Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Ft3 und 4 im unteren Drittel - bitte Hilfe

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.09.15
    Beiträge
    12

    Standard Ft3 und 4 im unteren Drittel - bitte Hilfe

    Hallo,

    ich würde mich über eine Interpretation meiner Werte freuen. Der Hausarzt sagte, es wäre alles o.k....

    Hier meine aktuellen Werte:

    FT3 2,2 (1,7-3,7)
    FT4 0,9 (0,7-1,5)
    TSH 0,01 (0,40-4,00)

    Meine Medikation ist 150 Berlthyrox und 15 Thybon.

    Soll ich nun das T4 erhöhen oder T 3 auch? Und wieviel?

    Ich habe keine Schilddrüse mehr und meine Probleme sind Übergewicht, Müdigkeit und eine Neigung zu Depression und Ängsten.

    Danke, Jelli

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.08.06
    Beiträge
    5.248

    Standard AW: Ft3 und 4 im unteren Drittel - bitte Hilfe

    Nach welcher Karenzzeit sind die Werte genommen worden?

    Hast du einen Werteverlauf mit zugehörigem Befinden?

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.363

    Standard AW: Ft3 und 4 im unteren Drittel - bitte Hilfe

    Zitat Zitat von Jelli Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich würde mich über eine Interpretation meiner Werte freuen. Der Hausarzt sagte, es wäre alles o.k....

    Hier meine aktuellen Werte:

    FT3 2,2 (1,7-3,7)
    FT4 0,9 (0,7-1,5)
    TSH 0,01 (0,40-4,00)

    Meine Medikation ist 150 Berlthyrox und 15 Thybon.

    Soll ich nun das T4 erhöhen oder T 3 auch? Und wieviel?

    Ich habe keine Schilddrüse mehr und meine Probleme sind Übergewicht, Müdigkeit und eine Neigung zu Depression und Ängsten.
    Deine Symptome sind sicherlich bedingt, durch die hohe Dosis an Schilddrüsenhormonen, vor allem Depressionen und Ängste können sich dadurch leicht einstellen. Erhöhen ist mit Sicherheit bei diesen Symptomen der falsche Weg.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von MarMu
    Registriert seit
    29.10.07
    Ort
    NRW
    Beiträge
    279

    Standard AW: Ft3 und 4 im unteren Drittel - bitte Hilfe

    Zitat Zitat von London Beitrag anzeigen
    Deine Symptome sind sicherlich bedingt, durch die hohe Dosis an Schilddrüsenhormonen, vor allem Depressionen und Ängste können sich dadurch leicht einstellen. Erhöhen ist mit Sicherheit bei diesen Symptomen der falsche Weg.
    So eine Aussage zu treffen,

    - ohne den Wertverlauf in Bezug auf das Empfinden zu kennen
    - bei freien Werten die völlig in der Norm liegen
    - ohne ein Gesamtbild vom Befinden zu haben

    ganz schön mutig. Woher nimmst Du diese Sicherheit ?

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.09.15
    Beiträge
    12

    Standard AW: Ft3 und 4 im unteren Drittel - bitte Hilfe

    Die Karenzzeit war 24 Stunden.

    Vor einem Jahr sahen die Werte so aus:

    FT3 2,4 ((1,7-3,7)
    FT4 1,3 (0,7-1,5)
    TSH 0,02 (0,40-4,00)

    Damals habe ich nur L-Thyroxin 175 genommen.

    Jelli

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.363

    Standard AW: Ft3 und 4 im unteren Drittel - bitte Hilfe

    Zitat Zitat von MarMu Beitrag anzeigen
    So eine Aussage zu treffen,

    - ohne den Wertverlauf in Bezug auf das Empfinden zu kennen
    - bei freien Werten die völlig in der Norm liegen
    - ohne ein Gesamtbild vom Befinden zu haben

    ganz schön mutig. Woher nimmst Du diese Sicherheit ?
    Aufgrund der Symptome vermute ich es. Wahrscheinlich war die Karenzzeit sehr lange, dann sind die freien Werte ja nicht mehr aussagefähig, nur der TSH bleibt dann weiterhin supprimiert.

    Auch wenn man keine Schilddrüse mehr hat, ist das schon eine sehr hohe Dosis an Schilddrüsenhormonen, vor allem die T3 Dosis ist mit 15mcg schon heftig, damit hat niemand mehr zu niedrige Werte.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.08.06
    Beiträge
    5.248

    Standard AW: Ft3 und 4 im unteren Drittel - bitte Hilfe

    Zitat Zitat von Jelli Beitrag anzeigen
    Die Karenzzeit war 24 Stunden.

    Vor einem Jahr sahen die Werte so aus:m

    FT3 2,4 ((1,7-3,7)
    FT4 1,3 (0,7-1,5)
    TSH 0,02 (0,40-4,00)

    Damals habe ich nur L-Thyroxin 175 genommen.

    Jelli
    Hm, ich hätte aufgrund solcher Werte eher gesenkt als zu T3 zu greifen. Oder zumindest vor T3 LT deutlich reduziert.

    Bei 24 Stunden Karenz misst man den hormonellen Tiefststand, deine Hormonversorgung ist zu jeder Tageszeit höher und gerade fT3 sagt bei T3-Einnahme und langer Karenz nicht mehr wirklich was aus. Insofern sind das keine Werte, die alarmierend niedrig wären. Ich hätte bei deiner Dosis vielleicht höhere freie Werte erwartet...

    Nun hast du nicht viele Werte aus der Vergangenheit, anhand derer man die Sache besser beurteilen könnte. Die Symptome können jedenfalls im Mangel wie in der Überdosierung ähnlich ausfallen. Aufgrund der üppigen Gesamtdosis halte ich eine Überdosierung für wahrscheinlicher und würde keinesfalls irgendwas erhöhen, sondern eher senken. Es gibt m.W. nicht so viele Menschen, die derart hohe Dosen brauchen. Meist geht das mit anderen Störungen (Magen und Darm) einher.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.311

    Standard AW: Ft3 und 4 im unteren Drittel - bitte Hilfe

    Deine Symptome sind meiner Meinung nach nicht klar UD oder ÜD zuzuordnen.
    Der TSH ist supp. das kann auf ÜD hinweisen: möglicherweise aber auch durch einen Monsterpeak bedingt sein, falls du alles auf einmal nimmst, denn 15 Thybon sind schon eine konkrete Hausnummer.

    Ob die 150 zuviel sind, vermag ich nicht zu sagen, bei Vollsubstitution kann das auch gut und richtig sein und ist natürlich abhängig von deiner Konstitution (Gewicht, Größe, Muskel/Fett anteil).
    Da du selbst nicht so richtig weißt, was los ist, die Kanrenzzeit von einem Tag, macht es nicht einfacher, würde ich nochmal messen lassen.

    Vielleich magst du dein Profil mal ausfüllen mit Werten und Symptomen oder Befinden etc., mir würde das helfen, ein besseres Bild von deiner Situation zu bekommen.
    LG

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.995

    Standard AW: Ft3 und 4 im unteren Drittel - bitte Hilfe

    Zitat Zitat von lissie Beitrag anzeigen
    Der TSH ist supp. das kann auf ÜD hinweisen: möglicherweise aber auch durch einen Monsterpeak bedingt sein, falls du alles auf einmal nimmst, denn 15 Thybon sind schon eine konkrete Hausnummer.
    Die Monsterspitze ist natürlich jeden Tag vorhanden, das fT3 dann etliche Stunden wohl ziemlich hoch. Das ist dann genau die Überdosierung, die die Supprimierung hervorruft. 24 Stunden später ist nicht wirklich viel zu sehen davon.

    Deine Symptome sind meiner Meinung nach nicht klar UD oder ÜD zuzuordnen.
    Sie ist mit 15 mcg T3 nicht unterdosiert, bleibt also nur die andere Option.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.731

    Standard AW: Ft3 und 4 im unteren Drittel - bitte Hilfe

    Man darf bei der ganzen Sache nicht vergessen, dass die Referenzbereich auf einen Abbott-Testkit hindeuten. Dieser Testkit ist ja problematisch. Ob der dann auch noch wirklich verwendet wurde...?

    Meist ist man im Tunnel und konzentriert sich nur auf die SD, gerade wenn Werte vorher tipitopi gepasst haben.

    Generell halte ich es allerdings nicht für eine gute Idee sein T3 in einer Dosis zu nehmen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •