Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Nachtschweiß oder Müdigkeit

  1. #21
    Benutzer
    Registriert seit
    11.01.18
    Beiträge
    90

    Standard AW: Nachtschweiß oder Müdigkeit

    da es mein Arzt nicht mitträgt. Ihrer Meinung nach merkt man nur etwas ab 25er Schritten.
    So ein Blödsinn! Da geht mir schon wieder der Hut hoch! Die sollen doch alle mal was nehmen von dem Zeug, dann könnten sie auch mitreden. Immer dieses "kann nicht sein"... Ich kann es nicht mehr hören!
    Ich merke 3er Schritte. 6 sind für mich schon zuviel. Hölle, wenn ich um 25 steigern würde.
    Das mit dem Schwitzen kenne ich auch zu gut. Ich laufe förmlich aus. Vermutlich hat das aber auch mit meinen Antidepressiva zu tun. Seit ich die ausschleiche, ist es eeetwas besser geworden. Wahrscheinlich aber auch beides.
    Bei mir ist es auch so, dass ich ÜF und UF Symptome nur schwer unterscheiden kann, da sie sich sehr ähneln.

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.07.14
    Beiträge
    1.163

    Standard AW: Nachtschweiß oder Müdigkeit

    Zitat Zitat von Claudie Beitrag anzeigen
    So ein Blödsinn! Da geht mir schon wieder der Hut hoch! Die sollen doch alle mal was nehmen von dem Zeug, dann könnten sie auch mitreden.
    Das denk ich auch immer. Oder mal die Patienten ernst nehmen. Ich werde ja nicht die Einzige sein, die das erzählt.

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.07.14
    Beiträge
    1.163

    Standard AW: Nachtschweiß oder Müdigkeit

    Ich hatte zwischenzeitlich auf die Zwischendosis, die ich noch nicht probiert hatte erhöht und sofort setzte wieder starkes nächtliches Schwitzen ein, obwohl es mir sonst besser gegangen ist - also wacher. Also das gleiche Dilemma wie immer. Hab dann einen Tag kein LT geschluckt und bin wieder zurück auf 62,5. Auch deshalb, weil mein Nüchternzucker seitdem ich von LT 75 runter bin, wieder durchweg in der Norm ist. Mit Beginn der LT Einnahme ist er ja konstant hoch gewesen, vielleicht deshalb das Schwitzen.

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.145

    Standard AW: Nachtschweiß oder Müdigkeit

    Wie ging es dir unter 62,5 mcg? Dazu hast du noch gar nichts geschrieben. Der Thread ist ja noch unter 56 gestartet worden.

    Edit: Sehe gerade, du hast 62,5 erst seit kurz vor dem 9.11. genommen. Das ist wenig Zeit für eine Dosis. Warum der schnelle Wechsel?
    Geändert von Flamme (24.12.19 um 00:06 Uhr)

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.07.14
    Beiträge
    1.163

    Standard AW: Nachtschweiß oder Müdigkeit

    Weil es mir super schlecht ging und ich massiv gereizt war. Und irrsinnige Muskelschmerzen hatte. Meiner Meinung nach war ich unterdosiert, da ich ja sonst mehr genommen habe, obwohl so einige Symptome auch dabei waren, die ich von einer Überdosierung kenne. Ich hab dann um 6,25 gesteigert und es ging mir zuerst besser, dann aber hab ich auch tagsüber angefangen permanent zu schwitzen. Heute sind die Werte unter 62,5 gekommen und der fT4 ist so hoch, wie ich ihn im Leben noch niemals hatte. Ich vermute also, daß ich dieses irre Schwitzen mit 68,5 hatte, weil das dann noch mehr zuviel für mich war.
    TSH 1,12 (0,27-4,5)
    FT3 2,70 (2-4,4)
    FT4 15,30 (9,3-17).
    Die Dosis 6 Wochen zu halten, hat mir der Endokrinologe gesagt, reiche.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •