Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Thema: Werte eines 18-jährigen

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.475

    Standard AW: Werte eines 18-jährigen

    Nur einfach Euthyrox verschreiben mit so hohe ft4 Werte finde ich trotzdem unverantwortlich. Die Ärzte gehen meistens nur nach TSH. Er hätte mal mindestens ft3 gebraucht. Für mich sagt der Körpertemperatur schon ob die SD überhaupt arbeitet, auch wenn diese Diagnose nur die erste Schritt wäre ohne Blutwerte. Ob seine ft4 Hormone wirklich die Zellen erreichen ist eine ganz andere Sache. Die schnellste Termin bei uns ist meistens MRT. Damit würde ich anfangen.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    562

    Standard AW: Werte eines 18-jährigen

    Er produziert doch ft4 ohne Ende, warum sollte also die Schilddrüse nicht arbeiten

    Diagnostik nach Körpertemperatur? Ernsthaft? Wäre mir zu unsicher. Ich würde erstmal alle relevanten Blutwerte machen lassen plus Ultraschall. Und dann weitersehen. Bei einem Facharzt.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.475

    Standard AW: Werte eines 18-jährigen

    Zitat Zitat von Schlomis Muddi Beitrag anzeigen
    Er produziert doch ft4 ohne Ende, warum sollte also die Schilddrüse nicht arbeiten

    Diagnostik nach Körpertemperatur? Ernsthaft? Wäre mir zu unsicher. Ich würde erstmal alle relevanten Blutwerte machen lassen plus Ultraschall. Und dann weitersehen. Bei einem Facharzt.
    Körpertemperatur kannst Du zu Hause machen, bis eine ft3 dazu kommt. Ich selbst komme damit gut klar. Teilweise habe mein 37 °C Höchsttemperatur wieder. Mit LT hat es aber nie geklappt. MRT und Ultraschall und Endo Termin dauert leider etwas länger. Nach Vorschriften für Hausärzte war sogar alles richtig gemacht. Ft3 ist angeblich nicht notwendig für die erste Diagnose. Deshalb habe ich die Schulmedizin teilweise verlassen. Es ist traurig, wenn der Patient entscheiden muss welche Untersuchungen nötig sind. Ob die Beschwerden wirklich alle von SD kommen weiß auch niemand.

  4. #14
    Benutzer
    Registriert seit
    03.08.19
    Ort
    Bergheim bei Köln
    Beiträge
    70

    Standard AW: Werte eines 18-jährigen

    Find es auch komisch, wieso der Arzt den fT3 Wert 2x nicht bestimmt hat. (Budget Blutuntersuchungen?)

    Bei mir gabs nen Zusammenhang wie von Peter beschrieben. Bei 36,5 Grad scheint bei mir Idealbereich zu sein. Ist er mal drunter, fühl ich mich richtig schlapp. 36,1-36,3 z.B. nicht optimal, seit 2 Monaten nicht gehabt. Geht es mal auf 36,7 rauf, dann bin ich überdreht und schwitze in Ruhe.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.475

    Standard AW: Werte eines 18-jährigen

    Zitat Zitat von Alli-positiv Beitrag anzeigen
    Find es auch komisch, wieso der Arzt den fT3 Wert 2x nicht bestimmt hat. (Budget Blutuntersuchungen?)

    Bei mir gabs nen Zusammenhang wie von Peter beschrieben. Bei 36,5 Grad scheint bei mir Idealbereich zu sein. Ist er mal drunter, fühl ich mich richtig schlapp. 36,1-36,3 z.B. nicht optimal, seit 2 Monaten nicht gehabt. Geht es mal auf 36,7 rauf, dann bin ich überdreht und schwitze in Ruhe.
    Hier kannst Du nachlesen warum Hausärzte kein ft3 machen müssen.
    https://www.awmf.org/uploads/tx_szle...rt_2017-04.pdf

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    562

    Standard AW: Werte eines 18-jährigen

    In meinen Augen totaler Quatsch mit der Körpertemperatur. Da gibt es doch einiges, was verfälscht oder fehleranfällig ist. Geht los beim Zyklus (möglicherweise auch anderen Hormonschwankungen?), weiter beim Eisenmangel, Tageszeit, Fett- und Muskelanteil, Alter ... und hört bei der Öffnung auf, wo man das Thermometer reingeschoben hat

    Wahrscheinlich gibts noch viel mehr Einflussfaktoren, bin ja nur Laie

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.475

    Standard AW: Werte eines 18-jährigen

    Ich messe auch mein BD regelmäßig, was für Euch auch Quatsch ist, aber damit kann ich mein SD Dosis gut einstellen. Früher mit LT habe ich nie schwitzen können. Und jetzt geht es plötzlich. Körpertemperatur alleine sagt sicher nicht viel aus. Ich wollte nur wissen ob die Zellen tatsächlich genug T3 haben, wie ft4 das anzeigt. Manche frieren aber mit Hashi ständig. Ich frage mich woran kann es liegen. Sei froh, dass Dein Umwandlung noch gut funktioniert. Ich habe leider keine SD mehr, aber wenigstens die Lösung gefunden, dass es mir wieder gut geht. Dafür habe ich aber kein HA mehr. Ich lasse mich nicht mehr bevormunden. Niemand soll mir erklären wann es mir gut geht.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.794

    Standard AW: Werte eines 18-jährigen

    Keine AK's, kein fT3, kein US... das stimmt mich schon kritisch. Dann fehlt mir hier noch die Angabe ob das eine Nüchtern-Blutabnahme war (d. h. kein LT am Morgen vor der Blutabnahme). Fragen über Fragen.

    Ich kann nur raten den Arzt sorgfälltig auszusuchen, sowas erspart viel Zeit und Leid.

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    562

    Standard AW: Werte eines 18-jährigen

    Zitat Zitat von Peter. Beitrag anzeigen
    Sei froh, dass Dein Umwandlung noch gut funktioniert.
    Du kannst gerne in mein Profil schauen Und selbst damit habe und hatte ich immer eine korrekte Körpertemperatur.

    Ich habe leider keine SD mehr, aber wenigstens die Lösung gefunden, dass es mir wieder gut geht.
    Dafür habe ich aber kein HA mehr. Ich lasse mich nicht mehr bevormunden. Niemand soll mir erklären wann es mir gut geht.
    Moment mal - Du schreibst doch permanent, dass es Dir überhaupt nicht gut geht Und es der gesamten Hashi-Population auch nicht gut ginge. Dieses permanente „Wir“ (wer soll das sein?) finde ich sehr befremdlich.

    Wo ich drüber nachdenke: LT nimmst Du auch nicht, oder? Und dann ohne Schilddrüse? Klingt spannend.

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.475

    Standard AW: Werte eines 18-jährigen

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Keine AK's, kein fT3, kein US... das stimmt mich schon kritisch. Dann fehlt mir hier noch die Angabe ob das eine Nüchtern-Blutabnahme war (d. h. kein LT am Morgen vor der Blutabnahme). Fragen über Fragen.

    Ich kann nur raten den Arzt sorgfälltig auszusuchen, sowas erspart viel Zeit und Leid.
    Der HA hat die Leitlinie eingehalten. TSH + ft4. Wegen Hypophyse sollte wenigstens ein MRT + Endokrinologe Überweisung folgen. Blutwerte könnte der HA machen. Einfach nur SD Medikamente verschreiben finde ich unverantwortlich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •