Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: TG-AK hoch, TPO-AK normal --> Kein Hashi?

  1. #11
    Benutzer
    Registriert seit
    13.08.13
    Beiträge
    82

    Standard AW: TG-AK hoch, TPO-AK normal --> Kein Hashi?

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Das spricht nicht direkt für ihn, denn dass unterschiedliche Präparate jeweils unterschiedliche Bioverfügbarkeit haben, ist Basiswissen. Die Kassen dürfen inzwischen auch nicht des Preises wegen etwas Preiswerteres aufschreiben, ganz genau deswegen.
    Ja, das habe ich ihm auch gesagt, er hatte ne Erklärung dafür, warum die Bioverfügbrkeit egal ist. Ich ärger mich echt über mich selber, ich konnte mich einfach nicht durchsetzen. Ich wollte keine Erhöhung, und wenn, dann kein anderes Präparat.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.131

    Standard AW: TG-AK hoch, TPO-AK normal --> Kein Hashi?

    Zitat Zitat von Lelaka Beitrag anzeigen
    Ja, das habe ich ihm auch gesagt, er hatte ne Erklärung dafür, warum die Bioverfügbrkeit egal ist. .
    https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2007/daz-41-2007/levothyroxin-praeparate-hopping-mit-folgen


    Andere Ärzte sind auch schön ... :-) - und dein Hausarzt kann ja auch ein Rezept schreiben.
    Hier in AT sind die 25-er-Größen billiger auf Privatrezept, wenn das in DE auch so wäre, dann belastet er damit die Kasse nicht ...

    PS
    Oder, ,du probierst jetzt das Sichdurchsetzen - und sagst ihm, was du willst, weil es dir dreckig geht?
    Geändert von panna (09.11.19 um 19:27 Uhr)

  3. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    13.08.13
    Beiträge
    82

    Standard AW: TG-AK hoch, TPO-AK normal --> Kein Hashi?

    Zitat Zitat von London Beitrag anzeigen
    Das können vorübergehende NW sein, verursacht durch die Dosisänderung. Allerdings verstehe ich nicht ganz, wieso Dein Arzt Dir empfohlen hat, die Dosis zu erhöhen, wenn Du Dich ohnehin überdosiert gefühlt hast. Gelenkschmerzen und Schwellungen haben nicht zwingend etwas mit den Schilddrüsenhormonen zu tun.

    Naja, er probiert es aus, ob sich dadurch an Deinem Zustand etwas ändert. Ich glaube allerdings, dass man die Ursache woanders suchen muss.
    Rheuma ist es nicht, ansonsten wüsste ich nicht, wo ich suchen sollte - und den Ärzten fällt auch nichts ein.

  4. #14
    Benutzer
    Registriert seit
    13.08.13
    Beiträge
    82

    Standard AW: TG-AK hoch, TPO-AK normal --> Kein Hashi?

    Ich hab schon ein paar Ärzte durch ;-)

    Ich will rausfinden, woher die Schwellungen und Schmerzen kommen. Er meint, es kommt von der Schilddrüse, deswegen die Erhöhung. Ich habe keine Hoffnung, dass er weitersucht. Und ich weiß nicht mehr, an welchen anderen Arzt, also welcher Fachrichtung, ich mich wenden kann. Endo, Rheumatologe, Orthopäde, Kardiologe war ich schon.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.261

    Standard AW: TG-AK hoch, TPO-AK normal --> Kein Hashi?

    Hallo Lelaka,

    ich würde den Hersteller nicht wechseln, hier sind momentan viele im Forum unterwegs, die große Probleme mit Euthyrox haben. Warum du bei den Werten erhöhen sollst, verstehe ich gar nicht.

    Deine Schwellungen und Schmerzen können von der Umstellung kommen oder von Mangelerscheinungen. Die würde ich zuerst mal kontrollieren lassen.

    Warum warst du bei dem Arzt wegen welcher Symptome? Ich würde wieder zu Henning zurückgehen und die Mängel auffüllen.

    Geh nach deinem Empfinden, der Arzt muss die Symptome nicht aushalten.

    LG

    Artista

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •