Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Optimale Werte in der Stillzeit

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.10.13
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    327

    Standard Optimale Werte in der Stillzeit

    Hallo Forum,

    meine Werte bei Dosierung 100 LT

    TSH 0,05 (Referenzbereich 0,40-4,2)
    FT3 3,33 (Referenzebereich2,0-4,4)
    FT4 1,33 (Referenzbereich 0,93-1,7)

    Damit ging es mir ausgesprochen gut.


    Ich stille und es wurde mir empfohlen die Dosis zu reduzieren, was ich nun seit ca 2 Wochen mache (derzeit LT 75).
    Ich merke nun, dass ich schlechter schlafe und das nicht etwa wegen dem Baby, das meine Brust nachts nur 2x braucht.
    Ich schlafe nach dem ersten mal nicht mehr ein.
    Auch bin ich tagsüber wieder "wuschig" im Kopf.

    Könnte ich auch nochmal auf 100 LT hochgehen?
    Was sind optimale WErte in der STillzeit?
    Kann ich dem Kind schaden, wenn mein TSH unter dem Referenzbereich liegt, ft3 und ft4 aber noch in der Norm sind?

    Danke & Viele Grüße

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.941

    Standard AW: Optimale Werte in der Stillzeit

    Du stellst Werte ein unter 100 LT, sagst nicht einmal, wann sie entstanden sind (noch schwanger?) und fragst uns *ohne* aktuelle neue Werte, ob du hochgehen kannst?

    Dein *uns* bekannter letzter Stand ist vom Juli 2018, ganz ohne LT, weil abgesetzt, und hochzufrieden damit:

    ich nehme seit längerer Zeit (ca. 8 Wochen) kein L-Thyrox mehr.

    Mein TSH bei 2,69 (0,40-4,2): Er ist gestiegen ohne LT
    Mein ft3 bei 67%: So gut war der Wert unter LT noch nie!
    Mein ft4 bei 47%: bevor ich mit LT vor Jahren begann lag dieser Wert bei 8%.
    MEine MAK sind mit 40 (Normwert unter 34) ganz leicht erhöht. Aber deutlich unter den Werten noch vor der Therapie mit LT. Da lagen sie bei 164.
    TRAK im Normbereich.

    Allgemein geht es mir sehr gut. Den lästigen Kopfnebel, Wortfindung und Verwirrtheit bin ich ENDLICH los.
    UNd jetzt fragst du:
    Könnte ich auch nochmal auf 100 LT hochgehen?
    Hochgehen möchtest du, weil du über Symptome klagst, die vollständig verschwunden waren, als du kein LT genommen hast. Fällt dir da etwas auf? Vielleicht bist du wuschig im Kopf aus dem gleichen Grund, aus dem dir vorher unter LT wuschig im Kopf war - und jetzt willst du mehr davon?

    Abgesehen davon, du weißt sicher, dass ohne aktuelle Werte gar nichts geht bzw. nur die Kristallkugelmethode? Und ohne aktualisiertes Profil eigentlich auch nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •