Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39

Thema: Jetzt zu viel gesenkt? Ergebnis langfristiger Reduzierung, bitte um Einschätzung!

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.07.16
    Beiträge
    408

    Standard AW: Jetzt zu viel gesenkt? Ergebnis langfristiger Reduzierung, bitte um Einschätzung!

    Ich würde noch ein zwei Monate abwarten, dann BE. Vielleicht bessert es sich.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.09.18
    Beiträge
    300

    Standard AW: Jetzt zu viel gesenkt? Ergebnis langfristiger Reduzierung, bitte um Einschätzung!

    Dann werde ich denke ich mal weitere 4 Wochen beobachten ob v.a. die Wassereinlagerungen weiterhin stärker werden. Aktuell hab ich das Gefühl, die nehmen zu. Aber ich will diesmal echt versuchen nichts zu überstürzen und nicht unnötig an der Dosis drehen.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.311

    Standard AW: Jetzt zu viel gesenkt? Ergebnis langfristiger Reduzierung, bitte um Einschätzung!

    Bei den Symptomen und im Zusammenhang mit deinem TSH Wert (sofern kein Ausreisser)bist du aus meiner Sicht UD.
    Vielleicht machst du zu nach einer Weile noch eine Kontrollmessung um ganz sicher zugehen.

    LG

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.09.18
    Beiträge
    300

    Standard AW: Jetzt zu viel gesenkt? Ergebnis langfristiger Reduzierung, bitte um Einschätzung!

    Zitat Zitat von lissie Beitrag anzeigen
    Bei den Symptomen und im Zusammenhang mit deinem TSH Wert (sofern kein Ausreisser)bist du aus meiner Sicht UD.
    Vielleicht machst du zu nach einer Weile noch eine Kontrollmessung um ganz sicher zugehen.

    LG
    Mein TSH ist schon von Haus aus eher hoch. Mir fällt aber bei genauem Analysieren auf dass es nach den Senkungen immer zuverlässig angestiegen ist und sich aber dann auch wieder berappelt hat, z.B.:

    17.01.19 Senkung von 100 auf 88 LT
    26.02.19 TSH bei 4,67
    25.06.19 TSH bei 2,92 bei gleicher Dosis

    Allerdings seh ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr je mehr ich meine Werte und Symptome beobachte und kann nicht beurteilen ob ich mich mit 88 oder mit 82 LT besser fühle.

    Aber ich denke dein Tipp ist ganz gut. Ich warte mal so 4 Wochen ab und wenn das TSH dann immer noch so hoch ist, gehe ich zurück auf 88 LT.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.09.18
    Beiträge
    300

    Standard AW: Jetzt zu viel gesenkt? Ergebnis langfristiger Reduzierung, bitte um Einschätzung!

    Hiiiiilfe, was ist mit meinem fT3 passiert?? War gestern bei der BE (Achtung, Labor 2) und mein fT3 ist völlig abgestürzt:

    06.11.2019 (Labor 2)
    TSH: 3,07 (0,27-4,2)
    fT3: 2,11 (2,0-4,4)
    ft4: 1,30 (0,9-1,7)

    Befinden schwankt:
    Manchmal sehr gut, dann aber teilweise Erschöpfung nach dem Sport (unverhältnismäßig) mit Wassereinlagerungen
    - Trockene Augen sind besser,
    - Nase und Hals weiterhin trocken
    - Augenbrauen und Wimpern fallen nicht mehr aus
    - Nachmittagsmüdigkeit viel besser
    - Blähbauch viel besser

    Ich muss hinzufügen, dass ich seit knapp 4 Wochen auf Diät bin (kein Übergewicht, eher um ein wenig definierter auszusehen)! Kann des der Grund sein?

    Allerdings überlege ich trotzdem, ob ich nicht wieder zurück auf 88 LT soll? Was meint ihr?

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.311

    Standard AW: Jetzt zu viel gesenkt? Ergebnis langfristiger Reduzierung, bitte um Einschätzung!

    Hey Alice,

    die Freien sind echt ziemlich niedrig aber ich habe keine Ahnung, ob das für dich ok sein könnte. Der TSH ist ja nicht weiter gestiegen sondern sogar etwas gesunken.

    Was ich aber eigentlich noch ergänzen will, ist: Ja, diese innere Unruhe, insofern sie von nicht passenden Geschlechtshormonen kommt, kann sich nach meiner Erfahrung durch Mönchspfeffer bessern oder auch verschwinden.

    LG

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.09.18
    Beiträge
    300

    Standard AW: Jetzt zu viel gesenkt? Ergebnis langfristiger Reduzierung, bitte um Einschätzung!

    Danke Lissie! Ich weiß zumindest dass ich keine hohen Werte brauche. Aber soooo tief?

    Ich hab auch vermehrt den Verdacht, dass viele Symptome bei mir vom falschen B-Komplex kamen...

    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...ung-B-Vitamine

  8. #18
    Benutzer
    Registriert seit
    11.03.18
    Beiträge
    113

    Standard AW: Jetzt zu viel gesenkt? Ergebnis langfristiger Reduzierung, bitte um Einschätzung!

    Dass im Rahmen einer Diät der ft3 fällt, ist ziemlich normal.

    Achte auf ausreichend Fett und Eiweiß und lass Werte nehmen, wenn du wieder deinen Gesamtumsatz isst.

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.09.18
    Beiträge
    300

    Standard AW: Jetzt zu viel gesenkt? Ergebnis langfristiger Reduzierung, bitte um Einschätzung!

    Zitat Zitat von SanBa Beitrag anzeigen
    Dass im Rahmen einer Diät der ft3 fällt, ist ziemlich normal.

    Achte auf ausreichend Fett und Eiweiß und lass Werte nehmen, wenn du wieder deinen Gesamtumsatz isst.
    Das mache ich bereits! Mind. 2 g Eiweiß und 1 g Fett pro kg Körpergewicht und max. 500 kcal Defizit.

    Ich hatte mal Anfang 2018 einen ähnlich tiefen fT3, aber da fühlte ich mich halbtot. Das ist jetzt definitiv nicht der Fall!

  10. #20
    Benutzer
    Registriert seit
    11.03.18
    Beiträge
    113

    Standard AW: Jetzt zu viel gesenkt? Ergebnis langfristiger Reduzierung, bitte um Einschätzung!

    Super!

    Dass die Werte in einer Diät sinken, ist recht normal. Wenn du dich arg erschöpft fühlst, würde ich je nach KFA ab und an Refeed-Tage machen. Das hilft auch oft. Refeed, nicht Cheatday!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •