Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Hilfe! Nach RJT immer noch nicht richtig eingestellt!

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.05.15
    Beiträge
    20

    Standard Hilfe! Nach RJT immer noch nicht richtig eingestellt!

    Hallo ihr lieben,
    ich erzähle kurz meine Geschichte. Habe MB seit 6 Jahren und hatte RJT vor 4 Jahren und nehme seitdem L-Thyroxin von Hexal in verschiedenen Dosierungen. Leider ist mein Leben zur Hölle geworden, weil ich jede 3-4 Monaten einen "Schub" bekomme, und zwar was nach Überfunktion aussieht- auf einmal kommen Schlaflosigkeit, Herzrasen, Hitzenwelle, Durst, Durchfall, Unruhe usw. Ich mache dann sofort Blutkontrolle - und was kommt raus? Meine Werte sind entweder normal, oder entsprechen sogar Unterfunktion, weil TSH oft bisschen hoch ist.
    Jetzt habe ich seit eine Woche wieder Schlaflosigkeit und übliche Symptomen und bin am Ende meiner Kraft! Blutwerte:
    TSH- 8.6
    T3-1.8
    T4 - 0.9
    Ja, die Werte sagen ich habe UF und der Arzt würde die Dosierung sogar erhöhen. Aber die Symptomen passen gar nicht! Und es gibt keine Krankheit, die sowas verursachen würde.
    Ich war x Mal bei verschiedenen Endokrinologen und KEINER kann mir erklären, warum ich immer noch nicht eingestellt bin und warum ich solche Schube habe.
    Ich bin verzweifelt, ich bin einfach nurr kaputt....bitte um eure Hilfe!

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.593

    Standard AW: Hilfe! Nach RJT immer noch nicht richtig eingestellt!

    bitte gebe bei Werten immer Datum der BE und die Referenzbereiche mit an und Deine Dosierung mit Datum von wann bis wann.
    In Deinem Fall wäre es gut etwas mehr über den Verlauf zu wissen. Nimmst Du noch andere Medikamente?
    Wurde wirklich bei Dir T3 und T4 genommen und nicht ft3 und ft4?
    Wie viel Rest-SD ist noch vorhanden?
    Wenn Du Hilfe haben möchtest, solltest Du diese Angaben machen. Du kannst es auch gerne ins Profil schreiben, dann können es nur angemeldete Leute lesen.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.317

    Standard AW: Hilfe! Nach RJT immer noch nicht richtig eingestellt!

    Hey KittySt,

    ohne weitere angaben, wie sie Karin schon angefragt hat, nur so viel: In meinem SD Tagebuch finde ich solche Beschwerden wie du sie Beschreibst in UF Zeiten nach RJT.
    Anfallsweise Herzrasen mit Stolpern, Schwitzen, Unruhe, Panikattacken, Schlaflosigkeit, BD Schwankungen.

    LG


    Zitat Zitat von Kitt

    ySt;3626307
    Hallo ihr lieben,
    ich erzähle kurz meine Geschichte. Habe MB seit 6 Jahren und hatte RJT vor 4 Jahren und nehme seitdem L-Thyroxin von Hexal in verschiedenen Dosierungen. Leider ist mein Leben zur Hölle geworden, weil ich jede 3-4 Monaten einen "Schub" bekomme, und zwar was nach Überfunktion aussieht- auf einmal kommen Schlaflosigkeit, Herzrasen, Hitzenwelle, Durst, Durchfall, Unruhe usw. Ich mache dann sofort Blutkontrolle - und was kommt raus? Meine Werte sind entweder normal, oder entsprechen sogar Unterfunktion, weil TSH oft bisschen hoch ist.
    Jetzt habe ich seit eine Woche wieder Schlaflosigkeit und übliche Symptomen und bin am Ende meiner Kraft! Blutwerte:
    TSH- 8.6
    T3-1.8
    T4 - 0.9
    Ja, die Werte sagen ich habe UF und der Arzt würde die Dosierung sogar erhöhen. Aber die Symptomen passen gar nicht! Und es gibt keine Krankheit, die sowas verursachen würde.
    Ich war x Mal bei verschiedenen Endokrinologen und KEINER kann mir erklären, warum ich immer noch nicht eingestellt bin und warum ich solche Schube habe.
    Ich bin verzweifelt, ich bin einfach nurr kaputt....bitte um eure Hilfe!

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.05.15
    Beiträge
    20

    Standard AW: Hilfe! Nach RJT immer noch nicht richtig eingestellt!

    Hallo, KarinE, danke für dein Antwort. Ich erweitere hier kurz meine Angaben.
    Mit RJT wurde die SD komplett entfernt und ich nehme keine weitere Medikamente.
    Ich nehme seit Sommer LThyroxin 137 und 150 zwei Mal die Woche. Im Sommer war TSH-Wert 2,2 und die Dosierung nehme ich immer noch.
    Was immer passiert, wie auch dieses Mal, dass unter angepasste Dosierung auf ein mal die Symptome von ÜF auftreten.
    Also, BE von 24.10.2019
    fT3 - 1.8 pg/ml (1.4 - 3.5)
    fT4 - 0.9 ng/dl (0.7 - 1.9)
    TSH - 8.63 mU/l (0.35 - 5)
    Lissie, kennst du vllt den Grund, warum mit UF solche Symptome kommen? Bisher konnte mir kein Arzt das erklären!

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.137

    Standard AW: Hilfe! Nach RJT immer noch nicht richtig eingestellt!

    Zitat Zitat von KittySt Beitrag anzeigen
    Mit RJT wurde die SD komplett entfernt
    Hast du davon einen überzeugenden Befund, mit Angabe der Restschilddrüse? Wurde nach der RJT eine Kontroll-Szintigrafie gemacht?

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.05.15
    Beiträge
    20

    Standard AW: Hilfe! Nach RJT immer noch nicht richtig eingestellt!

    Die US-Kontrolle zeigt, dass von SD weniger als 1 ml übrig geblieben ist. Nein, die Szintigrafie wurde nicht gemacht.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.593

    Standard AW: Hilfe! Nach RJT immer noch nicht richtig eingestellt!

    Noch ein paar generelle Fragen. Nimmst Du Dein LT immer nüchtern? War auch die BE nüchtern ohne vorher LT zu nehmen, wieviel Std. vorher hast Du Dein LT genommen?

    Ich finde Deine Dosis schon recht hoch für dieses niedrige Ergebnis. Da müsstest Du schon ordentlich was auf die Wage bringen.

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.05.15
    Beiträge
    20

    Standard AW: Hilfe! Nach RJT immer noch nicht richtig eingestellt!

    Ja, ich nehme das immer nüchtern, mindestens 30 min vor dem Frühstück. An dem BE Tag habe ich zwar gefrühstückt, aber kein LThyroxin genommen.
    Laut Formel ist meine Dosierung sogar 125, aber das hat sich auch als zu gering bewiesen. Wie gesagt, es passiert einfach nur so, ohne, dass am Leben was ändert - Essen, Sport oder Stress. Auf einmal ist die Dosierung nicht mehr passend.
    Ausserdem, die UF erklärt meine Symptome nicht!

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.137

    Standard AW: Hilfe! Nach RJT immer noch nicht richtig eingestellt!

    Nimmst du Biotin?

    Gehst du immer in dasselbe Labor? Gibt es mal Werte von einem anderen Labor und unter welcher Dosis?

    Gibst du uns mal überhaupt frühere Werte, jeweils mit der Dosis, die du mindestens seit 2 Monaten davor genommen hast?

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.05.15
    Beiträge
    20

    Standard AW: Hilfe! Nach RJT immer noch nicht richtig eingestellt!

    Also,
    unter LThyrox 125 am 28.04.2019 im Labor 1
    TT3 - 1.8nmol/l (1.2-2.8)
    TT4 - 103 nmol/l (59-168)
    TSH-basal - 6.03 mU/l (0.17-4.05)
    Der Arzt wollte die Dosierung sogar lassen, trotz höhes TSH-Wert, aber dann haben wir es zusammen auf LThyrox 137 und 1-2 Mal in der Woche 150 ausgemacht.
    Unter dieser Dosierung zufälliger Kontrolle in Labor 2 am 1.07.2019 nur TSH Wert war 3.34mIU/ml (0.27 - 4.2), dann unter gleicher Dosierung in Labor 3 wieder 2,2.
    Seitdem nehme ich wie gesagt 137 und zwei mal in der woche 150. Vor einer Woche ging mir schlecht mit typschen ÜF Symptome.
    Ich gehe dann zu Labor 4 am 21.10.2019, wo ich TSH sogar 11.9 habe!
    Und wie ober beschrieben, im Labor 5 von 24.10.2019 waren die Werte unter gleicher Dosierung nicht toll.
    Meistens gehe zu Labor 1 und Labor 5 ( Hausarzt und Nuklearmedizin), aber manchmal kommt es so, dass NUK keine Termine hat, oder ich BE woanders mache (z.B beim Frauenarzt), dann nutze ich die Gelegenheit und lasse TSH auch bestimmen.
    Biotin sowie andere Mittel oder Vitamine nehme ich nicht.
    Geändert von KittySt (25.10.19 um 19:30 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •