Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Neue Werte im Vergleich

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    27.03.09
    Beiträge
    372

    Standard Neue Werte im Vergleich

    hallöchen Ihr Lieben,
    da bin ich wieder mit meinen neuesten Blutwerte im Profil und bin mal wieder total überfragt. Ich hatte ja bereits zuvor geschrieben, dass mehrere Faktoren zusammen gekommen sind und ich so stark zugenommen habe. Zuerst hatte ich ja die SD mit im Verdacht, was sich dann wohl nicht so bestätigt hat. Jetzt hatte ich vor ein paar Wochen als ich mit Freundinnen aus war so heftige Augenschmerzen bekommen, dass ich nachhause bin. Dann hatte ich nochmal etwas Ruhe und letzte Woche hatte ich dann vermehrt wieder mit den Augenschmerzen zu tun, so dass ich mich entschlossen hatte, als gestern meine Werte kontrollieren zu lassen. Daher wäre ich euch sehr verbunden wenn ihr nochmal einen Blick auf meinen Verlauf werfen könntet und mir eure Meinung mitteilt.
    Liebe Grüße

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.576

    Standard AW: Neue Werte im Vergleich

    Hallo,
    man sieht ja in Deinem Verlauf, dass da immer wieder mal Schwankungen, bei stabiler Dosierung sind. Wenn man nur die vorherigen Werte ansieht ist die Veränderung des TSH und ft4 schon deutlich. Aber davor hattest Du ähnliche Werte wie dieses mal auch. Befeuchtest Du Deine Augen regelmäßig?
    Ich glaube ich würde erst mal nicht an der Dosis drehen, bei dem Verlauf. Falls die Augen trotz Pflege sich nicht beruhigen, kannst Du ja minimal um 6,25µg senken.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    27.03.09
    Beiträge
    372

    Standard AW: Neue Werte im Vergleich

    Hallo Karin,
    vielen dank für deine Antwort. Ja ich benutze Augengel. Was mich beunruhigt ist der erhöhte MAK. Ich weiß nichts damit anzufangen. Bedeutet das nun ein Rückfall ? Oder kann das immer wieder mal vorkommen dass TRAK oder MAK mal aus der Reihe tanzen?
    Liebe Grüße

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.576

    Standard AW: Neue Werte im Vergleich

    Der MAK war ja vorher auch schon erhöht. Ich denke das kann man vernachlässigen. Die wichtigen AK bei MB sind die TRAK. Ich meine der Referenzbereich der MAK ist < 60 wenn Du mal weiter oben in Deinem Profil guckst.
    lG Karin

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    27.03.09
    Beiträge
    372

    Standard AW: Neue Werte im Vergleich

    Ich dachte immer der MAK steht dafür wenn es in Hashi umschlägt. Mit dem Normwert bin Ich mir nicht sicher ob du bei Nuk oder Ha gelesen hast, wegen den Laborunterschiede. Ich finde es nur komisch da ich in letzter Zeit wieder vermehrt unruhig war, wackelig auf den Beinen unterwegs, schlafen geht seit Juni kaum noch, erst als die Augen wieder anfingen dachte ich an den MB. Kannst du dir vorstellen das die Wechseljahre mit Beispielen? Oder ob meine neue Ernährungsumstellung das mit sich bringen kann, die ich aber erst seit Montag mache. Ich esse momentan mehr lowcarb um abzunehmen. Mein Cholesterin hat sich in dahin gehend verändert das HDL und Tryglizeride sich gebessert haben der LDL aber um 40 gestiegen ist.Das hatte ich aber schon mal geschrieben , dass sämtliche Medikamente nicht angeschlagen haben. Deswegen habe ich auch im Dezember einen Termin beim Spezialisten wegen der Spritze oder später Blutwäsche.
    Liebe Grüße

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.972

    Standard AW: Neue Werte im Vergleich

    Die MAK sind egal und so oder so nicht sehr hoch. Hättest du Hashimoto, wäre deine Lage auch nicht groß anders: Thyroxin nehmen. Eine geschädigte Schilddrüse, egal ob Hashi oder MB, kann MAK hervorrufen, eine Rolle für irgendwas spielt das nicht.

    Deine Blutabnahme mit LT davor ist nicht sehr gut. Um 6 Uhr Tablette, um 9 UHr BE - kein Mensch kann sagen, ob dein fT4 nach 3 Stunden gerade den einnahmebedingten Höchststand hat oder ob diese vorbei ist. Wie sollte man da deinen Wert einordnen können? Besser wäre es, die Tablette immer danach zu nehmen, dann wüsste man, dass dein Wert *immer* dein "Vor-Tabletteneinnahme-Tiefstwert" ist.

    Juli 2019 beim Nuk: Wie war es da mit der Tablette?

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    27.03.09
    Beiträge
    372

    Standard AW: Neue Werte im Vergleich

    Hallo Panna,
    vielen dank für die Info, damit bin ich schon was beruhigt. hatte echt Angs,t dass alles wieder von vorne losgeht.
    Bezüglich der Blutwerte... beim HA sagen die Mädels immer ich soll die Tabletten nehmen. Beim Nuk Einnahme 6 Uhr Termin war 13 Uhr. Auch hier habe ich nochmal nachgefragt und es hiess Tabletten nehmen.
    Liebe Grüße

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.972

    Standard AW: Neue Werte im Vergleich

    Sternchen, egal, was die Mädels sagen: Tablette erst nach der BE nehmen.

    Nochmal: irgendwann so ca. 2-4 Stunden nach Einnahme gibt es eine Hormonspitze im Blut, weil du ja die ganze Dosis auf einmal nimmst (die Schilddrüse macht es ja anders). Aber wir können nicht wissen, ob diese Hormonspitze im Blut nach 2, 2,5 3 oder 4 Stunden stattfindet! du bekommst also einen höheren Wert während dieser wenigen Stunden, die du sonst nicht hast. Das ist weiter nicht tragisch, aber du kannst so einen Wert mit keinem anderen früheren Wert vergleichen, der auch unter Einnahme der Tablette wenige Stunden vor der BE entstanden ist. Die Hormonspitze ist, wie gesagt, *irgendwann* während dieser Zeit.

    Wie du siehst, ist dein HA-fT4 hoch im Referenzbereich. Der Endo-fT4 ist niedriger im eigenen Referenzbereich, weil die Tabletteneinnahme bereits 7 Stunden zurücklag, das geht. Normal und miteinander vergleichbar wären HA-Werte dann, wenn du immer morgens gehst *und* die Tablette erst danach nimmst. Dann sind das immer jedes Mal deine Tiefstwerte vor Tabletteneinnahme.

    Frag die Mädels nicht, mach es einfach so.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    27.03.09
    Beiträge
    372

    Standard AW: Neue Werte im Vergleich

    Hallo Panna, danke für die Erklärung. Zu meiner Tochter heisst es auch immer mit Tablette. Ich habe jetzt mehrfach nachgefragt. Werde aber das Thema mal beim Nun erörtern. Ich hatte meine Werte geschickt und er möchte mich wegen dem erhöhten MAK in der Ambulanz sehen.
    Liebe Grüße

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    27.03.09
    Beiträge
    372

    Standard AW: Neue Werte im Vergleich

    Hallöchen,
    Ich muss nochmal schreiben. Also bezüglich Tablette vor BE würde mir gesagt das dies nicht mehr so wie früher wäre. Jetzt habe ich im Moment alles chaotisch. Bin ja wie bereits erwähnt in den Wechseljahre und habe momentan den MAK erhöht. Der Nun möchte das ich vorstellig werde und Termin ist im Dezember. Nun habe ich aber nach 7 Monaten nochmal Blutungen bekommen und war natürlich zum Gyn. Der meinte abwarten ob da nochmal meine Periode gekommen ist oder sonst was.Im Ultraschall könnte er schon mal nichts sehen.wenn bis Montag kein Ende ist wieder kommen. Nun fing es es heute gegen Mittag an dass ich so richtig zittrig und unruhig würde, ich musste meine Tochter weiter kochen lassen und war nicht in der Lage arbeiten zu gehen. Dann hat es sich wieder beruhigt und nun geht es wieder los. Mein Puls liegt bei da. 64 obwohl ich das Gefühl habe er schlägt zum Hals raus. Habe den ganzen Tag versucht beim y
    Nun jemanden zu erreichen für einen früheren Termin. Ob es von was anderem kommt weiss ich nicht....das einzige was ich geändert habe ist dass ich meinen Tee mit Stevia süsse. Aber das macht doch nichts bei MB oder?
    Liebe Grüße

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •