Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Hilfe bei Werten und Beschwerden

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.10.17
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9

    Standard Hilfe bei Werten und Beschwerden

    Hallo, ich bin sonst nur stille Mitleserin. Aber nun habe ich auch mal Fragen zu meinen Werten und was ihr davon haltet.

    Im September 2017 wurde hashimoto bei mir festgestellt.
    Meine letzten Werte sind vom 16.8.19

    TSH: 1.95 (0.40-4.00)
    FT3 2.74 (2.30-4.20)
    FT4 12 (8.9-17.6)

    Meine Beschwerden:
    Vermehrter Haarausfall, vermehrtes schwitzen und dauerhaftes frieren, Zyklusstörung (lange starke Periode und Zwischenblutung), schneller Puls, dauer müde und antriebslos, nervös, innere Unruhe, zittern der Hände

    Laut dem Arzt sind meine Blutwerte gut und nichts ist auffällig.

    Was haltet ihr davon und was würdet ihr machen?
    Lg Melissa

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.03.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    683

    Standard AW: Hilfe bei Werten und Beschwerden

    nimmst du LT?

    LG

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.10.17
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9

    Standard AW: Hilfe bei Werten und Beschwerden

    Nein. Verschreibt der Arzt mir nicht, da meine Werte ja laut denen in Ordnung sind

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.932

    Standard AW: Hilfe bei Werten und Beschwerden

    Hast du diese Beschwerden schon seit 2 Jahren oder erst seit kurzem? (Wie) haben sich die Werte in den letzten 2 Jahren verändert? Wurde die Größe der SD mehr als 1x gemessen?

    Wenn ein Arzt Hashimoto als Ursache ausschließt, würde ich von ihm zumindest erwarten, dass er auf andere Dinge untersucht, die zu solchen Symptomen führen können. Ist da schon was passiert?

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.10.17
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9

    Standard AW: Hilfe bei Werten und Beschwerden

    Die Symptome habe ich schon seit zwei Jahren ja. Bzw werden sie immer doller. Also der Haarausfall auf jeden Fall. Die Schilddrüse wird einmal im Jahr per sono überprüft. Daher ja auch Diagnose hashimoto. Die Werte aus den letzten Jahren werde ich gleich mal raussuchen und hier eintragen. Andere Untersuchungen wurden nicht gemacht. Es wird immer alles auf die Psyche geschoben.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.10.17
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9

    Standard AW: Hilfe bei Werten und Beschwerden

    So habe mal alle meine Blutwerte seit 2016 raus gesucht.

    1.11.2016
    TSH 2.76 (0.27-4.2)
    FT3 2.84 (2.00-4.40)
    FT4 10.80 (9.30-17.00)

    28.9.2017
    TSH 2.36 (0.40-4.00)
    FT3 3.29 (2.30-4.20)
    FT4 1.24 (0.89-1.70)

    1.10.18
    TSH 2.64 (0.40-4.00)
    FT3 3.12 ( 2.30-4.20)
    FT4 1.25 (0.89-1.76)

    16.8.19
    TSH 1.95 (0.40-4.00)
    FT3 2.74 (2.30-4.20)
    FT4 12.0 (8.9-17.6)

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.10.17
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9

    Standard AW: Hilfe bei Werten und Beschwerden

    Ich werde heute nochmal zu meiner Hausärztin gehen um eine BE machen zu lassen. Gestern war ich auf Grund starker Zwischenblutung bei meiner Frauenärztin. Sie sagte sofort, das meine Schilddrüse vergrößert sei. Also dass man das sieht. Mein extremer Haarausfall und die ganzen anderen Symptome würden auf jeden Fall dazu passen, das meine Schilddrüse nicht richtig funktioniert

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.10.17
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9

    Standard AW: Hilfe bei Werten und Beschwerden

    So neue Werte von der BE gestern. Allerdings wurde nur TSH und FT4 geprüft.

    TSH
    2.33 (0.27-4.2)
    FT4
    15.70 (9.3-17)

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.932

    Standard AW: Hilfe bei Werten und Beschwerden

    Schwierig, bei einem fT4, der schon im hochnormalen Bereich ist, kann man von einem Versuch mit L-Thyroxin wahrscheinlich nicht viel Gutes erwarten. Warst du bis jetzt immer nur bei der Hausärztin oder auch bei einem Facharzt?

    Bestehende körperliche Symptome ohne Ausschluss des Gegenteils gleich als rein psychisch zu deklarieren finde ich kein akzeptables Verhalten deiner Ärztin. Ich würde mich dort nicht gut betreut fühlen und mir eine andere suchen. Du musst dir nicht alles bieten lassen.
    Geändert von Flamme (23.10.19 um 14:23 Uhr)

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    26.03.18
    Beiträge
    75

    Standard AW: Hilfe bei Werten und Beschwerden

    Vielleicht kommen die Beschwerden von Schwankungen bzw. Hashi selbst. Nimmst du viel Jod zu dir, das die Entzündung fördern könnte?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •