Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Unterfunktion - Selbstwertgefühl leidet

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.11.19
    Beiträge
    2

    Standard Unterfunktion - Selbstwertgefühl leidet

    Liebe Foren Mitglieder,


    ich habe Hashimoto seit 15 Jahren und nehme seitdem auch L-Thyroxin ein. Körperlich hatte ich wenige bis keine gravierenden Probleme, wenn ich gut eingestellt war. Ich war eigentlich recht fit und hatte meistens auch Energie. Seit meiner zweiten Schwangerschaft bin ich bei einer Dosis von 175 Mikrogramm angelangt.

    Ich beschäftige mich aktuell wieder mit meinem Krankheitsbild denn mir ist aufgefallen, dass ich meine Unterdosierung immer an meiner Psyche festmachen kann: Ich habe dann keinen Drive, kann mich nicht so gut konzentrieren und das Schlimmste: Ich habe ein schlechtes Selbstwertgefühl('ich kann Nichts', 'ich weiß Nichts...').

    Das nervt mich total, weil ich weiß, dass es mit der SD zusammenhängt. Oc fühle mich dann klein und unbedeutend, einfach schlecht.

    Wem geht es noch so, dass die Unterdosierung sich psychisch stark bemerkbar macht? Was hilft ausser Dosiserhöhung noch?

    LG Babsi


    Meine aktuellen Werte von vor zwei Wochen sind übrigens:

    T4, Total 9.64 ug/dL 5.53 to 11.00 ug/dL5.53 - 11.00 ug/dL
    TOTAL T3 1.03 ng/mL 0.97 to 1.69 ng/mL0.97 - 1.69 ng/mL
    Thyroid Stimulating Hormone 2.560 uIU/mL 0.465 - 4.68 uIU/mL0.465 - 4.68 uIU/mL


    Ich habe jetzt mal meine Dosis um 12,5 Mikrogramm gesteigert,,,

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.267

    Standard AW: Unterfunktion - Selbstwertgefühl leidet

    Zitat Zitat von BabsiFFM Beitrag anzeigen
    Liebe Foren Mitglieder,


    ich habe Hashimoto seit 15 Jahren und nehme seitdem auch L-Thyroxin ein. Körperlich hatte ich wenige bis keine gravierenden Probleme, wenn ich gut eingestellt war. Ich war eigentlich recht fit und hatte meistens auch Energie. Seit meiner zweiten Schwangerschaft bin ich bei einer Dosis von 175 Mikrogramm angelangt.

    Ich beschäftige mich aktuell wieder mit meinem Krankheitsbild denn mir ist aufgefallen, dass ich meine Unterdosierung immer an meiner Psyche festmachen kann: Ich habe dann keinen Drive, kann mich nicht so gut konzentrieren und das Schlimmste: Ich habe ein schlechtes Selbstwertgefühl('ich kann Nichts', 'ich weiß Nichts...').

    Das nervt mich total, weil ich weiß, dass es mit der SD zusammenhängt. Oc fühle mich dann klein und unbedeutend, einfach schlecht.

    Wem geht es noch so, dass die Unterdosierung sich psychisch stark bemerkbar macht? Was hilft ausser Dosiserhöhung noch?

    LG Babsi


    Meine aktuellen Werte von vor zwei Wochen sind übrigens:

    T4, Total 9.64 ug/dL 5.53 to 11.00 ug/dL5.53 - 11.00 ug/dL
    TOTAL T3 1.03 ng/mL 0.97 to 1.69 ng/mL0.97 - 1.69 ng/mL
    Thyroid Stimulating Hormone 2.560 uIU/mL 0.465 - 4.68 uIU/mL0.465 - 4.68 uIU/mL


    Ich habe jetzt mal meine Dosis um 12,5 Mikrogramm gesteigert,,,
    Es ist nicht so einfach. Mit diesen Werten könntest du auch im Gegenteil überdosiert sein. Der ziemlich hohe ft4 mit einem ziemlich tiefen ft3 in Verbindung deutet darauf hin. Ganz oft steigt ft3 wieder, wenn man das LT reduziert. Zumal du eine sehr hohe Dosierung LT einnimmst, das spricht alles nicht für eine Unterversorgung.
    Aber sicherer sagen könnte man was, wenn du einen Werteverlauf hast, also auch zwei, drei Werte vorher. So, von dem einen Bild her, würde man dir zum Senken raten, nicht zum Steigern.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.295

    Standard AW: Unterfunktion - Selbstwertgefühl leidet

    Willkommen ;-)

    hast Du auch ft3 + ft4?
    Sind die Werte nüchtern, also LT erst nach BE genommen?
    Hast Du auch Werte von Vitamin D, Ferritin etc?

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.11.19
    Beiträge
    2

    Standard AW: Unterfunktion - Selbstwertgefühl leidet

    Hallo Larina,

    Danke für die Antwort. Bei mir hat sich eine Überdosierung allerdings IMMER in einem niedrigen bzw. supprimierten TSH widergespiegelt, auch die oben beschriebenen Symptome passen bei MIR nur zur Unterdosierung. In Deutschland war ich immer gut und regelmässig kontrolliert worden.

    Ich muss dazu sagen, dass wir vor einem Jahr in die USA gezogen sind und ich nach Aufbrauchen meiner Thyroxin Henning dann auf ein hiesiges Präparat umgestiegen bin. Vielleicht wirkt es einfach anders?!

    Meine neue Ärztin hier hat im März nur den TSH erfasst, der war bei 2,45 (ich fühlte mich da auch nciht so gut!). Sie riet mir dann um 12,5 zu steigern. Nachdem ich aber bereits mit der morgendlichen Einnahme von 175 schn Probleme hatte (schnell gereizt, Herzrasen bei Stress) habe ich vor einigen Wochen gesplittet und nehme nun die Hälfte abends, was mir morgens zu gute kommt.


    Und ja, ich habe leider die Hälfte der Dosis auch morgens genommen gehabt, hattte extra angerufen und man sagte mir das sei kein Problem. Kann das den hohen F4 Wert erklären?

    Ich befürchte ich muss noch mal genauer schauen über die nächsten Wochen und Monate wie sich alles entwickelt!

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS war mal :-)
    Beiträge
    17.690

    Standard AW: Unterfunktion - Selbstwertgefühl leidet

    Also, die Werte sind nicht die freien Werte sondern die Gesamt-Werte (T4, Total). Und ja, die können falsch hoch ausfallen, wenn man seine Medis vor der BE genommen hat.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •