Seite 7 von 10 ErsteErste ... 45678910 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 93

Thema: Von Hashimoto zu Morbus Basedow?

  1. #61
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.495

    Standard AW: Von Hashimoto zu Morbus Basedow?

    Der Wechsel zu Carbi ist in meinen Augen insofern witzlos als Carbi in der Leber umgehend zu Thiamazol umgewandelt wird. Es gibt noch einen anderen Wirkstoff im Propycil - aber Propycil empfiehlt man heute nur noch im äußersten Notfall, weil die Gefahr einer rasch einsetzenden und daher nicht gut absehbaren fatalen Leberentgleisung besteht - das Risiko ist klein, erwischt es aber einen, dann richtig schlimm. Das würde ich eher nicht nehmen, früher hat man das noch gemacht, seit Bekanntwerden dieser Nebenwirkung eher nicht mehr.

    Irenat-Tropfen? Nicht angefragt? Weniger Thiamazol und Irenat dazu?

    PS
    Zu Propycil:
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...=1#post2245324
    Geändert von panna (05.12.19 um 10:50 Uhr)

  2. #62
    Benutzer
    Registriert seit
    15.10.19
    Beiträge
    60

    Standard AW: Von Hashimoto zu Morbus Basedow?

    Das Propycil möchte ich aufgrund der gefährlichen Nebenwirkung und bereits erhöhten Leberwerte nicht.
    Die Tropfen habe ich angesprochen und er meinte wir schauen uns die Leberwerte nach 2 Wochen Carbimazol noch einmal an.
    Zum verzweifeln ist das alles... Muss jetzt auch noch Antibiotika nehmen was die Leber sicherlich zusätzlich belastet.

    PS: Am 11.12 habe ich einen Beratungsgespräch beim Chirurg.

    Danke für den Link!
    Geändert von Dedras (05.12.19 um 11:10 Uhr)

  3. #63
    Benutzer
    Registriert seit
    15.10.19
    Beiträge
    60

    Standard AW: Von Hashimoto zu Morbus Basedow?

    Guten Morgen,

    hier die Werte von gestern. Überraschend sind die Leberwerte mit dem Carbimazol wirklich wieder gesunken und sogut wie im Normalbereich.
    Ich glaube jetzt steht eine Reduktion der Dosis an. Sie ist ja auch endlich wieder in der Norm...Nach der Arbeit habe ich einen Termin zur Besprechung der Werte....Freue mich gerade total

    04.12.2019 unter 20 mg Carbimazol*
    TSH* <--0,01Norm 0.2-2.5
    ft3*3,8 Norm 1.9-5
    ft4*0,9 Norm 0.8-2.3

    Leberwerte
    GGT 31 Norm 0-60
    GOT 40 Norm 10-50
    GPT 58 Norm 10-50

  4. #64
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.727

    Standard AW: Von Hashimoto zu Morbus Basedow?

    ja, da kannst Du Dich freuen. Ich würde auf 17,5mg gehen und in 14 Tagen wieder gucken lassen.

  5. #65
    Benutzer
    Registriert seit
    15.10.19
    Beiträge
    60

    Standard AW: Von Hashimoto zu Morbus Basedow?

    Also mein Arzt meinte ich solle auf 10mg reduzieren.
    Für ihn ist der ft4 schon ein wenig zu niedrig und er wolle ein abrutschen in die UF vermeiden. Meinen Vorschlag langsam zu reduzieren hat er abgelehnt.
    Die nächste BE ist erst am 8.1.20 da ich bis 7 im Ausland bin. Jetzt bin ich natürlich wieder total verunsichert

  6. #66
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.495

    Standard AW: Von Hashimoto zu Morbus Basedow?

    Das Abrutschen in eine Unterfunktion verhindert man mit Senkung. Aber doch nicht mit so einer radikalen Senkung, die bringt eigene Risiken mit sich.

    "Abgelehnt"?? Bei dem Kuhhandel geht es immerhin um deinen Körper. Ich würde auf 15 gehen. Entscheiden musst du leider alleine.

  7. #67
    Benutzer
    Registriert seit
    15.10.19
    Beiträge
    60

    Standard AW: Von Hashimoto zu Morbus Basedow?

    Ja, das klingt für mich auch sicherer, zumal die nächste Kontrolle ja erst in drei Wochen ist. Lieber ein wenig in der Unterfunktion statt eine Einladung für den bösen Basedow

    Ich bedanke mich für eure Antworten und wünsche euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Am 9.1 melde ich mich mit den neuen Werten.

  8. #68
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.727

    Standard AW: Von Hashimoto zu Morbus Basedow?

    15mg finde ich unter diesen Umständen auch gut.

  9. #69
    Benutzer
    Registriert seit
    15.10.19
    Beiträge
    60

    Standard AW: Von Hashimoto zu Morbus Basedow?

    Guten Morgen und ein frohes neues Jahr an alle mitlesenden.

    Hier meine aktuellen Werte

    08. 01.2020 unter 3 Wochen 15 mg Carbimazol*
    TSH* 1.010 Norm 0.2-2.5
    ft3*3.50 Norm 1.9-5
    ft4*0.8 Norm 0.8-2.3
    TRAK 1.52

    Leberwerte
    GGT 26 Norm 0-60
    GOT 24 Norm 10-50
    GPT 34 Norm 10-50

    Für mich ein super Start ins neue Jahr. Denkt ihr es wäre okay die Dosis auf 10mg abzusenken?
    Geändert von Dedras (09.01.20 um 12:22 Uhr)

  10. #70
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.727

    Standard AW: Von Hashimoto zu Morbus Basedow?

    Ja ich denke, dass 10mg gut sind, da ft4 am unteren Referenzbereich liegt.
    Dann hoffen wir mal, dass es kontinuierlich so weiter geht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •