Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

Thema: Nächtliches Zittern

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.10.19
    Beiträge
    25

    Standard Nächtliches Zittern

    Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen bzw weiß was das sein könnte ? Hatte bereits im Sommer wiederholt nächtliches inneres zittern, v.a. in Armen, Beinen, Bauch und Gesicht. Ähnlich wie starke Grippe Symptome. Dachte beim ersten Mal ich müsste sterben . Es passiert meist gegen 3 Uhr früh. Nach ca 30 Minuten vergeht es wieder . Habe beim Arzt daraufhin Herz abklären lassen. Ist alles ok. Heute Nacht war es wieder so weit ... Weiß nicht mehr was ich tun soll ... Die Situation ist wahnsinnig belastend da ich schon jede Nacht Angst davor habe , dass es wieder passieren könnte ...

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.08.06
    Ort
    RLP
    Beiträge
    396

    Standard AW: Nächtliches Zittern

    Hallo
    Ich hab sowas ähnliches. Mich überläuft es Nachts oder beim einschlafen. Ich denke es hat mit der Nebenniere zu tun. Eventuell ansteigende Cortisol.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.401

    Standard AW: Nächtliches Zittern

    Zitat Zitat von catlady085 Beitrag anzeigen
    Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen bzw weiß was das sein könnte ? Hatte bereits im Sommer wiederholt nächtliches inneres zittern, v.a. in Armen, Beinen, Bauch und Gesicht. Ähnlich wie starke Grippe Symptome. Dachte beim ersten Mal ich müsste sterben . Es passiert meist gegen 3 Uhr früh. Nach ca 30 Minuten vergeht es wieder . Habe beim Arzt daraufhin Herz abklären lassen. Ist alles ok. Heute Nacht war es wieder so weit ... Weiß nicht mehr was ich tun soll ... Die Situation ist wahnsinnig belastend da ich schon jede Nacht Angst davor habe , dass es wieder passieren könnte ...
    Hallo Catlady,
    Das gehört halt mit in das Grundproblem. Du hast starke körperliche Probleme, die allesamt psychosomatisch und angstbedingt sein können. Was du nun schilderst, kann einfach Panik sein, kommt gerne nachts. Nur, solang du nicht anderes abklären lässt, wäre es nicht okay, dich von vornherein nur auf Psyche zu behandeln. Du hast auch berichtet von Kribbeln, Missempfindungen, Schwächezuständen usw. Und von großer Agst vor MS. Also irgendwann wird dir nichts übrig bleiben, als dich körperlich neurologisch durchchecken zu lassen. Danach sieht man weiter.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.554

    Standard AW: Nächtliches Zittern

    Zitat Zitat von catlady085 Beitrag anzeigen
    Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen bzw weiß was das sein könnte ? Hatte bereits im Sommer wiederholt nächtliches inneres zittern, v.a. in Armen, Beinen, Bauch und Gesicht. Ähnlich wie starke Grippe Symptome. Dachte beim ersten Mal ich müsste sterben . Es passiert meist gegen 3 Uhr früh. Nach ca 30 Minuten vergeht es wieder . Habe beim Arzt daraufhin Herz abklären lassen. Ist alles ok. Heute Nacht war es wieder so weit ... Weiß nicht mehr was ich tun soll ... Die Situation ist wahnsinnig belastend da ich schon jede Nacht Angst davor habe , dass es wieder passieren könnte ...
    Hast Du wenigstens ft3 Werte ? Ich vermute, dass die ft3 Werte vielleicht zu niedrig sind. Aber Deine Symptome können genauso von Wechseldosis kommen. Viele haben Schwerigkeiten schon mit eine Steigerung von 6,25 mcg LT und Du machst 150 LT dann 100 mcg. Das kann einfach nicht gut gehen. Ich würde versuchen eine neue Arzt zu finden. Vielleicht ein Internist wer von SD mehr versteht. Allerdings alle Deine Beschwerden passen zum Hashimoto.

    Ganz liebe Grüße und GUTE BESSERUNG !
    Peter

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.10.19
    Beiträge
    25

    Standard AW: Nächtliches Zittern

    Danke für eure Antworten. Nach einer halben Std ist der Spuk wie gesagt meist immer vorbei . Jetzt morgens habe ich noch ein leichtes inneres Kältegefühl und leichte Muskelschmerzen . Habe allerdings auch Morbus Raynaud - eventuell besteht auch dahingehend eine Korrelation.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.401

    Standard AW: Nächtliches Zittern

    Zitat Zitat von catlady085 Beitrag anzeigen
    Danke für eure Antworten. Nach einer halben Std ist der Spuk wie gesagt meist immer vorbei . Jetzt morgens habe ich noch ein leichtes inneres Kältegefühl und leichte Muskelschmerzen . Habe allerdings auch Morbus Raynaud - eventuell besteht auch dahingehend eine Korrelation.
    Ja, und du erzählst wieder genau das Problem. Wir sind hier nur ein Forum, verstehst du? Woher sollen wir hier denn wissen, was los ist? Das geht beim besten Willen nicht. Klar, es klingt eins zu eins nach Panikattacke. Aber was, wenn nicht? Besorg dir einen Neurologentermin, und lass eine vollständige Diagnostik machen. Dazu gehört definitiv mehr als das nur Messung der Nervenleitgeschwindigkeit.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.554

    Standard AW: Nächtliches Zittern

    Zitat Zitat von catlady085 Beitrag anzeigen
    Danke für eure Antworten. Nach einer halben Std ist der Spuk wie gesagt meist immer vorbei . Jetzt morgens habe ich noch ein leichtes inneres Kältegefühl und leichte Muskelschmerzen . Habe allerdings auch Morbus Raynaud - eventuell besteht auch dahingehend eine Korrelation.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Raynaud-Syndrom

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.10.19
    Beiträge
    25

    Standard AW: Nächtliches Zittern

    Zitat Zitat von Peter. Beitrag anzeigen
    Hast Du wenigstens ft3 Werte ? Ich vermute, dass die ft3 Werte vielleicht zu niedrig sind. Aber Deine Symptome können genauso von Wechseldosis kommen. Viele haben Schwerigkeiten schon mit eine Steigerung von 6,25 mcg LT und Du machst 150 LT dann 100 mcg. Das kann einfach nicht gut gehen. Ich würde versuchen eine neue Arzt zu finden. Vielleicht ein Internist wer von SD mehr versteht. Allerdings alle Deine Beschwerden passen zum Hashimoto.

    Ganz liebe Grüße und GUTE BESSERUNG !
    Peter


    Hallo Peter,

    habe meine T3 Werte gefunden:
    Freies T3 2.65 Normbereich (2,15-4,12)

    Liebe Grüße

  9. #9

    Standard AW: Nächtliches Zittern

    Ich habe das auch, das Innere Vibrieren. Es ist dann besonders schlimm, wenn ich in Unterfunktion bin. Derzeit wenn ich Hirse esse, direkt danach. Und die Tage vor der Periode sehr schlimm. Am Anfang, als ich noch keine Schilddrüsentablette genommen hat, hat eine Eiseninfusion und regelmäßige C Infusionen geholfen, irgendwann half das nicht mehr. Mit jeder Steigerung der Schilddrüsentablette hatte es sich bei mir reduziert. Ich glaube auch, dass es was mit Cortison zu tun hat. Bei mir ist der Verdacht auf Nebennierenschwäche. Es ist nicht psychisch. Habe schon viele Nervenmittel durch, nichts hat geholfen nur Eisen, Vitamin C und Steigerung der Schilddrüsentablette. Derzeit kann ich aber durch das Euthyrox Chaos nicht mehr steigern. Deshalb lebe ich gerade mit dem Vibrieren und es lässt mich nachts nicht schlafen. In Ruhe ist es besonders schlimm, wie ein Tennsgerät.
    Geändert von SunnySoderberg (30.10.19 um 23:20 Uhr)

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.10.19
    Beiträge
    25

    Standard AW: Nächtliches Zittern

    Würde man eine Nebenniernschwäche im Blut erkennen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •