Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42

Thema: richtig dosiert oder nicht?

  1. #21
    Benutzer
    Registriert seit
    07.02.15
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    50

    Standard AW: richtig dosiert oder nicht?

    ich hatte heute noch ein telefonat mit meiner endo.....weil ich nicht, ohne sie zu informieren ,die dosis bei halte ,denn sie wird eh fragen zum termin
    und da muss ich sowieso raus damitsie hat gesagt soll es mit 2,5 reduzierung am abend versuchen erstmal ....ich werde es versuchen denke ich werde aber bis zum ergebnis der heutigen BA warten die anderen BA und befund von sono ,schickt sie per post

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.111

    Standard AW: richtig dosiert oder nicht?

    Ja, warte die Werte ab.

    Ich kann nur wiederholen: Dass Thiamazol zwei Wochen (mindestens 12 Tage) braucht, um die Wirkung der Dosis zuverlässig beurteilen zu können, ist wirklich nicht unsere Erfindung hier, sondern ist eine richtlinienkonforme Handlungsweise, die wohl auf pharmakologischen Tatsachen beruht. Endo hin oder her (viele Endos sind eher diabetologisch erfahren, weil das eine häufigere Krankheit ist als MB), hält man sich nicht daran, wird die Dosierung ein Blindflug, weil die Dosis geändert wird, ohne zu wissen, was sie genau bewirkt. Und was sie bewirkt, kann man nicht nach wenigen Tagen beurteilen.

  3. #23
    Benutzer
    Registriert seit
    07.02.15
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    50

    Standard AW: richtig dosiert oder nicht?

    hallo...neue Werte sind da ,bitte mal drauf schauen ...danke

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.111

    Standard AW: richtig dosiert oder nicht?

    Es fehlt nur noch in der Zeile
    "Werte vom 28.10 unter der einnahme von 20 mg Thiamazol ..."
    die Ergänzung: "....seit 17.10.2019"

    (sonst muss man suchen, wo es steht, was ich jetzt gerade tat).

    Die Werte sind nett runtergegangen. 15 mg könnte man wohl riskieren, denke ich mal. Und eines noch: Du kannst die Gesamtdosis ruhig alles morgens nehmen, die Verteilung bringt keinen Vorteil, die Halbwertszeit ist so, dass Thiamazol über 24 Stunden sicher wirkt, d.h. die Wirkung lässt nicht nennenswert nach.

    Vitamin D: es würde reichen, wenn du die Messeinheit wüsstest bzw. eintragen könntest, nmol oder ng/ml. Nämlich, die Referenzbereiche:

    50–175 nmol/l
    oder
    20-70 ng/ml

    Das wäre einmal Mangel, einmal alles fein. Also sind Einheit und Referenzbereich wichtig.

  5. #25
    Benutzer
    Registriert seit
    07.02.15
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    50

    Standard AW: richtig dosiert oder nicht?

    danke für die schnelle reaktion ....also da steht bei Vitamin D nur die einheit ....nmol/L ;das würde ja heißen das ich besser was auftanke ?
    15 mg nehmen statt 20mg meinst du sicherlich ?ok das versuche ich ...und ab morgen alles gleich früh ...heute müsste ich dann noch 5mg nehmen ...
    das trage ich noch nach ...dankeschön

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.111

    Standard AW: richtig dosiert oder nicht?

    Wenn nmol, dann bitte Vitamin D nehmen. So ca. 2000 iE/Tag, 3-4 Monate, dann Kontrolle.
    Angenehm sind Tropfen, keine Zusatzstoffe, nur Öl, -->Beispiel.

    Mein Dosisvorschlag (ja, von 20 mg auf 15 und ruhig alles morgens bei diesem Präparat) ist natürlich das, was der Name sagt: Vorschlag ohne Garantie, aber die gibt es auch vom Arzt nicht. Und in 14 Tagen Kontrolle ...

  7. #27
    Benutzer
    Registriert seit
    07.02.15
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    50

    Standard AW: richtig dosiert oder nicht?

    vitamin D hab ich noch da ....zwar 1000der aber egal nehm ich halt 2
    der vorschlag klingt gut ...hatte ja auch den gedanken ....
    danke nochmal ...wenn es was neues gibt ,melde ich mich bye erstmal

  8. #28
    Benutzer
    Registriert seit
    07.02.15
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    50

    Standard AW: richtig dosiert oder nicht?

    hallo ...habe meine blutergebnisse und sono befund alle erhalten und nachgetagen ...also vom 17.10 und 24.10 .....selenwert ist auch da ...

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.111

    Standard AW: richtig dosiert oder nicht?

    Du kriegst also am 7.10 Basedow und am 17. 10. eine Autoimmunthyreoiditis bescheinigt, lustig. Aber deine TRAK sind schon recht eindeutig.

    Selen: ich würde höchstens eine *geringe* Dosis überlegen (50 mcg Natriumselenit) , wenn die Überfunktion vorbei ist.

  10. #30
    Benutzer
    Registriert seit
    07.02.15
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    50

    Standard AW: richtig dosiert oder nicht?

    [QUOTE=panna;3627006]Du kriegst also am 7.10 Basedow und am 17. 10. eine Autoimmunthyreoiditis bescheinigt, lustig. Aber deine TRAK sind schon recht eindeutig.


    na eine autoimmunthyreoditis ,habe ich schon seit 2015....das ist dich hashi ,oder??

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •