Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Cortsonspritzen, Ibuprofen... Auswirkungen auf Schilddrüsenwerte?

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Myrthe
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    592

    Frage Cortsonspritzen, Ibuprofen... Auswirkungen auf Schilddrüsenwerte?

    Hallo Ihr Lieben,
    seit Anfang des Jahres habe ich meine Ernährung auf kohlenhydratarme Ernährung umgestellt.

    Vor drei Monaten habe ich drei Bandscheibenvorfälle in der HWS diagnostiziert bekommen und seitdem nahm ich Ibuprofen. Erst sehr hochdosiert und dann nur noch 1x400 täglich.
    Zudem bekam ich Cortisonspritzen in die HWS.

    Heute war ich zur BE, weil es mir irgendwie anders geht und im Ergebnis ist mein FT4 ist deutlich über den oberen Normbereich geschossen und der FT3 deutlich abgesackt.
    Bei gleicher Dosierung (seit Jahren) und gleichem Gewicht, allerdings hatte ich einige Wochen AU und arbeite erst seit 14 Tagen wieder.

    Zudem habe ich juckenden Ausschlag an den Beinen, Diagnose vom Hautarzt: höchstwahrscheinlich vom Ibuprofen, sofort absetzen. Also seit 10 Tagen keine Schmerzmittel mehr...

    Wisst Ihr, ob die Medikamente die Werte pushen? Wie lange es dauert, bis die Werte wieder "normal" sind? Oder liegt es an der Ernährungsumstellung??

    Danke und Grüße
    Myrthe

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Myrthe
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    592

    Standard AW: Cortsonspritzen, Ibuprofen... Auswirkungen auf Schilddrüsenwerte?

    Warum wurde mein Thread verschoben?

    Meine Frage dreht sich um die Schilddrüsenwerte.

    Unter "Hashimoto Thyreoditis" steht: "... Symptome (Blutwerte usw.), Therapie (OP, Medikamente, usw.), Krankheitsverlauf usw."

    unter "sonstiges zu HT und MB" steht: ".. Medienberichte, Aktionen, Ernährung, Nahrungsergänzung, Jod, Nebennieren, HPU, usw.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.08.13
    Beiträge
    9

    Standard AW: Cortsonspritzen, Ibuprofen... Auswirkungen auf Schilddrüsenwerte?

    Hallo Myrthe,

    ich hatte vor einiger Zeit mal kurzzeitig Prednisolon (Cortisol) und das hat meinen Blutdruck und meinen Puls nach oben gejagt, ich konnte kaum schlafen. Bei Cortisol/Cortison müssen eigentlich die Schilddrüsenhormone verringert werden, weil Cortisol/Cortison die fT3- und fT4-Werte nach oben drückt, daher hoher Blutdruck und hoher Puls auch in Ruhelage. Ich würde dir raten, mit deinem Arzt zu besprechen, ob du deine SD-Medis reduzieren solltest. Ich glaube, ich hatte damals so um 20% reduziert, nachdem ich auf den Trichter gekommen war, dass das Cortisol/Cortison Blutdruck und Puls nach oben gejagt hat.
    Hängt vielleicht auch von der Cortisol/Cortison-Menge ab, die eingenommen/gespritzt wird.

    Cortison/Cortisol möglichst ausschleichen, d.h. Dosis über Tage verringern, definitiv mit Arzt absprechen.

    Bei Schilddrüsenunterfunktion oder Leberzirrhose können auch schon niedrigere Dosierungen ausreichen oder es kann eine Dosisreduktion erforderlich sein
    steht im Beipackzettel von Prednisolon Acis 5 mg (S. 11 bei medpex)

    Such dir mal eine Internetapotheke heraus, die die Beipackzettel von deinem Cortison-Medikament online stellt und guck den mal durch.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.710

    Standard AW: Cortsonspritzen, Ibuprofen... Auswirkungen auf Schilddrüsenwerte?

    Zitat Zitat von Sapere aude! Beitrag anzeigen
    weil Cortisol/Cortison die fT3- und fT4-Werte nach oben drückt, daher hoher Blutdruck und hoher Puls auch in Ruhelage. Ich würde dir raten, mit deinem Arzt zu besprechen, ob du deine SD-Medis reduzieren solltest. Ich glaube, ich hatte damals so um 20% reduziert, nachdem ich auf den Trichter gekommen war, dass das Cortisol/Cortison Blutdruck und Puls nach oben gejagt hat.
    Unsere operierten MB-ler bekommen öfter mal wochen- und monatelang Cortison-Infusionsstoßtherapien. Man hört vom Aufgeputschtsein, am Tag der Infusionen und ggf. noch wenige Tage danach, aber dass sie deswegen ihre Thyroxin-Dosis reduzieren, ist mir nicht bekannt.

    Bei kurzzeitiger Cortison-Anwendung wäre ich mit Reduktion sowieso vorsichtig, denn die Wirkung der Reduktion erfolgt, wenn die Cortisonspritzen längst Geschichte sind.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    26.04.05
    Beiträge
    1.703

    Standard AW: Cortsonspritzen, Ibuprofen... Auswirkungen auf Schilddrüsenwerte?

    Hallo,
    ich habe schon sehr oft über Wochen Ibuprofen (hochdosiert) nehmen müssen - meine Schilddrüsenwerte hat das nicht verändert.
    Auch das Kortison, was ich leider inzwischen täglich nehmen muss, hat meine Schilddrüsenwerte nicht groß beeinflusst. Kortison macht bei mir allerdings unangenehme Nebenwirkungen, besonders bei Stoßtherapien und zu Beginn einer Behandlung.

    Was mich wundert ist, dass Du kein Gewicht verloren hast bei der Ernährungsumstellung. Vielleicht hat es mit der veränderten Ernährung zu tun.
    lg moritz

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    1.198

    Standard AW: Cortsonspritzen, Ibuprofen... Auswirkungen auf Schilddrüsenwerte?

    Also mit Schmerzmittel (Naproxen) und Cortisonspritzen bzw. Kortisonstoss-Therapie und/oder Dauermedikation habe ich leider sehr viel Erfahrung.

    Derzeit Spritzen Xyloneural + Kortison f. entzündete Schulter.

    Die konkreten SD-Werte haben sich nie geändert aber unter Kortison fühle ich mich immer "überfunktionierend". Trotzdem ändere ich nichts an der SD-Medikation sondern sitze die Nebenwirkungen aus.

    Vor Jahrzehnten haben die positiven Wirkungen von Kortison überwogen. Je älter ich werde, desto mehr überwiegen die negativen Wirkungen, leider.

    Warum hast du eigentlich auf kohlenhydratarm umgestellt? Ich glaube hier gelesen zu haben, dass das zu niederen fT3-Werten führen kann.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Myrthe
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    592

    Standard AW: Cortsonspritzen, Ibuprofen... Auswirkungen auf Schilddrüsenwerte?

    Danke, für die vielen Antworten

    Meine letzte, der vier-maligen Cortisonspritzen ist schon drei Wochen her.

    Die Ernährung hatte ich umgestellt, weil ich ganz doll mit Unterzuckerung zu kämpfen habe und meine Leber zu fettig ist, und diese Ernährungsumstellung nach den "Ernährungsdocs" empfohlen wird. Der Leberwert ist nach einem halben Jahr schon deutlich besser geworden. Ich esse schon noch Kohlenhydrate, aber ca. nur noch ein viertel von dem, was ich früher gegessen hatte. Abgenommen habe ich fast garnicht, ich kann den Schokokeksen nicht immer wiederstehen...

    Gestern und heute habe ich kein L-Thyroxin genommen, heute Kopfschmerzen... morgen werde ich niedriger wieder ensteigen und dann mal schauen, wie es wird,

    Grüße, Myrthe

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •