Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Bitte Werte beurteilen - Vielen Dank!

  1. #11
    Benutzer
    Registriert seit
    05.12.08
    Beiträge
    116

    Standard AW: Bitte Werte beurteilen - Vielen Dank!

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Weil ich anderswo sehe, dass du dich auf Prozente verlassen möchtest: Tu es lieber nicht. Warte lieber auf eine nächste BE beim Hausarzt, wenn du vergleichen willst.
    Ja, dem Internisten werde ich dann im Januar mit dem RoteHandBrief von Merck wedelnd erneut auf die Füße treten, dass ich wieder ordentliche Werte haben möchte. Zur Not bezahle ich die freien selbst ...

    Aber die BE beim NUK kommt ja auch. Denke ich mal. Ich muss meine alten Berichte mal raussuchen, so vorhanden, ob da überhaupt solche genommen wurden.

    Darf ich meine Variante dazu schreiben?
    "steigern (weil mein Befinden eindeutig für eine Steigerung spricht und der niedrige fT4 es erlaubt)"
    Yap. Natürlich ist mein Befinden wichtiger als ein niedriger fT4. Verstehe es "gleichzeitig". In den Jahren zu Beginn der LT-Einnahme habe ich bspw. im Sommer immer weniger genommen - im Alleingang, weil das zu meinem Gefühl paste. Im Herbst/Winter dann wieder mehr ... Damals habe ich mir gar nicht so einen großen Kopf dazu gemacht, weil's immer passte.
    Tja, mit dem Älterwerden werde ich vorsichtiger ...

  2. #12
    Benutzer
    Registriert seit
    05.12.08
    Beiträge
    116

    Standard AW: Bitte Werte beurteilen - Vielen Dank! Neue Werte NUK

    Hallo zusammen,

    mittlerweile sind meine Werte vom NUK auch da. Natürlich mit einem anderen Referenzbereich - und dieses Mal habe ich LT abends vorher genommen. Ich stelle sie nachher ins Profil ein. Könnt Ihr mal drüberschauen? Vielleicht auch im Vergleich zu den anderen vom November (siehe Profil), wenn das überhaupt möglich ist?

    TSH --- 12.12.2019 --- 1,67 mU/l ----- Ref.Ber. 0,35-3,5 mU/l
    FT 3 --- 12.12.2019 --- 2,67 pg/dl ----- Ref.Ber. 2,3-4,1 pg/ml
    FT 4 --- 12.12.2019 --- 0,84 ng/dl ----- Ref.Ber. 0,62-1,28 ng/dl

    FT3 = 63,89 %
    FT4 = 33,33 %
    TSH = 41,90 %

    Globaler Tc-Uptake beträgt 1,56 %. Keine Ahnung, was das zu bedeuten hat.

    Mikrosomale AK --- 12.12.2019 --- 34,5 (+) U/ml ----- Ref.Ber. <9,0 U/ml

    Beurteilung: Tendenziell progrediente, linksbetonte Struma multinodosa mit weiterhin leicht funktionseingeschränkten nodulären Umbau bds. kaudal, sonomorphologisch nicht höhergradig suspekt. Euthyreose bei wenig florider Autoimmunthyreoiditis. Empfehlung Fortführung der bisherigen LT-Einnahme (im tägl. Wechsel 37,5 und 50 ug) und Kontrolle in einem Jahr.
    Ansonsten viele Knoten: Beide Lobi nahezu komplett nodulär umgebildet; schwach echoarmes Konglomerat re., zystisch degeneriert echoreicher Herd re., isoechoischer Herd li., weitere nodulären Umbildungen isthmisch. Keine verdächtigen Lymphknoten. Nach Aussage der NUK kann man hier abwarten, müsste noch nicht operativ entfernt werden. Was ich auch gar nicht vorhatte.

    Meint Ihr, ich könnte auf 50 steigern, wie oben im thread schon angedacht?

  3. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    05.12.08
    Beiträge
    116

    Standard AW: Bitte Werte beurteilen - Vielen Dank! Neue Werte NUK

    Hallo Schlomis Muddi und Panna,

    die Ihr mir hier schon mal geantwortet hattet, ich schubs noch mal:
    Würdet Ihr mir bei den neuen Werten weiterhin anraten, dass ich wieder ein bisschen hochgehen könnte auf 50?
    Neue Werte peile ich beim HA so Ende Januar an.
    Die 50 µg hatte ich ja die letzten Jahre (altes Euthyrox) auch, allerdings im Nachhinein betrachtet, ging's mir schon länger nicht so ganz gut damit. Habe halt viel hingenommen wie starke Erschöpfung, Muskelschmerzen, depressive Verstimmungen ... und erst im Nachgang und erneutem Lesen hier kam ich auf die Idee, dass ich evtl. schon länger unterdosiert sein könnte ...
    Für kurzen Austausch wäre ich dankbar.

  4. #14
    Benutzer
    Registriert seit
    05.12.08
    Beiträge
    116

    Standard AW: Bitte Werte beurteilen - Vielen Dank! Neue Werte NUK

    Ich schubse noch mal. Für eine Antwort wäre ich wirklich dankbar.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.451

    Standard AW: Bitte Werte beurteilen - Vielen Dank! Neue Werte NUK

    Du hast ja reduziert, nur ein klein wenig, weil Euthyrox Neu unangenehm wurde bei der gewohnten Dosis (50 LT), nicht?

    Die Werte kann man natürlich nicht direkt vergleichen, weil aus unterschiedlichen Labors und einmal eine 36-Stunden-Karenz, einmal ca. 12 Stunden. Also ein Vergleich ist nicht drin, aber die Werte sehen beide Male nicht schlecht aus. Beim fT3 steht allerdings ein anderer Wert im Profil, hier steht scheinbar der von der vorherigen BE - überprüfst du mal bitte nochmal die Werte?

    Der Uptake (Aktivitätsgrad der Schilddrüse) ist in Ordnung, nicht auffällig in die eine oder andere Richtung. Da du scheinbar etliche KNoten hast, wäre es vielleicht wichtig, dass dein TSH nicht über 2 geht, aber das tut es auch nicht. Ob deine Symptome nun von der Hormondosis kommen ... also nochmal, auffällig sind deine Werte nicht

    Mir scheint, du kannst im Prinzip machen, was dir gefällt, notwendig ist der Rückgang auf 50 nicht, aber wenn du es ausprobieren willst, tu es - vergiss nur nicht, dass du damit Symptome hattest und deswegen reduziert hast. Wenn du Ende Januar neue Werte machen lässt, fände ich die Erhöhung jetzt suboptimal, wenn du erhöhen willst, dann tu es, aber dann verschiebe doch die Blutentnahme auf mindestens Mitte, lieber Ende Februar, was hältst du davon?

  6. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    05.12.08
    Beiträge
    116

    Standard AW: Bitte Werte beurteilen - Vielen Dank! Neue Werte NUK

    Liebe Panna,
    danke für Deine Antwort.
    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Du hast ja reduziert, nur ein klein wenig, weil Euthyrox Neu unangenehm wurde bei der gewohnten Dosis (50 LT), nicht?
    Ja, stimmt.

    Die Werte kann man natürlich nicht direkt vergleichen, weil aus unterschiedlichen Labors und einmal eine 36-Stunden-Karenz, einmal ca. 12 Stunden. Also ein Vergleich ist nicht drin, aber die Werte sehen beide Male nicht schlecht aus. Beim fT3 steht allerdings ein anderer Wert im Profil, hier steht scheinbar der von der vorherigen BE - überprüfst du mal bitte nochmal die Werte?
    Versehentlich falschen Wert reingeschrieben.
    De facto ist es wie im Profil angegeben:

    FT 3 --- 12.12.2019 --- 3,45 pg/dl ----- Ref.Ber. 2,3-4,1 pg/ml


    Da du scheinbar etliche KNoten hast, wäre es vielleicht wichtig, dass dein TSH nicht über 2 geht, aber das tut es auch nicht.
    Da komme ich ja wrs. nicht so schnell hin.
    Warum soll der TSH nicht unbedingt über 2 gehen?
    Und kann man da nicht irgendwas machen (?) - finde das auch nicht so toll, dass so viele Knoten hinzugekommen sind im Verlauf der letzten 10 Jahre.

    Ob deine Symptome nun von der Hormondosis kommen ... also nochmal, auffällig sind deine Werte nicht
    Gut, das ist mir wichtig zu wissen.
    Ich weiß ja auch nicht - mir geht's seit langem nicht gut, und eine Überlegung war halt, dass ich ggf. ein wenig unterdosiert bin. Von daher kann ich's nur ausprobieren.

    Mir scheint, du kannst im Prinzip machen, was dir gefällt, notwendig ist der Rückgang auf 50 nicht, aber wenn du es ausprobieren willst, tu es - vergiss nur nicht, dass du damit Symptome hattest und deswegen reduziert hast. Wenn du Ende Januar neue Werte machen lässt, fände ich die Erhöhung jetzt suboptimal, wenn du erhöhen willst, dann tu es, aber dann verschiebe doch die Blutentnahme auf mindestens Mitte, lieber Ende Februar, was hältst du davon?
    Ja, das war so, dass es mir nach Einnahme des neuen Euthyrox mal so richtig schlecht ging, was sich nach zügigem Auslassen und dann Reduzierung gegeben hat. Aber die alten Symptome vor dem Wechsel sind halt noch da wie Dauermüdigkeit, Depression, kaum belastbar ... von daher bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als es noch mal - dieses Mal vorsichtiger - zu probieren. Es war dann wohl zu viel von jetzt auf gleich. Jetzt bin ich ja schon seit Oktober um mehr als 10 % runter und könnte versuchen, langsam hochzugehen.

    Ist bestimmt eine gute Idee, dann lieber Ende Februar eine neue BE beim HA zu veranlassen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •