSunshine18 (30.11.19 um 11:46 Uhr)

  3. #13

    Standard AW: TSH so hoch wie nie

    Jetzt muss ich doch nochmal nerven. Vllt hat noch jemand einen Rat.
    Ich sollte mich ja beim Hausarzt wegen des hohen TSH noch einmal melden. Hab ich jetzt getan und er sagt, ich soll auf jeden Fall hochdosieren und nicht, wie ich eigentlich wollte, noch 6 Wochen abwarten. Er meinte iwas von einem toxischen Zustand der SD, der sonst eintreten könne und das wäre nicht gut. Ich soll dann in 3 Wochen wiederkommen zur Kontrolle. Aber wäre in 3 Wochen nicht auch zu früh, um die Werte dann nach Hochdosierung beurteilen zu können? I
    Ich habe einen Termin zum Kontrollultraschall beim Nuk, aber leider erst im Januar. Ich weiß jetzt gar nicht so recht, was ich tun soll.
    Ich habe schon ein Druckgefühl vom Hals ausgehend bis zum Magen hin. Das hatte ich aber schon öfter und habe jedes Mal sonst die SD kontrollieren lassen und es war jedes Mal top. Daher denke ich, dass es diesmal auch stressbedingt ist und nicht an den Werten liegt. Hier nochmal die genauen Werte von letzter Woche und der Verlauf seit der Geburt meines zweiten Kindes. Sie ist Ende Oktober geboren. Ich war zum Ende SS, wie auch bei der 1.SS schon, bei einer Dosis von 162,5. Habe danach direkt auf 125 runter dosiert. 6 Wochen nach Entbindung:
    TSH -0.09 (0.30-4.00)
    Ft3 5.07 (3.53-6.30)
    Ft4 16.02 (8.0-16.5).
    Also wieder runter auf 100, wie vor der SS. Nach knapp 2 Monaten, Ende Januar dann:
    TSH 0.52
    ft3 4.98
    Ft4 13.68 (Normen wie oben)
    3 Monate später, Ende Mai:
    TSH 0.56
    Ft3 4.86
    Ft4 13.29.
    Da alles super war, habe ich dann erst nach 6 Monaten wieder testen lassen. Letzte Woche dann:
    TSH 5.52
    ft3 4.15
    ft4 11.24.

    Zum Vergleich, vor der Schwangerschaft:
    TSH 0.98
    ft3 5.20
    Ft4 12.78.
    Ich habe auch gerade Mal die Werte aus der Stillzeit mit meiner großen Tochter rausgesucht und festgestellt, dass ich da anscheinend permanent an der ÜF gekratzt habe. Bin da anders vorgegangen als jetzt. Erst auf 150 runter, dann auf 125 und ich glaube, bin aber nicht sicher, dann auch noch eine zeitlang 112.5. Die Werte zum Ende der Stillzeit lagen da
    TSH 0.16
    ft3 4.31
    Ft4 15.23.
    Die alten Normen stehen hier nicht mehr drauf, aber die Grenze für ft4 lag damals noch höher, glaube bei 18.iwas und die Untergrenze für ft3 bei 2.iwas. Einen Monat nach dem Abstillen dann alles super in der Norm, da hatte ich auf jeden Fall schon wieder die 100er Dosis.
    Mein Hausarzt meinte, das Stillen beeinflusst die Werte nicht, das sieht aber doch danach aus.
    Meine Tochter ist jetzt 1 Jahr, ich stille noch abends und leider noch viel nachts. Sie nimmt keinen Schnuller und lässt sich leider nicht anders beruhigen (beim Versuch hat sie 2.5 Std durchgebrüllt). Das ist natürlich auch unbewusst Stress für den Körper. Da sie bei uns schläft, schlafe ich direkt weiter, aber schon allein das mehrmalige Aufwachen kann sich ja auf den Hormonspiegel auswirken, denke ich.
    Vitaminstatus ist übrigens alles prima, habe Vit D, Ferritin und B12 immer im Blick, im Januar habe ich auch Selen, Zink, B6 und Magnesium testen lassen. Bis auf leicht erniedrigtes Magnesium war alles prima.

    Wenn ihr jetzt erhöhen würdet, dann nur um 12.5 oder gleich um 25? Wie gesagt, am Befinden kann ich es nicht fest machen, da ich noch nie irgendeine Änderung gemerkt habe, egal wie meine Werte waren.

    Danke für eure Einschätzung!

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.475

    Standard AW: TSH so hoch wie nie

    Nach meine Meinung sind die freien Werte viel zu hoch noch weiter zu steigern. Es geht Dir gut, und deshalb solltest Du auch nichts ändern.

  5. #15

    Standard AW: TSH so hoch wie nie

    Peter, danke für deine Antwort. Aber bist du bei meinem ganzen Wertegeschreibsel eventuell durcheinander gekommen? Entschuldigt, die Unübersichtlichkeit. Habe alles reingeschrieben, was mir iwie relevant erschien.
    Die aktuellen Werte sind diese:
    TSH*5.52 (0.30-4.00)
    ft3*4.15 (3.53-6.30)
    ft4*11.24 (8.0-16.5).
    Ich frage mich auch, ob die freien Werte es nicht legitimieren würden erstmal noch abzuwarten. Aber viel zu hoch zum Steigern sind sie wahrscheinlich eher nicht, oder?

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.475

    Standard AW: TSH so hoch wie nie

    Ich würde einfach abwarten. Die Werte sind so lange richtig bis Du Dich damit wohl fühlst. Ich sage nicht, dass die Werte zu hoch sind, aber ich würde lieber abwarten als ändern. Überdosierung ist nicht immer lustig. Wegen falsche TSH würde ich sicher nicht ändern. Sei froh, dass es Dir gut geht. Vielleicht sagen die Experten noch was dazu. Es ist natürlich Deine Entscheidung, aber warum solltest Du falsch entscheiden, wenn es nicht nötig ist.

    Ganz liebe Grüße
    Peter

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.792

    Standard AW: TSH so hoch wie nie

    Wenn ich nix an den Augen habe reden wir von diesen Werten:

    Da alles super war, habe ich dann erst nach 6 Monaten wieder testen lassen. Letzte Woche dann:
    TSH 5.52
    ft3 4.15
    ft4 11.24.
    Da kann man erhöhen.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.02.09
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    627

    Standard AW: TSH so hoch wie nie

    Ich finde auch, man KANN da erhöhen. Würd ich trotzdem nicht machen, so lang es mir gut geht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •