Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Bin ich wirklich in die Überfunktion geschlittert ?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.09.19
    Beiträge
    8

    Standard Bin ich wirklich in die Überfunktion geschlittert ?

    Hallöchen in die Runde,

    ich habe mich heute hier bei euch angemeldet, um euch um Rat zu bitten.
    Bei mir wurde 2010 Hashimoto festgestellt und ich dachte mit meiner täglichen Einnahme von 125 L-Thyroxin bin ich gut eingestellt.
    Jedoch bin ich momentan sehr müde, antriebslos, habe Stimmungsschwankungen und mein Gewicht geht momentan wieder nach oben.
    Ich habe deshalb, neue Werte bei meinem Schilddrüsendoc bestimmen lassen und bin wohl in eine Überfunktion geschlittert und soll im Wechsel 100 und 125 L-Thyroxin nehmen.
    Aber ist diese Empfehlung wirklich so sinnvoll? Ich würde wohl auf 100 L-Thyroxin runter gehen?
    Ihr merkt ich bin ratlos.
    Ich nehme zusätzlich zu L-Thyroxin, B12,Selen,Vitamin D ein.
    Im Anhang meine aktuellen Werte und schon mal danke für eure Hilfe.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.549

    Standard AW: Bin ich wirklich in die Überfunktion geschlittert ?

    Hallo Kleh,
    Du kannst auch eine halbe LT 100 und eine halbe LT 125 nehmen. Das ist besser als eine Wechseldosis. Befinden ist wichtiger als TSH. Deine freien Werte sehen gar nicht so schlecht aus. Langsamer reduzieren ist immer besser.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.008

    Standard AW: Bin ich wirklich in die Überfunktion geschlittert ?

    Um 25 auf 100 würde ich nicht gleich zurückgehen, das kann auch schon zu wenig sein. Besser so wie Peter sagt.
    Wenn du bis jetzt die Erfahrung gemacht hast, dass kleine Dosisänderungen schon große Sprünge in den Werten ausmachen, kann sogar 3/4 (125er) zu 1/4 (100er) pro Tag sinnvoll sein.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von MarMu
    Registriert seit
    29.10.07
    Ort
    NRW
    Beiträge
    279

    Standard AW: Bin ich wirklich in die Überfunktion geschlittert ?

    Zitat Zitat von Kleh Beitrag anzeigen
    ... und bin wohl in eine Überfunktion geschlittert ...
    Dein TSH liegt deutlich unterhalb der Norm. (Ich denke dein Arzt zieht hier den Rückschluss, dass Du dich gerade in oder auf dem Weg in eine ÜF befindest)
    Es gibt unterschiedliche Meinungen in Bezug auf die Verlässlichkeit des TSH zur Bewertung der Schilddrüsenfunktion.
    Wo lag Dein TSH den vorher ? Hast Du noch ältere Blutwerte ?

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.09.19
    Beiträge
    8

    Standard AW: Bin ich wirklich in die Überfunktion geschlittert ?

    Hallo Peter,

    sorry für die sehr späte Antwort meinerseits.
    Jedoch habe ich deinen Rat befolgt und im September 2019 auf 112,5 L-Thyroxin reduziert.
    Heute kamen endlich meine neuen Werte vom 24.1.2020 und nach meiner Ausrechnung meiner aktuellen Werte, bin ich wohl wieder in der Unterfunktion. Dieses deckt sich, mit meinem aktuellen Befinden.
    Ich bezweifle nach 10 Jahren mit Hashimoto, jemals meine Wohlfühldosis zu finden.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.09.19
    Beiträge
    8

    Standard AW: Bin ich wirklich in die Überfunktion geschlittert ?

    Hallo MarMu,

    ja die Sache mit dem TSH, meiner Ärztin immer am wichtigsten.
    Ich habe nur noch ein Bericht von August 2017 gefunden.
    Da lag der TSH bei 0,07 mU/I
    Die Werte müssten jetzt angehangen sein
    2D9FB96B-1537-402B-A587-E90698A232F9.jpg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.09.19
    Beiträge
    8

    Standard AW: Bin ich wirklich in die Überfunktion geschlittert ?

    Der zweite Anhang sind die Ergebnisse vom Januar 2020

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.549

    Standard AW: Bin ich wirklich in die Überfunktion geschlittert ?

    Hallo Kleh,
    wie geht es Dir eigentlich ? Wichtig ist nur das Befinden. Der Arzt kann Dich nicht zwingen zum reduzieren, wenn es Dir nicht gut geht.

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.09.19
    Beiträge
    8

    Standard AW: Bin ich wirklich in die Überfunktion geschlittert ?

    Danke für deine Hilfe und ich habe auf 112,5 g L-Thyroxin reduziert, habe aber das Gefühl in einer Unterfunktion zu sein :-(

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.09.19
    Beiträge
    8

    Standard AW: Bin ich wirklich in die Überfunktion geschlittert ?

    Hallo Peter,

    mir geht es aktuell nicht gut. Das Gefühl neben sich zu stehen, Antreibslosigkeit, Dauermüdigkeit, Gewichtszunahme, Konzentrationsschwierigkeiten.
    Ich hatte aber auch 2018 Brustkrebs und vielleicht sind das alles noch Nebenwirkungen von der Chemotherapie.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •