Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43

Thema: Nächtliches Zittern

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.513

    Standard AW: Nächtliches Zittern

    Zitat Zitat von London Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass diese Symptome etwas mit der Schilddrüse zu tun haben, so etwas hatte ich noch unter keiner Einstellung. Vielleicht hat Larina recht, irgendetwas liegt ja da im Argen.
    Neurologisch durchchecken lassen wäre sicher nicht falsch, aber sie braucht auch ein gute Arzt wer mindestens ft3 auch mitmacht. Andere Werte wären auch nicht falsch.

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.10.19
    Beiträge
    25

    Standard AW: Nächtliches Zittern

    Habe mir Anfang Februar einen Termin bei einem neuen Spezialisten . Mir ist es halt grundsätzlich wichtig , dass die SYmptome ernst genommen werden und nicht nur auf Psyche geschoben werden , wenn man nicht mejrbweiter weiß . Wie bereits ein Forumsmitlglied unter meinem Beitrag bestätigt hat : es fühlt sich an wie ein leichtes pulsieren. Die letzten 3 Tage war Ruhebund heute geht es wieder in beiden Füßen los

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.513

    Standard AW: Nächtliches Zittern

    Zitat Zitat von catlady085 Beitrag anzeigen
    Danke für eure Antworten. Nach einer halben Std ist der Spuk wie gesagt meist immer vorbei . Jetzt morgens habe ich noch ein leichtes inneres Kältegefühl und leichte Muskelschmerzen . Habe allerdings auch Morbus Raynaud - eventuell besteht auch dahingehend eine Korrelation.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Raynaud-Syndrom

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.10.19
    Beiträge
    25

    Standard AW: Nächtliches Zittern

    Zitat Zitat von Peter. Beitrag anzeigen
    Hast Du wenigstens ft3 Werte ? Ich vermute, dass die ft3 Werte vielleicht zu niedrig sind. Aber Deine Symptome können genauso von Wechseldosis kommen. Viele haben Schwerigkeiten schon mit eine Steigerung von 6,25 mcg LT und Du machst 150 LT dann 100 mcg. Das kann einfach nicht gut gehen. Ich würde versuchen eine neue Arzt zu finden. Vielleicht ein Internist wer von SD mehr versteht. Allerdings alle Deine Beschwerden passen zum Hashimoto.

    Ganz liebe Grüße und GUTE BESSERUNG !
    Peter


    Hallo Peter,

    habe meine T3 Werte gefunden:
    Freies T3 2.65 Normbereich (2,15-4,12)

    Liebe Grüße

  5. #15

    Standard AW: Nächtliches Zittern

    Ich habe das auch, das Innere Vibrieren. Es ist dann besonders schlimm, wenn ich in Unterfunktion bin. Derzeit wenn ich Hirse esse, direkt danach. Und die Tage vor der Periode sehr schlimm. Am Anfang, als ich noch keine Schilddrüsentablette genommen hat, hat eine Eiseninfusion und regelmäßige C Infusionen geholfen, irgendwann half das nicht mehr. Mit jeder Steigerung der Schilddrüsentablette hatte es sich bei mir reduziert. Ich glaube auch, dass es was mit Cortison zu tun hat. Bei mir ist der Verdacht auf Nebennierenschwäche. Es ist nicht psychisch. Habe schon viele Nervenmittel durch, nichts hat geholfen nur Eisen, Vitamin C und Steigerung der Schilddrüsentablette. Derzeit kann ich aber durch das Euthyrox Chaos nicht mehr steigern. Deshalb lebe ich gerade mit dem Vibrieren und es lässt mich nachts nicht schlafen. In Ruhe ist es besonders schlimm, wie ein Tennsgerät.
    Geändert von SunnySoderberg (30.10.19 um 23:20 Uhr)

  6. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.10.19
    Beiträge
    25

    Standard AW: Nächtliches Zittern

    Würde man eine Nebenniernschwäche im Blut erkennen?

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.513

    Standard AW: Nächtliches Zittern

    Die Sd Werte sind in Ordnung. Nimmst Du schon die neue Euthyrox ? Manche haben damit Probleme. Die Blutwerte zeigen nicht, dass Du eine NNS hättest.

  8. #18

    Standard AW: Nächtliches Zittern

    Ja, erste Anzeichen ist der Cortisolwert im Blut laut den Experten hier im Forum. So ist es bei mir gewesen. Und anhand der Temperatur die schwankt. Ist ziemlich durcheinander bei mir. Messe sie seit 3 Tagen. Hier gibt es eine Anleitung:
    http://vilmaswellness.com/blog/2016/...d-and-adrenals

    Erste Messung direkt im Bett ist die Basaltemp (Aufwachtemperatur).
    Dann nach 3 Stunden, nochmal nach 3 Stunden und dann letztesmal auch wieder nach 3 Stunden. Diese drei Werte addieren und durch drei teilen ergibt dein Durchschnittswert. Den trägst du in eine Tabelle ein. Gibt es hier zum runterladen:
    http://www.drrind.com/forms/tg_blank.pdf

    20 Min vor Messung nichts trinken, essen, nicht anstrengen.

    Hast du was, dass das Vib verstärkt oder vermindert? Bei mir sind es Lebensmittel die die Schilddrüse beeinflussen. Das ist aber nur so wenn die Schilddrüse nicht richtig eingestellt ist. Schlimmes Vibrieren vor einem Jahr durch Seelachs, jetzt durch Hirse.

    Wo ist das Vibrieren bei dir? Bei mir kommt es aus dem Brustkorb. Wenn es bei dir an den Beinen ist, kann es auch Restless Leg’s sein. Mir wurde gesagt, dass es ganz selten auch in anderen Bereichen vorkommen kann. Der L-Dopa Test wurde gemacht. Er war positiv, aber die Mittel die man dagegen nimmt (Parkinsonmittel) haben mir nicht geholfen. Die Eisen und C Infusion allerdings für eine Weile schon. Da ich es derzeit auch so stark habe, überlege ich auch eine EisenInfusion zu machen.

    Hast du einen niedrigen Eisenwert? Wie ist dein derzeitiger TSH, ft3 und ft4 Wert?

    Ja und wichtigste Frage, die Peter schon gestellt hat, nimmst du das neue Euthyrox. Bei mir hat die Einnahme das Vibrieren wieder ausgelöst, nachdem es jetzt so lange weg war
    Geändert von SunnySoderberg (31.10.19 um 10:59 Uhr)

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.08.06
    Ort
    RLP
    Beiträge
    357

    Standard AW: Nächtliches Zittern

    Es sollte ein Tagesprofil im Speichel gemacht werden. Bei dir auch noch in der Nacht getestet. So hat man mehrere Werte und kann an der Kurve erkennen welches Stadium es ist.

  10. #20
    Benutzer
    Registriert seit
    30.07.19
    Beiträge
    158

    Standard AW: Nächtliches Zittern

    Guten Morgen,

    eine Nebennierenschwäche ist schulmedizinisch nicht anerkannt und solche Tagesspeichelprofile werden nur privat, meist von Heilpraktikern usw, angeboten.
    Ich mahne und warne vor solchen fragwürdigen Untersuchungsmethoden!
    Was es gibt ist Morbus Addison.
    Aber das hätte ein Arzt sicherlich schon festgestellt, wenn es denn vorläge?
    Ich habe das innere Vibrieren z.B. bei zu viel Thyroxin.
    Oder bei Unterzucker.

    Alles Gute von der Rosa

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •