Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Blutwerte

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.11.19
    Beiträge
    10

    Standard Blutwerte

    Hallo,

    wegen Symptomen (Appetitlosigkeit, kribbeln) war ich beim Arzt und es wurde mir Blut abgenommen. 70 Kilogramm, 181cm, 36 Jahre.
    TSH: 1,05 ulU/ml, Referenz 0,3 bis 4.
    Ft3: 6,41 pmol/l, 3,5 - 6,1014
    Ft4: 24,2 pmol/l, Referenz 10,5 - 20,814.

    Bis dato sind keine Erkrankungen der Schilddrüse bekannt und ich nehme auch keine Medikamente.
    Ein Ultraschall war unauffällig (z. B. Hashimoto). Jedoch ist es verwunderlich, dass der TSH normal ist und fT 3 und 4 aber zu hoch. Ggf. Kann man im Anfangsstadium im Ultraschall noch nichts erkennen? Zur weiteren Abklärung soll nun eine Szintigrafie gemacht werden. Kann man hier mehr sehen? Die hohen Werte sind ja definitiv da, ggf. verändert sich der TSH erst später?

    Danke und LG

    KH
    Geändert von KingHage (08.11.19 um 13:16 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.947

    Standard AW: Blutwerte

    Ja, in der Szintigrafie kann man mehr sehen, nämlich quasi die Aktivität des SD-Gewebes. Wenn du auf das Wort klickst, kommst du zu einer näheren Erklärung.
    Kurz gesagt: Falls die hohen Werte durch einen Zerfall von SD-Gewebe bedingt ist (das kann z.B. im Anfangsstadium von Hashimoto vorkommen), ist die Anreicherung des Kontrasmittels in der SD nicht erhöht. Bei einem heißen Knoten oder M. Basedow schon. Also kann man damit näher eingrenzen, was Sache ist.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.11.19
    Beiträge
    10

    Standard AW: Blutwerte

    Hallo Flamme,

    danke für die Antwort. Also die hohen Werte sind ja da, dann müsste theoretisch auch was festgestellt werden können, oder?
    Könnte man dann nach der Diagnose therapieren und die Symptome gehen im besten Fall weg? Vorausgesetzt natürlich es ist die Schilddrüse?

    LG

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.277

    Standard AW: Blutwerte

    Zitat Zitat von KingHage Beitrag anzeigen
    Hallo Flamme,

    danke für die Antwort. Also die hohen Werte sind ja da, dann müsste theoretisch auch was festgestellt werden können, oder?
    Könnte man dann nach der Diagnose therapieren und die Symptome gehen im besten Fall weg? Vorausgesetzt natürlich es ist die Schilddrüse?

    LG
    Ja, es ist davon auszugehen, das bei dir eine Schilddrüsenerkrankung besteht bei diesen Werten. Nur braucht man jetzt weitere Untersuchungen, die Szinti, aber auch Antikörpertests. Momentan lässt sich allenfalls spekulieren, was dir aber nicht wirklich hilft. Trotzdem, für die Nerven ist es gut, du weisst, da ist wirklich etwas, du bildest dir deine Probleme nicht ein. Es dauert nur noch bis zur Diagnose. Also am besten beruhigen und ablenken bis dahin.....

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.11.19
    Beiträge
    10

    Standard AW: Blutwerte

    Ja, das auf jeden Fall. Da macht man sich die komischsten Gedanken...
    Ich hoffe nur die Szintigrafie bringt was und ist nicht unnütz, weil ja der TSH in der Norm ist.
    Aber wenn man es einstellen kann und danach die Symptome mal weg sind, das wäre super!

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.135

    Standard AW: Blutwerte

    'Wenn die Blutkontrolle 2-3 Tage zurückliegt, kann man noch Antikörperwerte nachverlangen, insbesondere die TRAK. Das klärt zwar nicht alles, aber einiges evtl. schon.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.11.19
    Beiträge
    10

    Standard AW: Blutwerte

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    'Wenn die Blutkontrolle 2-3 Tage zurückliegt, kann man noch Antikörperwerte nachverlangen, insbesondere die TRAK. Das klärt zwar nicht alles, aber einiges evtl. schon.
    Leider wurde die BE schon Montag gemacht. Am 20. muss ich zur Szintigrafie, dann erfahre ich vielleicht mehr.
    Aber ist es dann eher wahrscheinlich, dass trotz Ultraschall ohne Befund was vorliegen könnte? Szintigrafie wird ja eher nicht so empfohlen?

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.11.19
    Beiträge
    10

    Standard AW: Blutwerte

    Wie war/ist denn das bei euch Anderen mit den Symptomen vor der Diagnose? Kann man dagegen irgendwas machen? Woher wusstet ihr, dass die Symptome von der SD stammen? Sicher sein kann man sich ja nicht...

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.135

    Standard AW: Blutwerte

    Zitat Zitat von KingHage Beitrag anzeigen
    Aber ist es dann eher wahrscheinlich, dass trotz Ultraschall ohne Befund was vorliegen könnte?
    Das kommt auf die sonografierende Person an. Bei einem Nuklearmediziner vielleicht eher unwahrscheinlich.

    Szintigrafie wird ja eher nicht so empfohlen?
    Der erste Schritt wäre schon die Prüfung der TRAK, aber sogar abgesehen davon ist die Szintigrafie (differenzial-)diagnostisch wichtig, siehe Flammes Beitrag. Grundlos sollte man die Untersuchung natürlich nicht machen. Aber bei dir liegt ein Grund vor.

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.11.19
    Beiträge
    10

    Standard AW: Blutwerte

    Der Ultraschall wurde beim Hausarzt gemacht, aber der hat eben nichts gefunden. Hab aber nun eben auch gehört im „Anfangsstadium“ kann da auch im Ultraschall nix gesehen werden.
    Ja, ich hoffe sehr, dass da mal was rausgefunden wird. Am Anfang war ich ja auf dem Trichter Vitaminmangel, aber da verbessert sich nicht wirklich was.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •