Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Seit Total-OP ständig Erkältet und Krank

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.04.19
    Ort
    Bayern / PLZ 964**
    Beiträge
    28

    Unglücklich Seit Total-OP ständig Erkältet und Krank

    Hallo Zusammen :-)

    ich hatte im März 2019 meine SD Total-OP.

    Seit dem bin ich ständig KRANK !! (Virus Erkältung, Bakterielle Erkältung mit Mandelentzündung, Gürtelrose, Virus Erkältung).

    Ich war jetzt seit der OP (also quasi im letzten halben Jahr) 4 mal krank!

    So oft war ich vor meiner SD-OP NIE erkältet.

    Ist das normal ??? Hatte das jemand von Euch auch bzw. hat ähnliche Erfahrungen gemacht ??? Hört das irgendwann wieder auf ?

    Ich habe bei den Ärzten nachgefragt ob es da einen Zusammenhang mit der SD OP geben kann, die haben das aber alle verneint. Trotzdem finde ich es irgendwie komisch .......

    Ich hoffe Ihr habt Tipps für mich und könnt mir helfen.

    Blutwerte und Tablettenübersicht ist alles im Profil aktuell gepflegt.

    DANKE & LG

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.729

    Standard AW: Seit Total-OP ständig Erkältet und Krank

    Mit der OP selbst würde ich auch keinen Zusammenhang sehen.

    Das ist jetzt nur eine Idee: Thiamazol schwächt ja die Bildung der Leukozyten, speziell der Granulozyten, die ja für die Abwehr zuständig sind. War/en dein weißes Blutbild/die Granzlozyten während der Therapie immer in Ordnung? Wie sehen sie jetzt aus?

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.04.19
    Ort
    Bayern / PLZ 964**
    Beiträge
    28

    Standard AW: Seit Total-OP ständig Erkältet und Krank

    Die Leukozyten-Werte waren während der Thiamazol Tabletten Therapie zu hoch. Weil ich Kortison genommen habe entstand eine "Leukozytose" .... Die Werte sind aber wieder runter gegangen und waren im März in der Norm 6,8 (4,0-10,4), Wie die Werte aktuell sind weiß ich nicht.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.729

    Standard AW: Seit Total-OP ständig Erkältet und Krank

    Ich sehe bzw. kenne echt keinen Zusammenhang mit der OP selbst, außer dass es wohl eine anstrengende Zeit war mit und seit der OP und dein Immunsystem wohl nicht auf der Höhe ist. Was macht dein Vitamin-D-Stand? Nicht dass ich denke, dass das mit der Anfälligkeit nachweislich was zu tun hat, aber auf häufige/für uns typische Mängel sollte man ein Auge haben.

    (Wenn ich ungefragt zur Dosis noch was sagen kann, ich hätte auf 81 LT erhöht, nicht auf 88.)

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.04.19
    Ort
    Bayern / PLZ 964**
    Beiträge
    28

    Standard AW: Seit Total-OP ständig Erkältet und Krank

    Also Vitamin D3 wird alle 6 Wochen bei der Blutentnahme mit überprüft. Da bin ich mittlerweile im Normbereich angekommen nehme aber weiterhin zwei mal wöchentlich 20.000.

    Oder meinst du ein anderes vitamin D?

    Ich sagte meiner Endo beim letzten Termin das ich immer so müde und erschöpft bin. Vielleicht hat sie deshalb auf 88 LT erhöht. Diese Müdigkeit ist echt anstrengend :-(

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.536

    Standard AW: Seit Total-OP ständig Erkältet und Krank

    Du hast ja seit März einen Verlauf mit deutlichen Schwankungen. Helfen würde hier eine kleine Notiz zum Befinden jeweils zu den Werten. Auch von dem VIT D-Mangel steht nichts im Profil. Das sind beides natürlich Dinge, die für den Körper zusätzliche Belastungen sind.
    Bei mir hat sich die allgemeine gesundheitliche Situation mit guten stabilen Werten sehr gebessert. Vor MB war ich so gut wie nie krank. Dazwischen gab es sehr anfällige Zeiten. ich habe die Letzten Jahre keinen Infekt mehr gehabt.

    Ich finde die Erhöhung erst mal akzeptabel. Du solltest in 6Wochen wieder zur Kontrolle gehen, um zu sehen , wie sich die Werte mit der Erhöhung entwickeln und ft3 mitkommt. Ich finde auch gut, dass erstmal nur an einer Schraube gedreht wird. Die letzten Werte sind jedenfalls nach der letzten Änderung gesunken.
    Geändert von KarinE (06.10.19 um 20:12 Uhr)

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    30.07.19
    Beiträge
    74

    Standard AW: Seit Total-OP ständig Erkältet und Krank

    Hallo SasQia,

    ich komme zwar von der Hashimotofraktion, aber ich könnte mir vorstellen, dass deine Infektanfälligkeit evtl damit zu tun haben könnte, dass du momentan in Unterdosierung stecken könntest?
    Weil das kenne ich nämlich aus Unterfunktionszeiten. Ein Infekt (die auch immer sehr hartnäckig und langwierig waren) jagte den Nächsten. Kaum war einer ausgestanden, rollte die nächste Welle an.

    Lt deinem Profil ist der fT 4 ja auch ziemlich abgerauscht und TSH gestiegen ...
    Datum: 11.07.2019
    TSH: 0,07 mU/l (0,30-4,00)
    FT3: 2,43 ng/l (1,7-3,7)
    FT4: 13,1 ng/l (7,0-14,8)

    Datum: 09.09.2019
    TSH: 1,42 mU/l (0,30-4,00)
    FT3: 2,27 ng/l (1,7-3,7)
    FT4: 10,9 ng/l (7,0-14,8)

    LG und gute Besserung von der Rosa

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.729

    Standard AW: Seit Total-OP ständig Erkältet und Krank

    Zitat Zitat von rosa19 Beitrag anzeigen
    Hallo SasQia,

    ich komme zwar von der Hashimotofraktion, aber ich könnte mir vorstellen, dass deine Infektanfälligkeit evtl damit zu tun haben könnte, dass du momentan in Unterdosierung stecken könntest?
    Vielleicht hast du übersehen: SasQia schreibt, dass sie seit der OP (Frühjahr) diese Infekte reihenweise hat - das ist ein halbes Jahr und sie war die längste Zeit deutlich überdosiert (s. Profil).

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    30.07.19
    Beiträge
    74

    Standard AW: Seit Total-OP ständig Erkältet und Krank

    Nein, aber diese extremen Dosis-/ und Werteschwankungen tragen auch nicht unbedingt zu Wohlbefinden bei, wie ich selbst momentan mit zu kämpfen habe.
    Und eine OP ist nun mal auch ein sehr hoher Stressfaktor.
    Und ganz zu Beginn, kurz vor und nach der OP, war sie ja auch ganz deutlich in Unterfunktion, siehe TSH und ft 4.
    BLUTWERTE:

    Datum: 03.03.2019
    TSH: 9,52 mU7l (0,3-3,0)
    FT3: 6,4 pmol/l (3,5-6,5)
    FT4: 8,6 pmol/ (11,5-22,7)

    Datum: 12.03.2019
    TSH: 17,84 mU/l (0,3-4,0)
    FT3: 2,20 ng/l (1,7-3,7)
    FT4: 9,90 ng/l (7,0-14,8)

    SasQia, komm jetzt einfach mal zur Ruhe, bring eine konstante Dosis rein und warte dann einfach mal ab ...
    Geändert von rosa19 (07.10.19 um 08:45 Uhr)

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.679

    Standard AW: Seit Total-OP ständig Erkältet und Krank

    Es ist, und das werden vielen unterdosierte Hashianer bestätigen, so, dass die Thermoregulation nicht funktioniert wenn man in Unterfunktion oder Unterdosierung ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •