Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Thema: Neue Blutwerte

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    19.03.09
    Beiträge
    94

    Standard Neue Blutwerte

    Hallo,

    Kind, 12 Jahre, seit Monaten blass, müde, abgeschlagen, nicht schulfähig, wer kann mir etwas zu den Blutwerten sagen?

    Vielen dank!

    Bildschirmfoto 2020-01-22 um 20.37.34.png

    Bildschirmfoto 2020-01-22 um 14.04.43.png
    Geändert von nicki61 (22.01.20 um 21:41 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    1.260

    Standard AW: Neue Blutwerte

    Bitte mache sofort den Namen deiner Tochter und auch den der Praxis unkenntlich. Deine Tochter hat auch als Kind ein Recht auf den Schutz ihrer Daten und Arztnamen sind laut Forenregeln nur im Unterforum erlaubt.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.401

    Standard AW: Neue Blutwerte

    Hallo Nicki,
    Zunächst dies: Ich war schon etwas entsetzt, das du Namen und Geburtstag deiner Tochter ins Netz gestellt hast. Kapsc hatte früher geantwortet, daher hab ich nichts getan, und du hast es ja auch entfernt. Trotzdem, ganz vorsichtig, aber das sollte doch bitte niemals passieren.

    Und zu den Werten selber, tut mir leid, aber damit kannst du höchstens voreilige und leichtsinnige Reaktionen hervorkitzeln. Die Geschichte ist nunmal wesentlich komplizierter als paar Blutwerte. Die Werte selber sind ja nahezu unverändert. Aber was ist mit dem Drumherum? Sie hatte doch einen Termin in der Endokrinologie der Kinderklinik, wieso jetzt paar Blutwerte aus einer Privatpraxis und wo ist der Rest? Beim besten Willen, aber bei einer 12-Jährigen, die monstelang nicht zur Schule kann, kann so vieles sein. Ohne das Kind zu sehen, mit dem Kind zu sprechen, ohne auch die psychiatrische Klinik einzubeziehen, wäre jede Deutung solcher Blutwerte fahrlässig. Man weiss hier nicht mal, ob sie sprechen kann, ob sie sehr schläfrig ist, ob sie Kummer hat, wie dünn oder dick sie ist, welche Hobbys sie von Kindheit an betrieben hat, ob sie sich genug bewegt. usw.
    Und das allermindeste muss doch sein, nicht nur vereinzelte Blutwerte mitzuteilen, sondern auch die Beurteilung der Klinik oder Praxis. So ist das echt nicht fair...
    Geändert von Larina (23.01.20 um 10:51 Uhr)

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    244

    Standard AW: Neue Blutwerte

    Hallo Nicki,

    ohne Sonografie der Schilddrüse kann man da wirklich wenig hinein interpretieren. Zu den SD-Hormonen aber so viel: der Referenzbereich für fT3 sieht aus, wie der für Erwachsene. Für 12-Jährige kannst du von 3,9-7,7 pmol/l ausgehen und dann ist der fT3-Wert doch altersgemäß völlig normal. Kannst ja beim Arzt nochmal nachfragen, ob das altersgemäße Referenzbereiche sind. Wird oder wurde denn jetzt eine Sono gemacht?

    LG Ness

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    19.05.14
    Beiträge
    72

    Standard AW: Neue Blutwerte

    Ohne die Geschichte deiner Tochter genauer zu kennen, jetzt nur anhand der Werte die Frage: zu welcher Uhrzeit erfolgte die Blutabnahme? Der Cortisolwert ist niedrig und ACTH ebenfalls an der Untergrenze, deshalb wäre die Uhrzeit wichtig. Was sagt der behandelnde Arzt zu den Werten?

    LG, Twiix

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Geisterfahrerin
    Registriert seit
    02.03.13
    Ort
    München
    Beiträge
    985

    Standard AW: Neue Blutwerte

    Hallo, ich habe auch so ein Kind, was ist bei euch sonst so los? Mobbing in der Schule, Grippe, Familienprobleme? Aus welcher Ecke von D kommt ihr? Gerne auch PN, bei uns ist es wieder gut geworden. An der Schilddrüse sehe ich nichts. LG

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    19.03.09
    Beiträge
    94

    Standard AW: Neue Blutwerte

    Zitat Zitat von Twiix Beitrag anzeigen
    Ohne die Geschichte deiner Tochter genauer zu kennen, jetzt nur anhand der Werte die Frage: zu welcher Uhrzeit erfolgte die Blutabnahme? Der Cortisolwert ist niedrig und ACTH ebenfalls an der Untergrenze, deshalb wäre die Uhrzeit wichtig. Was sagt der behandelnde Arzt zu den Werten?

    LG, Twiix
    Das Blut wurde um 11.30 Uhr genommen !

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    19.03.09
    Beiträge
    94

    Standard AW: Neue Blutwerte

    Zitat Zitat von Geisterfahrerin Beitrag anzeigen
    Hallo, ich habe auch so ein Kind, was ist bei euch sonst so los? Mobbing in der Schule, Grippe, Familienprobleme? Aus welcher Ecke von D kommt ihr? Gerne auch PN, bei uns ist es wieder gut geworden. An der Schilddrüse sehe ich nichts. LG
    Nein, kein Mobbing etc, Depressionen sind Folgeerscheinungen aufgrund der monatelangen Irrsuche ich der Ursache und nicht der ausschlagebene Grund . Wir kommen aus Hessen

    Was war es bei Euch ?

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    19.03.09
    Beiträge
    94

    Standard AW: Neue Blutwerte

    Zitat Zitat von Larina Beitrag anzeigen
    Hallo Nicki,
    Zunächst dies: Ich war schon etwas entsetzt, das du Namen und Geburtstag deiner Tochter ins Netz gestellt hast. Kapsc hatte früher geantwortet, daher hab ich nichts getan, und du hast es ja auch entfernt. Trotzdem, ganz vorsichtig, aber das sollte doch bitte niemals passieren.

    Und zu den Werten selber, tut mir leid, aber damit kannst du höchstens voreilige und leichtsinnige Reaktionen hervorkitzeln. Die Geschichte ist nunmal wesentlich komplizierter als paar Blutwerte. Die Werte selber sind ja nahezu unverändert. Aber was ist mit dem Drumherum? Sie hatte doch einen Termin in der Endokrinologie der Kinderklinik, wieso jetzt paar Blutwerte aus einer Privatpraxis und wo ist der Rest? Beim besten Willen, aber bei einer 12-Jährigen, die monstelang nicht zur Schule kann, kann so vieles sein. Ohne das Kind zu sehen, mit dem Kind zu sprechen, ohne auch die psychiatrische Klinik einzubeziehen, wäre jede Deutung solcher Blutwerte fahrlässig. Man weiss hier nicht mal, ob sie sprechen kann, ob sie sehr schläfrig ist, ob sie Kummer hat, wie dünn oder dick sie ist, welche Hobbys sie von Kindheit an betrieben hat, ob sie sich genug bewegt. usw.
    Und das allermindeste muss doch sein, nicht nur vereinzelte Blutwerte mitzuteilen, sondern auch die Beurteilung der Klinik oder Praxis. So ist das echt nicht fair...
    Liebe Larina,

    wir haben ansonsten alles ausgeschlossen ! Sie hat sonst nichts !

    Man sieht an dem Cortisol, dass dieser NICHT ok ist, ebenso ATHC.

    Nein, wir benötigen keine psychiatrische Klinik, weil dies nicht die Ursache ist!

    Ja, sie kann sprechen, sie ist sehr blass und müde, Abends meist besser, sie ist normalgewichtig, sie bewegt sich ganz normal, Sport ist nicht möglich. Sie ist eben jeden Tag müde !

    Wir haben nur diese Werte und ob Privat oder Kinderklinik ist im Grunde egal, am 13.2 werden noch die restlichen Hormonwerte genommen, mehr macht eine Kinderklinik auch nicht.

    Sonoergebiss: Mehrere kleine Zysten und leichte Vergrösserung.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.401

    Standard AW: Neue Blutwerte

    Zitat Zitat von nicki61 Beitrag anzeigen
    Liebe Larina,

    wir haben ansonsten alles ausgeschlossen ! Sie hat sonst nichts !

    Man sieht an dem Cortisol, dass dieser NICHT ok ist, ebenso ATHC.

    Nein, wir benötigen keine psychiatrische Klinik, weil dies nicht die Ursache ist!

    Ja, sie kann sprechen, sie ist sehr blass und müde, Abends meist besser, sie ist normalgewichtig, sie bewegt sich ganz normal, Sport ist nicht möglich. Sie ist eben jeden Tag müde !

    Wir haben nur diese Werte und ob Privat oder Kinderklinik ist im Grunde egal, am 13.2 werden noch die restlichen Hormonwerte genommen, mehr macht eine Kinderklinik auch nicht.

    Sonoergebiss: Mehrere kleine Zysten und leichte Vergrösserung.
    Also Nicki, so gehts jedenfalls bestimmt nicht...

    Das Cortisol ist total normal. Die dort verwendete Norm ist für Erwachsene, für 12-Jährige geht der Referenzbereich bei 8.00-Blutabnahme los bei etwa 25. Und dazu wurde noch um 11.30 abgenommen....Normaler geht es gar nicht. Das ACTH liegt innerhalb des Referenzbereiches, und das heisst, es ist in Ordnung. Hier gilt nämlich nicht, unterer Rand gleich krankhaft. Zudem auch hier gelten die Normen für frühe Blutabnahmen, und auch ACTH ist mittags schon tiefer. Ein einzelner ACTH-Wert bedeutet sowieso kaum etwas, man muss dann mit weiteren Tests abklären.

    Und nein, es ist nicht egal, ob Blutwerte vom Privatarzt, von dir interpretiert, oder Kinderklinik. Das siehst du doch schon an diesem Beispiel, falsche Normwerte, als Mutter hast du es falsch verstanden, und hat der Privatarzt denn überhaupt eine Diagnose gestellt, wenn das alles so klar ist, wie du meinst?
    Selbstverständlich macht eine Kinderklinik mehr und kann Blutwerte korrekt einordnen. Ich versteh beim besten Willen nicht, wie man ein Kind in eine Privatpraxis bringen kann und einen bereits ausgemachten Endotermin in der Kinderklinik absagen. Wie soll man dir da glauben, das die Depression nur die Folge des ganzen ist, wenn du nicht einmal eine schulmedizinische Abklärung zulässt und Blutwerte total falsch verstehst? Man muss als Laie nicht alles wisssen, aber das private Hormon-Praxen nicht der richtige Ansprechpartner sind für schwer kranke Kinder, na das nun doch.
    Geändert von Larina (25.01.20 um 14:10 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •