Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: Frage Werte Beurteilung 6. SSW (Morbus Basedow, Thyreoidektomie 2013)

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.925

    Standard AW: Frage Werte Beurteilung 6. SSW (Morbus Basedow, Thyreoidektomie 2013)

    Anna = Baba30
    freu

    Es könnte sein, dass von der Erhöhung (durchgehend um 25 erhöht, war auch richtig, wie man sieht ...) noch etwas ankommt, dennoch würde ich erneut erhöhen. Ich weiß nur wieder nicht, um wie viel am besten ... bei 12 denke ich mir nichts Schlimmes, 18 ist ein eventuell ...

    Zwischenblutung: Was sagt die Gyn, hier höre ich oft Progesteron in dem Fall (wobei "Hören" ja immer so eine Sache ist)? Frag sie doch?

    Dein Calcium ist schlecht, kannst du da ein wenig mehr reinhauen (Emmentaler, Mineralwasser mit Ca+Mg --> Gerolsteiner), vor allem wenn du jetzt Vitamin D angehst?

    Eisen: lieber Ferritin.


    (Herzklopfen bei Erhöhung und auch sonst: Eigentlich wäre es besser, wenn du dein PT splitten könntest, damit die T3-"Last" etwas besser verteilt wird. Ich meine damit: 50 mcg PT vorm Schlafen, davor mind. 2 Stunden nüchtern - aber andererseits, vielleicht verschiebst du das auf stabilere Zeiten als das erste Trimester ...)

  2. #22
    Benutzer
    Registriert seit
    22.02.13
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    230

    Standard AW: Frage Werte Beurteilung 6. SSW (Morbus Basedow, Thyreoidektomie 2013)

    Ich hätte nicht gedacht, dass Du Dich nach dieser Zeit noch an mich erinnerst

    Danke für Deine Tipps!
    Ich erhöhe dann um weitere 12,5 mcg und schaue in zwei Wochen nochmal nach den Werten.

    Die Blutung kam "praktischerweise" gestern am Abend... rechtzeitig zum Wochenende. Hoffe, dass es sich um eine Pseudo-Menstruation handelt. Laut Zykluskalender wäre jetzt die Mens fällig.
    Ich kann die Ursache leider erst Montag klären, da ich nicht ins Krankenhaus will. Das Krankenhaus bei uns hat schlechte Ultraschallgeräte (wie ich beim letzten Besuch feststellen musste)
    und die sind nicht zimperlich was Ausschabungen angeht. Ich möchte darum abwarten was meine Gyn am Montag sieht.
    Habe keine schlimmen Schmerzen und auch kein Fieber.

    Utrogest 200 mg (Progesteron) habe ich noch da und gestern Abend angefangen. Auf der Schachtel steht 1 x pro Tag. Nach der Einnahme war mir für ca. 45 min sehr schwindelig (was wohl häufig der Fall sein soll).
    Ich frage mich ob ich lieber 2 nehmen sollte (morgens und abends)? Meine Gyn meinte allerdings, dass eine positive Wirkung auf die Blutung (durch Einnahme von Progesteron) nicht bewiesen wäre.
    Geändert von Baba30 (26.10.19 um 15:03 Uhr)

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.925

    Standard AW: Frage Werte Beurteilung 6. SSW (Morbus Basedow, Thyreoidektomie 2013)

    Wie könnte ich mich nicht erinnern, dein "Abschiedsgeschenk" im Blog war eine nicht ganz alltägliche gute Tat. Und dein Zugang zur Entscheidungsfindung hat mich beeindruckt.

    Progesteron: ja, deswegen schrieb ich : "man hört", die Grenze zwischen Hören und Hörensagen ist fließend

    Dann in zwei Wochen wieder, alles Gute.
    Geändert von panna (26.10.19 um 17:52 Uhr)

  4. #24
    Benutzer
    Registriert seit
    22.02.13
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    230

    Standard AW: Frage Werte Beurteilung 6. SSW (Morbus Basedow, Thyreoidektomie 2013)

    Hallo Panna,

    ich habe neue Werte und hoffe, dass Du einen Blick darauf werfen kannst?
    Habe es auch ins Profil eingetragen. Hatte seit der letzten BE um 12,5 LT gesteigert.

    BE am 07.11.2019, unter 100 mcg Prothyrid und 37,5 mcg L-Thyroxin seit 24.10.2019, NÜCHTERN
    Schwanger 11. Woche (10+4)
    TSH: 1.62 mlU/l (Ref.: 0.27—4.20)
    fT3: 2.17 ng/dl (Ref.: 2.00—4.40)
    fT4: 1.36 ng/l (Ref.: 0.93—1.70)
    TRAK: < 1.10 lU/l (Ref:: < 1.75)

    (LG) CRP: 20 mg/l (Ref.: < 5.0)
    Vit-D: 25.9 umol/l (Ref.: 30.0—100.0)
    Feritin: 36 ug/l (Ref. 13—150)
    Eisen: 27 umol/l (Ref.: 11—32)
    Calcium: 2.04 mmol/l (Ref.: 2.15—2.58)

    Denkst Du ich kann die Einstellung erstmal so beibehalten?

    Das Calcium konnte ich trotz Gerolsteiner noch nicht steigern. Ich habe leider seit der Schwangerschaft einen super trägen Darm (ging nix mehr) und hatte Bedenken, dass es durch die Calcium Brausetabletten noch schlechter wird. Werde es aber jetzt wohl versuchen müssen. Will nicht dass das Baby nachher Probleme mit den Knochen bekommt.

    Leider hatte ich wieder Blutungen, viel Fruchtwasserabgang wegen scheinbar Blasensprung (wobei dieses scheinbar nicht aus der Fruchtblase kam denn die ist noch normal gefüllt, keiner weiß allerdings woher) und einen steigenden CRP Wert und muss jetzt ins KH. Bekomme seit vorgestern 3 x täglich Amoxicillin 1000.
    Dennoch ist der CRP Wert von 10 auf 20 gestiegen innerhalb von 2 Tagen. Baby gehts aber bisher gut!
    Hoffe dass es nur eine Blasenentzündung ist.
    Geändert von Baba30 (08.11.19 um 19:14 Uhr)

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.925

    Standard AW: Frage Werte Beurteilung 6. SSW (Morbus Basedow, Thyreoidektomie 2013)

    Hallo Baba,

    Die Erhöhung war goldrichtig, GsD. Du könntest das jetzt so lassen ... allerdings nur bis zur nächsten BE und die würde ich bald machen lassen.

    Dein fT3 kommt wohl von dieser Entzündung, war ja vorher nicht so, da würde ich jetzt nichts daraus machen, zumal das Baby sich auch nichts aus deinem T3 macht. Dein TSH ist wohl wegen des fT3 nicht etwas tiefer, schätze ich.

    Vitamin D ist auch zu mager, weißt du sicher, und Calcium braucht Vitamin D (sowie auch umgekehrt) für den sinnvollen Einsatz.

    Pass gut auf dich auf, ich drücke die Daumen, dass die Entzündung bald weg ist.

  6. #26
    Benutzer
    Registriert seit
    22.02.13
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    230

    Standard AW: Frage Werte Beurteilung 6. SSW (Morbus Basedow, Thyreoidektomie 2013)

    Dankeschön Panna!

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.397

    Standard AW: Frage Werte Beurteilung 6. SSW (Morbus Basedow, Thyreoidektomie 2013)

    Zitat Zitat von Baba30 Beitrag anzeigen

    Das Calcium konnte ich trotz Gerolsteiner noch nicht steigern. Ich habe leider seit der Schwangerschaft einen super trägen Darm (ging nix mehr) und hatte Bedenken, dass es durch die Calcium Brausetabletten noch schlechter wird. Werde es aber jetzt wohl versuchen müssen. Will nicht dass das Baby nachher Probleme mit den Knochen bekommt.
    Du könnest Magnesium dazu nehmen. Magnesium ist auch wichtig für die Knochen und beschleunigt die Verdauung dadurch, dass es Wasser bindet. Bei Rossmann gibt es Kalzium-Magnesium-Tabletten, die man gut halbieren und zweimal am Tag nehmen kann.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •