Seite 7 von 7 ErsteErste ... 4567
Ergebnis 61 bis 67 von 67

Thema: Nach Total OP Blutwerte interpretieren - TSH & ft4 erhöht

  1. #61

    Standard AW: Nach Total OP Blutwerte interpretieren - TSH & ft4 erhöht

    Hallo Panna,

    ich habe endlich meine Werte bekommen und im Profil eingetragen.

    Würdest du bitte noch einmal einen Blick auf diese werfen? Mal wieder bin ich einfach nur überfragt und verstehe einfach gar nichts (mehr) ???

    Danke & liebe Grüße,
    Blume

  2. #62
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.714

    Standard AW: Nach Total OP Blutwerte interpretieren - TSH & ft4 erhöht

    Wie geht es dir, gibt es noch das Gefühl der Überdosierung (Herzschlag usw.)?

    Wir kommen gegen dein TSH nicht an, habe ich das Gefühl. Es war hübsch unter 125 LT, aber da warst du überdosiert, es hat keinen Sinn, TSH-Kosmetik zu machen.

    Mir fällt nichts anderes ein als einen Endokrinologen bitten, deine Hypophyse anzuschauen, warum zu viel TSH kommt. Andererseits, bei 125 mcg LT kommt eben nicht zu viel TSH ... insofern ist auch das etwas witzlos. Aber vielleicht könnte dich ein fachkundiger Endokrinologie beruhigen, dass das hohe TSH keine schlimmen Folgen hat?

    (Nun ja, außer einer eventuellen Stimulierung von Rest-SD-Gewebe ... was man ja auch nicht will, seufz).

  3. #63

    Standard AW: Nach Total OP Blutwerte interpretieren - TSH & ft4 erhöht

    Mir geht es eigentlich echt gut. Herzstolpern noch bisschen und noch verstärkter Haarausfall. Haare fallen aber bisschen weniger aus seit d3 Einnahme.

    Was mich stutzig macht, dass ich mit diesem ft4 keine Überdosierungssymptome habe? Wie kann das denn einmal zu viel sein und beim nächsten Mal wieder nicht? Oder ich kann mich nach den ganzen Jahren einfach nicht mehr auf mein Beurteilungsvermögen verlassen - keine Ahnung.

    Und was hälst du denn von dem niedrigen ft3 unter gleicher Dosierung? Sind das normale Schwankungen? Die Karenz waren diesmal nur 8 Stunden und trotzdem ist der Wert viel niedriger. Du hattest irgenwann einmal davon gesprochen, dass mein TSH eventuell vom ft3 abhängt. Mit SD hatte ich immer ein ft3 um die 3,8 und TSH immer sehr niedrig. Vielleicht liegt es doch an dieser Schraube?

    Einen Termin beim Endokrinologen werde ich mir auf jeden Fall Montag direkt besorgen. Ich möchte auch endlich wieder etwas Licht ins Dunkle bringen...

  4. #64

    Standard AW: Nach Total OP Blutwerte interpretieren - TSH & ft4 erhöht

    Noch was, du schreibst unter 125 LT war mein TSH gut. Da hatte ich zuletzt aber auch ein TSH von 4,93 - in den Monaten davor unter dieser Dosierung immer niedriger, aber das war bevor ich das erste Mal überhaupt unter die 125 LT gegangen bin.

    Und mal noch eine allgemeine Frage. Ich denke immer, dass die Werte ohne vorhandene SD unter gleicher Dosierung eigentlich ziemlich stabil bleiben sollten. Oder ist das so nicht richtig?

  5. #65
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.714

    Standard AW: Nach Total OP Blutwerte interpretieren - TSH & ft4 erhöht

    Ja, sicher, das TSH wird auch durch T3 beeinflusst, klar. Nur, um ein klares Bild zu bekommen, müsste man eine ganze Weile quasi täglich messen ... denn das TSH ist wiederum kein Sofortreagierer.

    Bei dir kann ich nur sagen: Achte darauf, dass du nicht mehr nimmst, als es dir gut tut, bin schon ganz froh, dass und wenn du dich nicht mehr überdosiert fühlst. Würdest du noch mehr T3 nehmen, und auch noch die ganze T3-Dosis auf einmal, könnte man dem TSH schon zeigen, wo es langgeht, aber das wäre wirklich reine TSH-Kosmetik und somit wirklich nicht etwas, was man empfehlen kann.

    Eigentlich sind Schwankungen beim fT3 nicht wirklich "normal", zumindest nicht bei Gesunden. Aber wir funktionieren nicht wirklich so wie Gesunde, und vor allem: Es gibt auch Messungenauigkeiten, hier wird eine wirklich winzigste Menge nicht einmal direkt gemessen, sondern quasi geschätzt.

    Jedenfalls, wenn du zum Endo gehst, lass dich nicht auf das (für ihn) Naheliegende ein ("Sofort erhöhen, TSH ist zu hoch"), sag ihm die ganze Vorgeschichte.

  6. #66

    Standard AW: Nach Total OP Blutwerte interpretieren - TSH & ft4 erhöht

    Danke für deine Hilfe Panna und deine Bemühungen. Ich bin dir sehr dankbar dafür .

    Bin auch froh, dass ich von der Überdosierung runter bin. Aber manchmal zweifelt man doch und vor allem sucht und sucht man nach Gründen, warum auf einmal nichts mehr passt...

    Möchte aber trotzdem kurz noch einmal die Thybon-Einnahme ansprechen. Für mich sieht es laienhaft so aus als hätte sie mir nicht wirklich was gebracht. Mein ft3 ist immer noch ziemlich niedrig, eigentlich fast ident wie zu Zeiten ohne Thybon. Wie kann das sein? Ich hatte diesmal nur 8 h Karenz und trotzdem so einen niedrigen Wert...

    Auf den Termin beim Endo bin ich gespannt. Vor allem, weil ich ja auch noch die Insulinresistenz habe. Nur leider kann ich mir jetzt schon vorstellen, wie das Gespräch und das Resümee ausfallen werden . Hoffentlich nicht.

  7. #67
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.714

    Standard AW: Nach Total OP Blutwerte interpretieren - TSH & ft4 erhöht

    Zitat Zitat von Blume 15 Beitrag anzeigen

    Möchte aber trotzdem kurz noch einmal die Thybon-Einnahme ansprechen. Für mich sieht es laienhaft so aus als hätte sie mir nicht wirklich was gebracht. Mein ft3 ist immer noch ziemlich niedrig, eigentlich fast ident wie zu Zeiten ohne Thybon. Wie kann das sein? Ich hatte diesmal nur 8 h Karenz und trotzdem so einen niedrigen Wert...

    .
    8 oder 10 Stunden, das macht keinen sooo großen Unterschied, wichtig ist, dass man vielleicht doch nicht den absoluten Tiefpunkt erwischt, wie es bei einer 24-Stunden-Karenz für T3 der Fall wäre. Wenn du diesen Beitrag liest bzw. das verlinkte Bild dazu ansiehst, wirst du verstehen, warum der fT3-Wert nichts Großartiges anzeigt: https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...=1#post3511971

    Das sähe so ca. 2 Stunden nach Einnahme etwas anders aus. Leider gibt es kein T3-Präparat, das einen gleichmäßigen T3-Spiegel sichern könnte.

    Und ein weiterer Punkt: T3 wirkt in den Zellen. Was aber in den Zellen ist, kann man im Blut nicht messen. Deswegen ist der fT3-Wert bei Thybon-Einnahme kein zuverlässiger Indikator der Versorgung.

    Du könntest ja noch ein Krümelchen T3 dazu nehmen - aber reine Kosmetik und dafür Symptome einhandeln, das wäre wirklich nicht so, wie es laufen sollte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •