Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Muskelschmerzen und neue Werte...was denkt ihr darüber?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.07.19
    Beiträge
    21

    Standard Muskelschmerzen und neue Werte...was denkt ihr darüber?

    Hallo an euch alle.

    Ich habe seit ca einem halben Jahr ziemliche Probleme mit Muskelschmerzen. v.a. in den Beinen und Armen. Hatte das in einem alten Beitrag schon mal erwähnt. Dort wurde mir empfohlen zu reduzieren. Was ich auch gemacht habe. Nun die neuen Werte.

    Ich bin 34 Jahre, nehme seit ca. 5 Jahren L-Thyroxin 100 und hatte eigentlich nie Probleme. (Hatte damals vor den Medikamenten einen TSH von ca 4. Im nachhinein betrachtet hätte ich die Tabletten wohl gar nicht gebraucht :-/ Aber jetzt ist meine Schilddrüse schon etwas kleiner meinte die Endokrinologin. Das kann mit der jahrelangen Tabletteneinnahme zusammenhängen.
    Seit ca. einem halben Jahr habe ich plötzlich Probleme mit ständigen Muskelschmerzen (auch ohne Belastung), aber auch Nervosität/Ängsten bekommen habe.

    Ich habe mal alle Schilddrüsenwerte rausgesucht, die ich so gefunden habe.
    Es wurden einige Blutuntersuchungen gemacht..Hashimoto soll ich wohl nicht haben.
    Die Schilddrüse ist wohl etwas klein..aber die Ärztin meint, es hängt mit der Jahrelangen Schilddrüsentabletteneinnahme zusammen.


    Ferritin: Juli 19: 56,6 ng/ml (13-150) - Okt 19: 32 ug/l (10-120)
    Vitamin D: Sept. 19: 44,5 (20-100)
    B12: 513ng/l (187-883)
    Folsäure: 15,3 ug/l (2,3 -17,6)


    Schilddrüsenwerte stammen aus unterschiedlichen Laboren..daher auch teilweise verschiedene Referenzwerte.

    Unter L-Thyroxin 100:
    Juni 2019:
    TSH: 0,74 (0,27 – 4,2)
    Ft3: 2,79pg/ml (2,0 – 4,4)  32,92%
    Ft4: 1,85 ng/dl (0,9-2,0)  86,36 %

    Juli 2019:
    TSH: 1,17 (0,27-4,2)
    TSH TRAK <0,80 (<1,75)

    19. September 19:
    TSH 0,86 (0,27-4,2)
    Ft3: 2,41 (2,0 – 4,4)  17%
    Ft4: 1,67 (0,93 – 1,7)  96%
    Anti TPO: 7 (0-35)
    Anti-TSH-Rez. 0,5 (0-1,5)

    Progesteron: <20ng/ml (0,27-21)
    Estradiol: <20pg/ml (0-246)

    S:childdrüsentabletten dann von L-Thyroxin 100 auf 87,5 reduziert /halbe 100-halbe 75
    05. November 19:
    TSH 2,0 (0,27-4,2)
    THR 223 G/l f(150-400)
    fT3: 2,8 pg/ml (2,0-4,4)  33,3%
    fT4: 1,4 ng/dl (0,93-1,7)  61,4%
    Anti TG <10 (0-40)

    Progesteron: <0,20 ng/ml (0,27-21)
    Estradiol: 31 (0 – 246)

    Was denkt ihr über diese Werte. Habt ihr eine Idee was meine Muskelschmerzen verursachen könnte. Denkt ihr mein ft3 ist zu niedrig obwohl der TSH wert jetzt schon bei
    ist?

    Vielen herzlichen Dank,
    lisallisal

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    30.07.19
    Beiträge
    141

    Standard AW: Muskelschmerzen und neue Werte...was denkt ihr darüber?

    Hallo Lisallisal,

    ich kann dir nur sagen, dass ich in diesem Frühjahr auch plötzlich extreme Muskelschmerzen (insbesondere in den Beinen ) bekam und mit Thyroxin Reduzierung wieder besser wurden.
    Davor nahm ich auch > 15 Jahre problemlos meine Dosis.
    Vielleicht sind wir jetzt in das Alter gekommen, in dem man eben weniger Schilddrüsenhormone braucht?
    Unter 100 ist dein fT 4 ja schon sehr stramm und bei Reduzierung dauert es leider auch Wochen - Monate, bis sich das wieder eingepegelt hat, von daher würde ich sagen, noch etwas durchhalten!
    FT 3 sinkt gerne, bei zu viel an T 4, als Schutz vor Überfunktion, eventuell würde eine weitere Reduktion Abhilfe schaffen!
    Wären es meine Werte und Befinden, würde ich auf 75 gehen.

    Alles Gute von der Rosa

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    562

    Standard AW: Muskelschmerzen und neue Werte...was denkt ihr darüber?

    Du nimmst seit 5 Jahren die gleiche Dosis? Und die Muskelschmerzen hast Du seit einem halben Jahr?

    Die Senkung hätte ich bei den Ausgangswerten auch versucht.

    Spätestens jetzt würde ich nach anderen Ursachen suchen lassen.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.317

    Standard AW: Muskelschmerzen und neue Werte...was denkt ihr darüber?

    Hallo LisalLisal,

    seit wann genau nimmst du denn das Progesteron? Der Progesteronspiegel hat wohl Einfluß auf die Verwertung der SD Hormone. Es scheint da eine gegenseitige Beeinflussung zu geben.
    BTW, ich fand deinen T4 vor der Reduktion auch etwas straff eingestellt.

    LG

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.07.19
    Beiträge
    21

    Standard AW: Muskelschmerzen und neue Werte...was denkt ihr darüber?

    Hallo Lissie,
    ich nehme gar kein Progesteron. Es wurden nur die Werte gemessen. Diese lagen immer ganz unten, soll lt. Ärztin wohl trotzdem so passen. Obwohl die Blutabnahme am Zyklustag 20 war. Aber mein Zyklus ist auch nicht so regelmäßig.
    lg

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.07.19
    Beiträge
    21

    Standard AW: Muskelschmerzen und neue Werte...was denkt ihr darüber?

    Zitat Zitat von Schlomis Muddi Beitrag anzeigen
    Du nimmst seit 5 Jahren die gleiche Dosis? Und die Muskelschmerzen hast Du seit einem halben Jahr?

    .
    Hallo Schlomis Muddi,
    ganz am Anfang wurde eingeschlichen 25 - 50 - 75 - 100...dann bin ich eigentlich ziemlich stabil auf 100 geblieben. Außer in meiner Schwangerschaft...da wurde auf 125 erhöht.

    LG

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.07.19
    Beiträge
    21

    Standard AW: Muskelschmerzen und neue Werte...was denkt ihr darüber?

    Zitat Zitat von rosa19 Beitrag anzeigen
    Hallo Lisallisal,

    ich kann dir nur sagen, dass ich in diesem Frühjahr auch plötzlich extreme Muskelschmerzen (insbesondere in den Beinen ) bekam und mit Thyroxin Reduzierung wieder besser wurden.
    Davor nahm ich auch > 15 Jahre problemlos meine Dosis.
    Vielleicht sind wir jetzt in das Alter gekommen, in dem man eben weniger Schilddrüsenhormone braucht?
    Unter 100 ist dein fT 4 ja schon sehr stramm und bei Reduzierung dauert es leider auch Wochen - Monate, bis sich das wieder eingepegelt hat, von daher würde ich sagen, noch etwas durchhalten!
    FT 3 sinkt gerne, bei zu viel an T 4, als Schutz vor Überfunktion, eventuell würde eine weitere Reduktion Abhilfe schaffen!
    Wären es meine Werte und Befinden, würde ich auf 75 gehen.

    Alles Gute von der Rosa
    Danke für deine Info. Das macht ja Hoffnung, dass sich das bei mir auch noch bessert. Wieiviel hast du reduziert?

    Den Gedanken mit ..auf 75 reduzieren....hatte ich auch.

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.07.19
    Beiträge
    21

    Standard AW: Muskelschmerzen und neue Werte...was denkt ihr darüber?

    Hat jemand von euch Erfahrung mit T 3 dazu? Man liest ja immer mal wieder, dass sich das positiv auf manche Beschwerden auswirken kann.
    Mein fT3 war bisher nie über 35%. Das ist wenig oder?

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    562

    Standard AW: Muskelschmerzen und neue Werte...was denkt ihr darüber?

    Wenn Dein ft3 schon immer bei 35 % war, warum soll es sich erst jetzt entschlossen haben, Beschwerden zu machen.

    Bevor Du Dir durch die Veränderung einer langjährig passenden Hormoneinstellung Probleme züchtest, würde ich hier wirklich den Hausarzt konsultieren. Hat schon mal jemand nach Rheuma geschaut (bin völliger Laie - mir fällt das nur als erstes ein)?

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.07.19
    Beiträge
    21

    Standard AW: Muskelschmerzen und neue Werte...was denkt ihr darüber?

    Leider wurde vor den Beschwerden nie freie Werte gemessen :-/

    Rheumatologe war ich schon. Die ersten Untersuchungen sind unauffällig.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •