Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: Neue Werte mit unfreiwilliger Erhöhung......

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.02.07
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.379

    Standard Neue Werte mit unfreiwilliger Erhöhung......

    hallo zusammen,

    hier meine aktuellen Werte mit unfreiwilliger Erhöhung auf 75 Euthyrox, ohne LT vor BE:

    Ft4 1,34 (0,76-1,46) 82,86%
    Ft3 3,12 (2,18-3,97) 52,22%
    TSH 0,035

    Zum Vergleich mit 50 Euthyrox,selbes Labor:

    Ft4 1,23 / 67,14%
    Ft3 2,68 / 27,22%
    TSH 0,787


    Vit D3 1,25-OH 53 ng/l (15-90)
    Vit D3 25-OH 74,8 nmol/l (50-175)
    Vit D 25-OH 29,9 ng/ml (20-70)

    Cholesterin 289 (0-200)
    LDL 183 (0-160)
    HDL 72 (0-200)

    Cholesterin ist um 30 angestiegen seit der Erhöhung, das gefällt mir gar nicht, ich dachte immer das erhöht sich bei UF, aber das ist bei mir ja nun nicht der Fall. Was mir gefällt dass Ft3 angestiegen ist. Aber vom Befinden geht es mir nicht besser. Manchmal eher schlechter, nun habe ich wieder beim Aufwachen - egal ob in der Nacht oder in der früh - jedesmal Herzrasen/klopfen. Die Schmerzen haben sich auch nicht gebessert. Seit gestern geht es mir ziemlich mies und ich kann diese vielen Schmerzen in meinem ganzen Oberkörper Bauch,Rücken,Rippenbogen, Flanken usw. nicht zuordnen - eigentlich ein einziger Schmerzhaufen mein ganzer Oberkörper. Auch wenn ich zum Arzt gehe, bin ich anscheinend ein Rätsel und sie können mir nicht sagen was wirklich die Ursache ist. Ich hab ja Skoliose, Osteoporose usw. , hab das ja schon öfters hier erwähnt. Es wird aber mit Somatisierungsstörung abgetan .
    Diese Schmerzen und Unbehagen in meinem ganzen Leib seit gestern sind so fies, ich finde einfach keine passenden Worte dafür. Irgendwie als würde mein Körper platzen wollen und ein brennen, ziehen,reißen, unwohlsein, einfach grausam. Da vertrage ich nicht mal die Hand auf meinem Bauch. Ich kann vieles selbst nicht mehr zuordnen was kommt vom Rücken, was vom Bauch oder sonst woher .
    Ich habe gestern mal wieder einen Tropfen VD genommen, ich weiß dass ich das schlecht vertrage, aber gleich so eine Auswirkung, ich weiß nicht. Ansonsten trinke ich jeden Tag etwas von einem MiWa das die Verdauung anregt, das sehr Mg haltig ist, dann habe ich abends einen Grießbrei aus glutemfreien Reisgrieß gegessen, da hatte ich schon mal ähnliche Symptome aber nicht so heftig, ich weiß einfach nicht was die Ursache ist. Ein selbst gebackenes Brot aus glutenfreien Haferflocken mit Leinsamen, Mandeln, Ei, Topfen habe ich auch ein paar dünne Schnitten über den Tag verteilt gegessen. Ich werde wohl ein Rätsel bleiben .

    Würdet ihr bei den VD Werten überhaupt auffüllen auch wenn ich es schlecht vertrage? Findet ihr die LT Dosis zu hoch? Jetzt habe ich von den 75er noch die alte Rezeptur für ca. drei Wochen, aber die neue Rezeptur soll ja stärker wirken und ich denke das könnte dann doch zuviel sein.

    Vielen Dank im voraus
    lG
    Klaudia
    Geändert von rose56 (02.11.19 um 09:55 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.307

    Standard AW: Neue Werte mit unfreiwilliger Erhöhung......

    Liebe rose56,

    du Arme, das liest sich nicht so schön. Ich habe natürlich auch keine Antwort auf die ganzen Beschwerden. Nur so viel, dein ft4 wäre mir persönlich zu hoch und ich würde reduzieren und abwarten. Ansonsten wurde ich mich erst einmal nicht mit Nebenbaustellen beschäftigen.
    Wie kam es denn zu der unfreiwilligen Steigerung?
    LG

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.06.18
    Beiträge
    360

    Standard AW: Neue Werte mit unfreiwilliger Erhöhung......

    Hallo Rose,

    ich hatte es irgendwann schonmal geschrieben. Ich denke, du könntest T3 vertragen, dafür weniger LT. Z.B. 50 Prothyrid (= 50 LT und 5 T3, gesplittet auf zwei Portionen) oder alternativ 50 LT und 2,5 T3.

    Solange du keine Möglichkeit siehst, dich einem Facharzt oder einer Fachklinik (Schmerzklinik usw.) vorzustellen, fürchte ich, können wir dir alle nicht helfen, also ich jedenfalls nicht.

    Ich wünsche dir aber dennoch alles Gute !

    Die Heidi

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.02.07
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.379

    Standard AW: Neue Werte mit unfreiwilliger Erhöhung......

    danke lissie, leider habe ich die Verpackung verwechselt und erst irgendwann mit Schrecken gesehen dass ich da wohl schon länger zugegriffen habe. Mir wurde dazumal hier schon geraten wieder zu reduzieren auf die alte 50er Dosis. Ich wollte das aber dann nicht, da ich mir dachte dass es bestimmt nicht gut ist für den Körper dieses rauf und runter und da habe ich noch nicht wirklich eine großartige Anderung gespürt. Aber es ist wahrscheinlich doch besser wieder zu senken. Obwohl es mir mit 50 auch nie wirklich gut ging, massenhaft Beschwerden hatte ich auch da.
    Nebenbaustellen habe ich jetzt nur Werte von VD, aber wie schon gesagt ich vertrage das so schlecht, Eisen passt lt. BE vom Sommer, ansonsten nehme ich noch hin und wieder Sango Korallenpulver wegen dem guten Verhältnis Ca/Mg. Was wäre denn sonst noch empfehlenswert an NEM`s?

    LG

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.06.18
    Beiträge
    360

    Standard AW: Neue Werte mit unfreiwilliger Erhöhung......

    Noch ein Nachtrag: Ich habe eine Bekannte, die ähnliche Symptome hat wie du und sie hat Fibromyalgie.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.02.07
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.379

    Standard AW: Neue Werte mit unfreiwilliger Erhöhung......

    hallo Heidi,

    vielen Dank,
    im Moment wäre ja Ft3 ganz gut und trotzdem habe ich soviele Problem, aber es ist gut möglich wenn ich wieder auf 50 senke, dass sich der Wert auch wieder verschlechtert, deshalb würde ich nicht ungern diese Dosis so belassen. Aber die alte Rezeptur geht bald zu Ende und da die neue ja angelbich stärker wirkt, kann das dann doch evt. zuviel sein. Ich habe das vor Jahren schon mal probiert mit T3, aber selbst bei kleinster Dosierung ist der Wert gleich über die Norm gestiegen, dann wurde das wieder abgesetzt.
    Da hast du recht, ich kann mir natürlich nicht erwarten dass ich von euch hier "geheilt" werde, aber es gibt trotzdem immer wieder mal gute Ratschläge das ich sehr schätze und evt. ist doch mal jemand mit den selben oder ähnlichen Symptomen.
    Das wird wohl in diesem Leben nichts mehr werden, dass ich es schaffe in die 100km entfernte Uni Klinik zu fahren. Wir haben hier im KH schon auch eine Schmerzambulanz, ist aber privat zu zahlen und da kommt dann einiges zusammen, denn mit einem Besuch wird das nicht getan sein. Mit einer kleinen Rente fast unmöglich.
    Hoffe dir geht es gut und deine Beschwerden mit der Osteoporose sind erträglich, alles Gute
    Klaudia
    Geändert von rose56 (02.11.19 um 11:14 Uhr)

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.02.07
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.379

    Standard AW: Neue Werte mit unfreiwilliger Erhöhung......

    Ok, danke, daran habe ich auch schon gedacht und angesprochen, aber es gibt hier keinen Arzt der das erkennt, diagnostiziert und behandelt, leider, aber gut zu wissen dass es da jemanden gibt mit ähnlichen Beschwerden. Weisst du evt. ob und wie sie behandelt wird?

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.411

    Standard AW: Neue Werte mit unfreiwilliger Erhöhung......

    Hallo Rose,
    es tut mir Leid, dass es Dir so schlecht geht. Wenn Du Vitamin D nicht verträgst, dann kannst Du erst lassen. Aber spätestens Weihnachten bist Du nicht mehr in der Norm. Die Schmerzen können viele Ursache haben. Vielleicht eine Entzündung im Darm. Ich habe momentan keine Ärzte mehr. Deshalb mache ich alles nach Gefühl. In unsere Forum werden Privatärzte abgelehnt auch wenn die Schulmedizin keine Lösung bietet. Ich akzeptiere das, trotzdem möchte ich wenigstens versuchen Dir zu helfen. Du musst Dich immer gut informieren, und irgendwann klappt es auch bei Dir, sonst wirst Du es nicht schaffen. Wenn Du die Ursache Deine Schmerzen suchst, könntest Du diese Video ab Min 16 angucken. Vielleicht kommst Du auf eine Idee was es sein könnte. https://www.youtube.com/watch?v=h6kAzKlXyDw

    Ganz liebe Grüße und gute Besserung
    Peter

    Ps: was Heidi sagt ist eine gute Idee

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.02.07
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.379

    Standard AW: Neue Werte mit unfreiwilliger Erhöhung......

    Herzlichen Dank Peter, ja das denke ich auch dass es schnell bergab geht mit dem VD. Evt sollte ich mal ein anderes Präparat pobieren, ich weiß nicht ob das einen Unterschied macht.
    Ich gehe auch sehr selten zum Arzt, meist nur zur BE, da ich hier schon einige durchhabe, aber leider ohne Hilfe, wie gesagt es heißt dann großteils Somatisierungsstörung, obwohl ich einige Diagnosen habe.
    Darm ist bei mir auch so ein Thema, habe ja Divertikulose und schon mehrmals mit Entzündung, aber selbst das wird hier nicht ernst genommen, erst vor ca. 2 Monaten hatte ich die letzte Divertikulitis.
    Aber das was mich seit gestern wieder so sehr plagt, fühlt sich anders an, den Unterschied kenne ich in der Zwischenzeit. Habe auch viele Unverträglichkeiten, Blähungen,Verstopfung usw..Fibro wäre natürlich auch möglich, aber leider hier nicht erkannt, anerkannt, geschweige denn diagnostiziert und behandelt.
    Alles in Allem keine schöne Sache,es nimmt mir total Lebensqualität und macht einsam.

    Gerne schaue ich mir das Video an, ich wünsche dir auch alles Gute
    LG

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.947

    Standard AW: Neue Werte mit unfreiwilliger Erhöhung......

    Rose du hast 75 zuerst aus Versehen, aber dann bewusst weiter genommen.

    Die Schmerzen haben sich auch nicht gebessert. Seit gestern geht es mir ziemlich mies und ich kann diese vielen Schmerzen in meinem ganzen Oberkörper Bauch,Rücken,Rippenbogen, Flanken usw. nicht zuordnen -
    Du hast starke Osteoporose (und hast dich immer über entsprechende Schmerzen beklagt). Osteoporose macht in fortgeschrittenerem Stadium schon Schmerzen - das geht aber mit mehr LT nicht weg. Überdosierung mit Osteoporose kombiniert ist echt nicht etwas, was du anstreben solltest.
    Aber kurzer Rede langer Sinn - nämlich, es steht alles in diesem Vorgänger-Thread, nur zwei Seiten, leicht durchzulesen:

    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...is-verwechselt

    ******

    50 war nicht optimal, aber 75 ist schlechter als 50 war - verstehe nicht, wieso vernachlässigst du alles, was evtl. dazwischen liegt? Steht auch im Vorgänger-Thread.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •