Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 31 von 31

Thema: Was, wenn man vielleicht doch eine gesunde SD hat?

  1. #31
    Benutzer
    Registriert seit
    31.03.17
    Beiträge
    75

    Standard AW: Was, wenn man vielleicht doch eine gesunde SD hat?

    Hi SanBa

    Ich halt mich nur noch sehr sporadisch hier auf, dein Thema hat mich aber dazu bewogen, eine kurze Antwort zu verfassen.

    Bei mir wurde vor gut einem Jahr die Schilddrüse operativ entfernt. Im Vorfeld wurde ein Hashimoto diagnostiziert, Restgewebe irgendwo zwischen 2 und 4 ml je nach Messung (bin allerdings männlich), keine Antikörper, TSH mit einer einzigen Ausnahme immer in der Norm (meist so um 2-3). Die Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion hatte ich auch, deshalb der Behandlungsstart. Bei mir haben Hormone auch das eine oder andere verbessert, aber eben nicht den grossen Durchbruch gebracht.

    Nach der Operation hat man in der Pathologie ohne wenn und aber die Diagnose Hashimoto Thyreoiditis bestätigt. Wie gesagt hatte auch ich neben der Symptomatik und einer sehr kleinen Schilddrüse nicht die klassischen Vorgaben, die für eine Hashi-Diagnose erfüllt sein müssen.

    In deinem Fall bleiben dir folglich nur zwei Optionen (ist natürlich meine persönliche Ansicht, du musst für dich selber zu einer Entscheidung gelangen):

    a) Dir geht es mit den Hormonen besser als ohne - so beschreibst du es zumindest. Also könntest du dich entscheiden, dass es richtig ist, diese einzunehmen. Allenfalls kann die Dosierung optimiert oder andere Präparate ausprobiert werden (T3 dazu? Allenfalls Schweinehormone in Kombi mit synthetischem T4?) um zu sehen, ob eine zusätzliche Verbesserung erzielt werden kann. Zusätzlich gibt es natürlich noch weitere Massnahmen, die sich bei einer AI-Erkrankung positiv auswirken können. Ich denke da an Ernährungsanpassungen, mehr Bewegung, Entspannungstechniken, etc.

    b) Du setzt die Hormone langsam ab und versuchst es mal eine Zeit lang ohne. Wenn wieder Symptome auftauchen, die lange Zeit nicht mehr da waren, würde das aus meiner Sicht schon dafür sprechen, dass deine SD ein Problem hat und Unterstützung braucht. Das müsstest du wohl aber über ein paar Monate hinweg durchziehen. Dass anfänglich beim Ausschleichen UF-Symptome auftreten, damit ist höchstwahrscheinlich zu rechnen.

    Am Ende nimmt dir diese Entscheidung niemand ab. Lass dir Zeit, hör auch auf dein Gefühl (mein persönlicher Rat) und überstürze nicht. Handle erst, wenn du dir ganz sicher bist, dass du es so durchziehen möchtest und es auch aushalten kannst.

    Hoffe, das hilft dir ein wenig weiter!

    LG Cube
    Geändert von Cube87 (26.11.19 um 13:04 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •