Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: MB nach 5w Behandlung Schlaflosigkeit

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.439

    Standard AW: MB nach 5w Behandlung Schlaflosigkeit

    Wieso eigentlich der Hang zu Zwischenschritten und gegen größere Reduzierungen, wenn die Dosis doch eindeutig viel zu hoch ist? Die Hemmer setzen doch beim Jod an, das heißt, sie wirken doch eh nicht von heute auf morgen ...

    Klar sind große Sprünge nicht so toll, weil schwer einzuschätzen, was dabei rauskommt. Von daher wäre es immer besser, wenn niemand überdosiert wäre. Aber wenn es nun mal passiert ist?

    (Ich würde aus purer Ungeduld mit der UF für zwei Tage nur 10 mg nehmen und das mit den zwei Tagen davor zur viertägigen Durchschnittsdosis von 20 mg erklären und dann mit der eigentlichen Dosis weitermachen. Was nicht heißt, dass man das soll.)
    Geändert von Irene Gronegger (03.12.19 um 00:15 Uhr)

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.106

    Standard AW: MB nach 5w Behandlung Schlaflosigkeit

    Ich würde sagen: Aus Erfahrung.

    Wir haben hier schon hübsche Wertehochhüpfer gesehen nach Radikalsenkungen, wenn MB noch ausreichend aktiv ist und die neue Dosis die Produktion nicht ausreichend hemmt.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.439

    Standard AW: MB nach 5w Behandlung Schlaflosigkeit

    Klar, wenn sie dann zu niedrig ist, ist das schlecht. Aber wenn sie passend scheint, ist es ja was anderes.

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.11.19
    Beiträge
    7

    Standard AW: MB nach 5w Behandlung Schlaflosigkeit

    Danke für die Infos.

    Ich hab jetzt (aus purer Ungeduld) 10mg genommen, vielleicht ändere ich wieder auf 20mg.

    Die Anfangsdosis von 40mg kam mir auch viel zu hoch vor. Aber ich hab halt dem Arzt geglaubt.
    Kontrolle hab ich auch wieder bald. Hoffentlich wird das dann klarer.

    Leberwerte und Blutbild ist alles ok!

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.11.19
    Beiträge
    7

    Standard AW: MB nach 5w Behandlung Schlaflosigkeit

    Mein Gedanke ist auch, dass 10mg generell (bei meinen eh nicht so hohen Anfangswerten) auch ausgereicht hätten?

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.106

    Standard AW: MB nach 5w Behandlung Schlaflosigkeit

    Zitat Zitat von porsche Beitrag anzeigen
    Mein Gedanke ist auch, dass 10mg generell (bei meinen eh nicht so hohen Anfangswerten) auch ausgereicht hätten?

    Am Anfang? Da hätte ich schon 20 gegeben/genommen für zwei Wochen, und dann eben geguckt, was sich tut.

    Kontrolle bald: Für eine aussagefähige Kontrolle brauchst du aber mindestens 12-14 Tage gleich bleibender Dosis.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.590

    Standard AW: MB nach 5w Behandlung Schlaflosigkeit

    Ich würde keinesfalls von 10mg auf 20mg hoch gehen. Die 15mg sind, denke ich ein gutes Maß. Die Achterbahnfaahrten sind oft Auslöser für eine EO, deshalb meine Vorsicht.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.106

    Standard AW: MB nach 5w Behandlung Schlaflosigkeit

    ... missverstandenes, kann weg

  9. #19
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.11.19
    Beiträge
    7

    Standard AW: MB nach 5w Behandlung Schlaflosigkeit

    Ok, ich bleib jetzt auf 15mg.

    Bei mir ist es so, dass
    - von Symptomen/ich brauch einen Arzt
    - bis Termin
    - bis Werte bestimmt
    - bis ärztliche Beurteilung
    - und somit Dosisanpassung
    ca 2 Wochen vergehen. Wie macht ihr denn das?

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.106

    Standard AW: MB nach 5w Behandlung Schlaflosigkeit

    Das ist bei einem akuten MB nicht wirklich vertretbar, meinst du jetzt den Hausarzt?

    Ich schließe mich Karin an, dein Hüpfen auf 10 aus Ungeduld halte ich nicht für gut. Rauf-runter bzw in dem Fall umgekehert kann sich rächen, die Minimini-Unterfunktion ist nur ein Klacks, durch die große Reduktion schnell behoben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •