Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: ft3 unter Norm und Unterfunktionssymptome -> Was tun?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.10.19
    Beiträge
    2

    Rotes Gesicht ft3 unter Norm und Unterfunktionssymptome -> Was tun?

    Liebe Hashimotos,

    ich lese schon seit vielen Jahren immer mal wieder in diesem tollen Forum und habe dadurch wahrscheinlich mehr gelernt als in all den Arztgesprächen meiner 15jährigen Hashimoto-Reise.

    Bei mir wurde mit 15J. zum Glück durch meine Kinderärztin Hashimoto früh diagnostiziert und ab dann in der Kinderendokrinologie behandelt. Leider musste ich bei Volljährigkeit in die normale Endo wechseln, seit dem habe ich mich nach ein paar Jahren Unwohlsein selbst informiert und meine Dosis nach Gefühl angepasst. Dies ist sicherlich nicht der beste Weg, aber ich habe viel auf mein Befinden gehört und mich gut damit gefühlt. Auch gelang es mir über 13 kg Gewicht mit Sport und Ernährung zu verlieren.

    Da ich bald mit der Kinderplanung loslegen möchte, habe ich in den letzten 2 Jahren angefangen, mit meiner Hausärztin die Einstellung der Schilddrüse zu optimieren. Aus meiner Sicht mit mäßigem Erfolg, da ich seit dem sehr infektanfällig bin und mich unterdosiert fühle. Dazu sind in den letzten 1,5 J knapp 8,5 kg Gewicht dazu gekommen trotz guter Ernährung, aber weniger Sport wg. Kraftlosigkeit und Muskelschmerzen und allgemein langsameren Stoffwechsel.

    Meine Hausärztin und meine Frauenärztin sehen kein Problem, da der TSH besser als zuvor sein soll.
    Leider fühle ich mich mit jeder Senkung schlechter und die Infekte werden nicht besser (war bei eigener Dosierung 3 Jahre lang kein Mal krank, nun alle 2- Monate Sinusitis/Bronchitis).

    Da meine Hausärztin die Dosis nicht ändern möchte, von fT3 und fT4 nichts hält und es zumindest so erscheint, als sei Schilddrüse nicht gerade ihr Fachgebiet, möchte ich den Hausarzt wechseln und habe hierzu im November einen Termin bei einem emfohlenen Arzt. Hierzu möchte ich allerdings gut vorbereitet sein und möglichst gute Argumente mitbringen.

    Daher bitte ich Euch um Hilfe:
    Wie sieht Ihr die Entwicklung meiner Werte?
    Eher erhöhen und einen supprimierten TSH in Kauf nehmen?
    Ist es eine Umwandlungsstörung zum fT3, obwohl dies früher bei mir klappte?
    Könnte ein niedriger Selenspiegel an der schlechten Umwandlung beteiligt sein?
    Ist es für die bessere Chance schwanger zu werden wirklich notwendig, dass der THS nicht supprimiert ist, auch wenn ich mich so wohler fühle?
    Sollte ich Eisen doch nochmal auffüllen, da der Wert immer noch sehr niedrig ist (einige Symptome passen auch hier)?

    Ganz herzlichen Dank für Eure Unterstützung!
    Lieben Dank, an alle, die sich die Zeit nehmen und auch mal ein großes Danke an alle, die Ihre Erfahrungen mit allen teilen. So konnte ich schon viel für mich mitnehmen!

    Liebe Grüße, Frances

    __________________________________________________ ____________
    Hashimoto Thyreoiditis seit 15.LJ.

    Blutwerte bei abendlicher Einnahme von Euthyrox Merck und morgens Blutabnahme (dabei Weglassen der Dosis am Vorabend)

    14.10.2019
    Dosis 125 Euthyrox
    TSH 0,48 µIE/ml (Ref 0,30-3,77)
    fT3 1,79 pg/nl (-35,98%) (Ref 2,47-4,36)
    fT4 11,9 pg/nl (40,32%) (Ref 9,4-15,6)

    03.07.2019
    Dosis 150 Euthyrox
    TSH 0,01 µIE/ml (Ref 0,30-3,77)
    fT3 2,2 pg/ml (-14,28%) (Ref 2,47-4,36)
    fT4 13,4 pg/ml (64,51%) (Ref 9,4-15,6)
    Absenkung Dosis auf Anraten Ärztin wg Überfunktion
    keine Symptome der Überfunktion, eher Unterfunktion (Frieren, Infektanfälligkeit, Haarausfall, deprimiert, unaufmerksam)

    28.03.2019
    Dosis 175 Euthyrox
    TSH 0,01 µIE/ml (Ref 0,30-3,77)
    leider keine freien Werte
    Absenkung Dosis auf Anraten Ärztin wg Überfunktion
    keine Symptome der Überfunktion

    21.06.2017
    Dosis 175 Euthyrox
    TSH 0,01 µIE/ml (Ref 0,30-3,77)
    leider keine freien Werte
    (Abnahme TSH im Rahmen Untersuchung Sexualhormone, dort alles iO)

    (2014-2016 keine Blutentnahme, Dosisanpassung wg. verändertem Gewicht und nach Gefühl, da Ärzte die Schilddrüse als gut eingestellt empfanden (Hausarzt + Endo))

    10.01.2013
    Dosis 88 Euthyrox
    TSH 1,23 µIE/ml (Ref 0,30-3,77)
    fT3 3,79 pmol/l (37,79%) (Ref 2,47-4,36)
    fT4 12 pmol/l (29,7%) (Ref 9,4-15,6)

    13.11.2012
    Dosis 75 Euthyrox
    TSH 1,5 µIE/ml (Ref 0,30-3,77)
    fT3 4,24 pmol/l (30,58%) (Ref 2,47-4,36)
    fT4 13,1 pmol/l (10,16%) (Ref 9,4-15,6)

    23.08.2012
    Dosis 88 Euthyrox
    TSH 0,114 µIE/ml (Ref 0,30-3,77)
    fT3 5,64 pmol/l (69,15%) (Ref 2,47-4,36)
    fT4 14,8 pmol/l (23,44%) (Ref 9,4-15,6)

    weitere ältere Werte ergänze ich noch in meinem Profil

    Zur Info, falls relevant:
    Sonographie steht im Dezember aus, Antikörper sind zur Zeit gering
    Eisen und Vit.B12 Mangel im März festgestellt,
    -> Eiseninfusion, danach Ferritin von 7,1 ng/ml (März 2019) auf 36,2 ng/ml im Juli 2019 (Ref 11,0-206)
    -> Vit. B12 Spritzen mtl., Juli 2019 B12 bei 138 pg/ml (Ref 200-1000)

    Vit B12 und Vit. D Mangel im Juli festgehalten
    -> Vit B12 Spritzen 4x wöchentl. + tägl Tablette, Vit B12 im Oktober 2019 auf 642 pg/ml(Ref 200-1000) gestiegen, Ärztin rät von weiterer Einnahme ab
    -> Vit D täglich Tropfen, im Oktober 2019 von 55,1 nmol/l im Juli auf 129 nmol/l (Ref Zielbereich >75), Ärztin rät von weiterer Einnahme ab

    auf eigenen Wunsch erneute Prüfung von Ferritin, sowie B6, C, Selen, Zink, Magnesium, Calcium, Folsäure auf eigene Kosten
    -> Ergebnis noch nicht erhalten, telefonische Auskunft der Schwester "alles in Ordnung"

    durch Vit.B12 Spritzen wöchentlich und Vit. D Tropfen täglich nun im Referenzbereich)
    Geändert von FrancesVomMeer (27.10.19 um 17:19 Uhr) Grund: Ergänzung Ref.bereiche

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.438

    Standard AW: ft3 unter Norm und Unterfunktionssymptome -> Was tun?

    Hallo Frances,
    nimmst Du die neue Euthyrox ? Kannst Du mal bitte die Referenzwerte verraten für die SD Blutwerte. Sonst kann Dir hier niemand helfen. Ich weiß nur das Babys T4 brauchen, deshalb glaube ich nicht, dass reduzieren einr gute Idee ist.

  3. #3

    Standard AW: ft3 unter Norm und Unterfunktionssymptome -> Was tun?

    Hast du die Tablette immer schon abends eingenommen? Wenn ja wielange bist du bishin nüchtern?

    Wie Peter sagt, wäre es interessant, ob du schon die neue Euthyrox nimmst. Ich hatte vor der neuen einen ft3 unter der Grenze, mir ging es damit aber gut. Jetzt mit der neuen einen für mich leicht erhöhten, der mir aber zu schaffen macht. Früher frösteln jetzt schwitzen und Überfunktionssymptome. Falls du noch die alte nimmst, kann die neue in diesem Fall vielleicht gut für dich sein.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.10.19
    Beiträge
    2

    Standard AW: ft3 unter Norm und Unterfunktionssymptome -> Was tun?

    Hallo Peter,
    hallo Sunny,

    herzlichen Dank für Eure Rückmeldung!

    Die Tablette nehme ich schon seit einigen Jahren abends. Ich bin meist ca. 1-2h nüchtern.
    Wenn ich die Tablette morgens nehme, bekomme ich vormittags leider zu starke Magen-Darm-Probleme.

    Die Referenzwerte habe ich ergänzt. Nach meinem Gefühl müsste ich die Dosis erhöhen, dann wäre der TSH aber vermutlich wieder supprimiert.

    Leider weiß ich nicht, woran ich erkennen kann, ob ich die Euthyrox mit neuer Rezeptur habe.
    Die Tabletten, die ich aktuell nehme, habe ich seit Februar 2019, also bei den 3 letzten Dosisanpassungen immer die selbe Rezeptur.
    Erkenne ich dies an der Packung/der Rezeptur?

    Nochmals ganz lieben Dank für Eure Hilfe!

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.438

    Standard AW: ft3 unter Norm und Unterfunktionssymptome -> Was tun?

    Hallo Frances,
    So sieht die neue Euthyrox aus. Hier kannnst Du nachlesen. Manche haben damit große Probleme. Wenn Du seit Februar nimmst, dann ist alles OK. die sind noch die alte. Die neue ist erst in Mai rausgekommen. Ich wäre vorsichtig wegen die Nebenwirkungen, wenn Du schwanger werden willst. Die alte Euthyrox kannst Du vielleicht noch in Italien bestellen, ich weiß aber nicht wie lange.
    https://www.ptaheute.de/news/artikel...die-apotheken/

    Vielleicht brauchst Du doch etwas mehr T4 weil Du Magen Darm Probleme hast. Wenn das nicht funktioniert, ich würde sogar versuchen mit 2 x 2,5 µg Thybon dazu nehmen. Wegen TSH würde ich keinen Kopf machen, aber ft3 sollte wenigstens in der Norm sein. Das Baby braucht eigentlich nur T4, aber wie geht es Dir eigentlich mit eine so niedrige ft3 ? Supprimierten TSH ist eigentlich keine ÜF, wenn die Blutwerte so niedrig sind. Du kannst auch versuchen mit ein Kombi wie PT. damit sollte Dein ft3 wieder in der Norm kommen. Es kann aber trotzdem passieren, dass dein TSH supprimiert bleibt. Das ist aber fast normal mit extra T3. https://www.ht-mb.de/forum/vbglossar...howentry&id=47 Du sollst das erst durchlesen. Vielleicht kannst Du Dein HA übereden etwas T3 zu verschreiben. Für mich wäre das eine bessere Alternative als die neue Euthyrox.
    Du kannst das erst durchlesen, und überlegen was Du möchtest.

    Ganz liebe Grüße
    Peter

    Ps: nach meine Meinung sind Eisen und Befinden wichtiger als TSH. Und der richtige Arzt dazu ist sehr wichtig.
    Geändert von Peter. (27.10.19 um 18:19 Uhr) Grund: Ps

  6. #6

    Standard AW: ft3 unter Norm und Unterfunktionssymptome -> Was tun?

    Hm...i
    Der Verlauf ist schwer nachvollziehbar. Immer mal kleine Änderunen der Dosierung, zwischen 75 und 88.
    Und dann irgendwann, ohne ersichtlichen Grund, 175.
    175 ist schon sehr viel. Vor allem, wenn man sich den vorherigen Werteverlauf anguckt.

    Mit dem Weglassen des LT am Abend vorher, ist mindestens dein fT4 auch falsch niedrig.

    fT3 ist nun tatsächlich zu niedrig, das ist eindeutig. Auch im Juli schon. Da war das Senken wegen einer Überfunktion natürlich quatsch.

    Ich glaube, das optimieren wollen der Werte wegen geplanter Schwangerschaft war keine gute Idee.
    Wie man aus der Nummer jetzt wieder rauskommt weiß ich auch nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •