Seite 15 von 17 ErsteErste ... 5121314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 163

Thema: Warum haben Lt-Patienten häufig einen höheren T4 als Gesunde?

  1. #141
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    3.721

    Standard AW: Warum haben Lt-Patienten häufig einen höheren T4 als Gesunde?

    Jep ganz genau, damals nämlich mit zu viel HC! Kein Wunder! Da war ich noch bei nem Arzt, der meinte, ich müsse die ganze Tagesdosis ersetzen.

    Hier wird doch immer gesagt, dass man sich auf aktuelle Werte beziehen soll. Das mache ich auch und der Arzt meinte, die letzten Blutwerte waren niedrig. Sie wurden auch schlauerweise am Nachmittag gemacht, denm bei NNS Patienten sinken die Werte im Tagesverlauf und sind morgens meistens noch okay. Damals wurden die Blutentnahmen früh morgens genommen, also nicht wirklich aussagefähig, was ich aber nicht wusste.

  2. #142
    Benutzer
    Registriert seit
    19.03.12
    Beiträge
    50

    Standard AW: Warum haben Lt-Patienten häufig einen höheren T4 als Gesunde?

    also ich gehöre auch zu denen welchen, denen einen sehr hohe Dosis und damit einhergehend ein hoher Blutwert hilft. Hatte sehr viel erfolglos versucht. Aber jetzt mit den hohen Werten kann ich sagen ich bin zu 100% gesundet. Gehe sogar einen Schritt weiter und sage dass es mir verglichen zu den 3 Jahren vor Diagnose heute besser geht weswegen ich die 100% sogar auf 110% korrigieren würde. Denke aber das ich hier sehr speziell bin weil ich zB auch sehr große T3 Dosen gar nicht merkte. Bei mir hilft nur viel T4. Von daher scheint irgendetwas mit HT in Schräglage gerutscht zu sein, was durch das mehr an T4 wieder ausgeglichen wird..... also von daher halte ich nichts von irgendwelchen pauschalisierten Aussagen wie 2/3 vom Wertebereich oder was auch immer..... ich denke jeder Jeck ist anders...

  3. #143
    Gesperrt
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.589

    Standard AW: Warum haben Lt-Patienten häufig einen höheren T4 als Gesunde?

    Zitat Zitat von jeschi Beitrag anzeigen
    Jep ganz genau, damals nämlich mit zu viel HC! Kein Wunder! Da war ich noch bei nem Arzt, der meinte, ich müsse die ganze Tagesdosis ersetzen.

    Hier wird doch immer gesagt, dass man sich auf aktuelle Werte beziehen soll. Das mache ich auch und der Arzt meinte, die letzten Blutwerte waren niedrig. Sie wurden auch schlauerweise am Nachmittag gemacht, denm bei NNS Patienten sinken die Werte im Tagesverlauf und sind morgens meistens noch okay. Damals wurden die Blutentnahmen früh morgens genommen, also nicht wirklich aussagefähig, was ich aber nicht wusste.
    Die Cortisolwerte sinken bei jedem Menschen im Tagesverlauf, das ist gesund und muss so sein. Und darum muss man die Morgenwerte machen. Und, wie waren die Werte denn nun?

  4. #144
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    3.721

    Standard AW: Warum haben Lt-Patienten häufig einen höheren T4 als Gesunde?

    Das weiß ich, aber wenn sie ab Mittag zu weit abrutschen, ist das nicht normal.
    Also Speicheltest ab Mittag unter der Norm und Blutwert bei 4 gegen 16h. Den zweiten Blutwert habe ich nicht im Kopf, aber ihr seid doch ohnehin nicht diejenigen, die nen Cortisolmangel anerkennen.

    Das ist sehr sehr interessant, Stone!
    Welche Symptome hattest du mit weniger Lt? Das könnte mir weiterhelfen!
    Geändert von jeschi (14.11.19 um 11:16 Uhr)

  5. #145
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.07.19
    Beiträge
    302

    Standard AW: Warum haben Lt-Patienten häufig einen höheren T4 als Gesunde?

    Zitat Zitat von Stone Beitrag anzeigen
    also von daher halte ich nichts von irgendwelchen pauschalisierten Aussagen wie 2/3 vom Wertebereich oder was auch immer..... ich denke jeder Jeck ist anders...
    Ja, so ist es und jeder ist seines Glückes Schmid!
    Wenn Jeschi unbedingt die nächsten 10 Jahre so verbringen will, wie die letzten ...

  6. #146
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    3.721

    Standard AW: Warum haben Lt-Patienten häufig einen höheren T4 als Gesunde?

    Ähm nee, deshalb frage ich ja hier Leute, bei denen es anders ist wie sie es machen. Ist nur leider schwierig, das hier in Ruhe besprechen kann.

  7. #147
    Gesperrt
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.589

    Standard AW: Warum haben Lt-Patienten häufig einen höheren T4 als Gesunde?

    Zitat Zitat von jeschi Beitrag anzeigen
    Das weiß ich, aber wenn sie ab Mittag zu weit abrutschen, ist das nicht normal.
    Also Speicheltest ab Mittag unter der Norm und Blutwert bei 4 gegen 16h. Den zweiten Blutwert habe ich nicht im Kopf, aber ihr seid doch ohnehin nicht diejenigen, die nen Cortisolmangel anerkennen.

    Das ist sehr sehr interessant, Stone!
    Welche Symptome hattest du mit weniger Lt? Das könnte mir weiterhelfen!
    Hier erkennt jeder einen Cortisolmangel an, der seriös fesgestellt worden ist. Aber du erzählst einfach irgendwas... Nun fehlt natürlich schon wieder der wichtige Referenzbereich beim Cortisolwert, klingen tut "4" um 16 Uhr aber völlig normal. Ich denke, du willst, das alles so bleibt wie es ist, sonst würdest du dir etwas mehr Mühe geben.

  8. #148
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    3.721

    Standard AW: Warum haben Lt-Patienten häufig einen höheren T4 als Gesunde?

    Es steht kein Referenzwert dabei. Ich vertraue da zwei Ärzte die hier schon mal jmdm geholfen haben.

    Ich würde auch das Lt erhöhen, aber ich bin unsicher, weil es hier auch sehr verteufelt wird.

  9. #149
    Gesperrt
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.589

    Standard AW: Warum haben Lt-Patienten häufig einen höheren T4 als Gesunde?

    Zitat Zitat von jeschi Beitrag anzeigen
    Es steht kein Referenzwert dabei. Ich vertraue da zwei Ärzte die hier schon mal jmdm geholfen haben.

    Ich würde auch das Lt erhöhen, aber ich bin unsicher, weil es hier auch sehr verteufelt wird.
    Dann kannst du den Test wegwerfen, sinnlos. Das macht kein seriöser Mediziner, es geht einfach gar nicht.

  10. #150
    Benutzer
    Registriert seit
    19.03.12
    Beiträge
    50

    Standard AW: Warum haben Lt-Patienten häufig einen höheren T4 als Gesunde?

    @Jeschi... welche Symptome hatte ich? Einfacher wäre zu fragen welche ich nicht hatte.... am allerschlimmsten war die Benommenheit...ganz extrem..... im Nachhinein muss ich sagen ich hätte es früher wissen müssen den durch die Einnahme von Thomapyrin (ASS Säure) wurde es schlagartig jedesmal besser für 30min. Klar das Zeug schlägt Ft3 und 4 frei erhöht also kurzfristig die freien Ts. Ist meines Erachtens auch der wohl beste Test zu sehen ob man HT/UF hat und ob man mehr braucht. Nimmt man eine (große) Dosis Thomapyrin oder auch eventuell Aspirin und nach 15-30min wird es schlagartig besser dann ist die Chance sehr groß das man mehr SD Stoff braucht.....

    Zu Deinem Satz "Ich würde auch das Lt erhöhen, aber ich bin unsicher, weil es hier auch sehr verteufelt wird." Ich lasse mal aussen vor wieviel T4 ich nehme und welche Blutwerte ich habe. Weil ich habe keine Lust auf Diskussionen welche nicht akzeptieren das ein Herr Gauss herausgefunden hat das sich die Normalverteilung auf ca 95% bezieht und es darum eben auch Außreisser nach oben und unten gibt. Fakt ist es gibt bei mir eine (hohe) Grenze ab welcher T4 sehr sehr gut wirkt und zu voller Wiederherstellung geführt hat. Das ganze mache ich schon seit mehreren Jahren jetzt und habe inzwischen auch Knochendichte und spezielle Herzuntersuchungen durchgeführt. Alles ok. Du solltest Dir mal überlegen ob Du schon alle Wertekonstellationen durchgetestet hast auch diese die sich vielleicht ausserhalb des Wertebereichs befinden. Und mal Thomapyrin zu nehmen (wieviel musst selbst herausfinden. Bei mir sind die Menge 2St) und herauszufinden ob Du schnell was merkst bedarf keines Arztes...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •