Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Die Pille schützt vor Krebs

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.408

    Standard Die Pille schützt vor Krebs

    Wer hätte das gedacht, dass die Pille außer ihrer empfängnisverhütenden Wirkung auch noch andere positive Eigenschaften hat.
    https://www.swr.de/swr2/wissen/pille...swr-14768.html

    Zitat:
    Weltweit nehmen geschätzt 150 Millionen Frauen regelmäßig die Pille, schützen sich so vor ungewollter Schwangerschaft – und langfristig auch vor Krebs. Das belegt eine jetzt veröffentlichte Studie der Universität Aberdeen in Großbritannien.

    Auch Frauen, die die Pille genommen und längst abgesetzt haben, müssen langfristig keine Sorgen haben. Die Daten zeigen, so betont Dr. Lisa Iversen, die die Studie an der Universität Aberdeen in den letzten Jahren begleitet hat, dass die Frauen auch noch 30 Jahre nach Einnahme der Pille ein deutlich geringeres Krebsrisiko haben.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    577

    Standard AW: Die Pille schützt vor Krebs

    *hüst*

    Während der Einnahme der Pille war [... ] das Risiko für die Entstehung von Brust- und Gebärmutterhalskrebs leicht erhöht.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.412

    Standard AW: Die Pille schützt vor Krebs

    "Schützt gegen Krebs" ist eine Pauschalisierung, der SWR muss es ja nicht so genau nehmen und tut es auch nicht. Die Quelle geben sie auch nicht an.

    Es handelt sich genau um 3 spezielle Krebsarten, bei denen bei Pillen-Nehmerinnen das Risiko geringer ist als sonst.

    Das Risiko für Brust- und Gebärmutterhalskrebs ist unter Einnahme erhöht, wie Muddi schreibt. Allerdings ab dem 5. Jahr nach dem Aufhören mit der Pille ist dieses Risiko nicht mehr erhöht. D.h., man muss die Pilleneinnahme nur lang genug gebärmutter- und brustkrebsfrei überleben, damit das Risiko nicht mehr erhöht ist. Während der Einnahme ist es.

    Das ist die Studie aus dem Jahr 2017:
    https://www.ajog.org/article/S0002-9...179-5/fulltext

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.408

    Standard AW: Die Pille schützt vor Krebs

    Zitat Zitat von Schlomis Muddi Beitrag anzeigen
    *hüst*
    Ja, man muss schon den ganzen Bericht lesen . Das Brustkrebsrisiko sinkt übrigens generell wieder schnell, auch nach dem Absetzen von bioidentischen Östradiol, das oft in den Wechseljahren genommen wird.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.408

    Standard AW: Die Pille schützt vor Krebs

    Man darf ja auch nicht vergessen, dass die Pille fast immer von jüngeren Frauen genommen wird, also unter 50 Jahren. Das Brustkrebsrisiko steigt aber mit dem Alter an, also je älter man wird, desto höher ist das Risiko generell, an Krebs zu erkranken.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    577

    Standard AW: Die Pille schützt vor Krebs

    Zitat Zitat von London Beitrag anzeigen
    Ja, man muss schon den ganzen Bericht lesen . Das Brustkrebsrisiko sinkt übrigens generell wieder schnell, auch nach dem Absetzen von bioidentischen Östradiol, das oft in den Wechseljahren genommen wird.

    *hüst*
    Wenn ich meinen Kunden sage, ich bearbeite ihren Auftrag „schnell“, rechnet niemand mit „Jahren“.

    Aber sei‘s drum - wahrscheinlich muss man einfach die ganze Studie lesen, um alle Feinheiten zu erfassen Was heißt beispielsweise „Schutz“ in Prozenten ausgedrückt? Darauf hat der kleine Bericht leider in Gänze verzichtet. Das ist allenfalls ein kleines Appetithäppchen.

    Dieses Risiko sank jedoch wenige Jahre nach Absetzen der Pille wieder auf den Normalwert.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.412

    Standard AW: Die Pille schützt vor Krebs

    Zitat Zitat von London Beitrag anzeigen
    Man darf ja auch nicht vergessen, dass die Pille fast immer von jüngeren Frauen genommen wird, also unter 50 Jahren. Das Brustkrebsrisiko steigt aber mit dem Alter an, also je älter man wird, desto höher ist das Risiko generell, an Krebs zu erkranken.

    Solche Faktoren berücksichtigt meines Wissens die Statistik einer ernst zu nehmenden Studie ( hier: "data were standardized for age, parity, social class, and smoking").

    Der Werdegang dieser Frauen wurde 44 Jahre lang verfolgt.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    577

    Standard AW: Die Pille schützt vor Krebs

    ... Dann müssen ja die Frauen mit diesen Uralt-Hormonbomben angefangen haben...

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.408

    Standard AW: Die Pille schützt vor Krebs

    Ich möchte hier auch gar keine Lanze für die Pille oder andere Östrogene/Hormone brechen. Die Pille wird von Millionen Frauen genommen, weil sie nicht schwanger werden möchten und in der Pille das kleinere Übel sehen. Egal was bei diesen Langzeitstudien herauskommt, die meisten Frauen werden unbeeindruckt die Pille weiter nehmen.

    Ich wollte lediglich mal aufzeigen, dass es keine schrecklichen Langzeitwirkungen gibt.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.12.12
    Ort
    Bad Tölz
    Beiträge
    811

    Standard AW: Die Pille schützt vor Krebs

    Das Brustkrebsrisiko steigt aber mit dem Alter an, also je älter man wird, desto höher ist das Risiko generell, an Krebs zu erkranken.
    In diesem Fall, also dem Krebsrisiko generell zu umgehen, wäre es doch die beste Lösung,
    im Alter von 30 Jahren von einem Bus überrollt zu werden

    Die Zellteilung ist doch im Alter wesentlich langsamer - d.h. auch größere Chancen dennoch länger zu
    überleben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •