Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Neu hier - V.a. Hashimoto, derzeitige ÜF

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.11.19
    Beiträge
    8

    Standard Neu hier - V.a. Hashimoto, derzeitige ÜF

    Hallo zusammen!
    Wie schön, dass es so ein Forum gibt. Ich erhoffe mir hier mehr Information und Inspiration als von den Ärzten

    Ich habe soeben nach einigen Wochen voller Arztbesuche und vor allem Wartezeiten die Verdachtsdiagnose Hashimoto-Thyreoiditis bekommen. Meine Werte habe ich ins Profil geschrieben.
    Aktuell befinde ich mich ja noch in der Überfunktion. Deswegen hat mir der Arzt heute einen Betablocker gegen meine Herzsymptome verschrieben. Jetzt brauche ich mal eine Inspiration, ob ich den nehmen soll. Ich habe aktuell eine Ruheherzfrequenz von etwa 70 (als ich noch gesund war, lag sie bei 60). Der Blutdruck lag in den Arztpraxen jetzt immer bei 140:90, zuhause aber konsequent um die 115:75. Mein Problem ist, dass die Herzfrequenz unter Belastung enorm rasch ansteigt und ich sehr schnell kurzatmig werde. Dann habe ich auch spürbares Herzklopfen. Das müsste doch aber besser werden, sobald der Zerfallsprozess in der Schilddrüse sich verlangsamt? Kann ich nicht auch einfach abwarten? Auf Sport, Kaffee und Alkohol verzichte ich ohnehin schon seit Wochen.

    Und noch eine Frage: was außer Hashimoto könnte es denn noch sein?

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.06
    Ort
    München
    Beiträge
    1.971

    Standard AW: Neu hier - V.a. Hashimoto, derzeitige ÜF

    Zitat Zitat von Waschine Beitrag anzeigen
    Mein Problem ist, dass die Herzfrequenz unter Belastung enorm rasch ansteigt und ich sehr schnell kurzatmig werde.
    Hallo! Wenn ich das lese, muss ich sofort an Eisenmangel denken. Das würde ich an Deiner Stelle abklären lassen.. Im "Forumswissen" findest Du viele weiterführende Informationen hierzu.

    Viele Grüße!

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.11.19
    Beiträge
    8

    Standard AW: Neu hier - V.a. Hashimoto, derzeitige ÜF

    Zitat Zitat von Beamuc Beitrag anzeigen
    Eisenmangel
    ... hat die Hausärztin mit gecheckt, mein Eisenwert ist ok.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.118

    Standard AW: Neu hier - V.a. Hashimoto, derzeitige ÜF

    Zitat Zitat von Waschine Beitrag anzeigen
    Ich habe soeben nach einigen Wochen voller Arztbesuche und vor allem Wartezeiten die Verdachtsdiagnose Hashimoto-Thyreoiditis bekommen.
    ...
    Und noch eine Frage: was außer Hashimoto könnte es denn noch sein?
    War unter den Ärzten auch ein Nuklearmediziner und hat man eine Szintigrafie gemacht? Hat man bei dir neben der TPO-AK auch die TRAK geprüft?

    Differentialdiagnosen sind etwa: Autonomie bzw. heißer Knoten oder Morbus Basedow. Die Szintigrafie kann für die Diagnose entscheidend sein.

    TPO-AK sind relativ beliebig auch bei Autonomie (nebst einer Autoimmunkrankheit wie Hashimoto oder Morbus Basedow auch denkbar) und zum größten Teil auch bei Morbus Basedow mit dabei.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.11.19
    Beiträge
    8

    Standard AW: Neu hier - V.a. Hashimoto, derzeitige ÜF

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    War unter den Ärzten auch ein Nuklearmediziner und hat man eine Szintigrafie gemacht? Hat man bei dir neben der TPO-AK auch die TRAK geprüft?
    Bisher keine Szintigrafie. In der Sono wurden aber keine Knoten gesehen, und die TRAK sind im Normbereich (siehe Profil).

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.118

    Standard AW: Neu hier - V.a. Hashimoto, derzeitige ÜF

    Zitat Zitat von Waschine Beitrag anzeigen
    Bisher keine Szintigrafie. In der Sono wurden aber keine Knoten gesehen, und die TRAK sind im Normbereich (siehe Profil).
    Das ist schon mal ganz gut, allerdings kann man heiße "Stellen" nicht unbedingt per Sono sehen. Die TRAK würde ich aus folgendem Grund doch noch etwas weiter verfolgen: Deine Werte sind nicht allzu hoch, sollte das ein noch ganz "junger" MB früh erwischt sein, könnte eine Erhöhung noch kommen. Also sicherheitshalber. Und auch weil dein fT3 ein klein wenig vorauseilt, was eher MB-typisch sein könnte.
    Weil: bei Hashitoxikose lecken die Zellen, und weil ja die Schilddrüse mehr T4 herstellt als T3, würde man einen zumindest genauso hohen fT4 erwarten wie der fT3. Allerdings ist die Referenzgrenze eher hoch gesteckt, von daher kann man den fT4-Wert nicht ganz genau einordnen. Aber fürs Erste ist fT3 voraus, was bei MB typisch ist.

    Also einfach weiter und gründlich mehrere Parameter beobachten. Die Szinti ist ein wichtiges diagnostisches Mittel, ich würde nicht darauf verzichten wollen.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.11.19
    Beiträge
    8

    Standard AW: Neu hier - V.a. Hashimoto, derzeitige ÜF

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Also einfach weiter und gründlich mehrere Parameter beobachten. Die Szinti ist ein wichtiges diagnostisches Mittel, ich würde nicht darauf verzichten wollen.
    Ok danke, panna. Ich hoffe, der Arzt sieht das auch so
    Am 18.12. hab ich den nächsten Termin.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.946

    Standard AW: Neu hier - V.a. Hashimoto, derzeitige ÜF

    Ist der Termin dann beim Nuklearmediziner? Ein Internist ist nicht der Facharzt für SD-Erkrankungen.

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.11.19
    Beiträge
    8

    Standard AW: Neu hier - V.a. Hashimoto, derzeitige ÜF

    Nein, wieder beim Internisten. Die Praxis ist aber auf Schilddrüsenerkrankungen spezialisiert...

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.441

    Standard AW: Neu hier - V.a. Hashimoto, derzeitige ÜF

    Zitat Zitat von Waschine Beitrag anzeigen
    Kann ich nicht auch einfach abwarten? Auf Sport, Kaffee und Alkohol verzichte ich ohnehin schon seit Wochen.
    Naja, kannst du schon, es ist halt belastend ... Du hast einen leicht erhöhten FT3-Wert und einen FT4-Wert möglicherweise über deinem Optimum (Labor Schottdorf hat einen eher hoch angesetzten FT4-Referenzbereich), das reicht als Erklärung für die Beschwerden, finde ich. Eisenspeicher auffüllen kann ggf. nicht schaden, ist aber eine andere Baustelle.

    Achtest du auf jodarme Ernährung? Kein Meeresfisch, keine Algen, kein Jodsalz, wenig Milch und wenn, dann eher ländlich erzeugte Weidemilch statt Discounter-Billigmilch?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •