Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Habt ihr bitte einen Rat? Unterfunktion, Gewichtszunahme unter L-Thyroxin Henning

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.295

    Standard AW: Habt ihr bitte einen Rat? Unterfunktion, Gewichtszunahme unter L-Thyroxin Henning

    Man kann natürlich durch Mega Dosen T3, eventuell etwas am Gewicht ändern, aber dadurch wird man dann auch erhebliche, gesundheitliche Probleme bekommen. Eine Überdosierung macht krank, genauso wie eine Überfunktion der Schilddrüse. Bei der Einnahme niedriger Dosen T4 fährt die Schilddrüse nur die Eigenproduktion herunter und alles bleibt bestenfalls, wie es war oder man bekommt damit auch schon Probleme.

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.07.19
    Beiträge
    5

    Standard AW: Habt ihr bitte einen Rat? Unterfunktion, Gewichtszunahme unter L-Thyroxin Henning

    Hallo,

    danke für eure Antworten.

    Nur nochmal zur Klarstellung: Es geht mir nicht darum, das Medikament zu nehmen, um abzunehmen. Es geht mir darum, das Medikament zu nehmen und davon NICHT zuzunehmen. Da dies aber der Fall ist, möchte ich schon gerne wissen, woran das liegt.

    Und ich hatte vor der Einnahme definitiv kein Übergewicht, habe also nicht meine 12 kg abgenommen, diese jahrelang gehalten und trotzdem noch Übergewicht gehabt (solche Fälle gibt es ja genug). Ich war stattdessen endlich im Normalgewicht, weil ich meine Ernährung verändert habe.
    Heute ernähre ich mich immer noch so, aber ich habe genau das gleiche Gewicht drauf wie früher.
    Früher knapp 80 kg, dann runter auf 67/68, jetzt wieder rund 78....

    Aber es liegt natürlich bestimmt nicht an dem Medikament... Das wäre ja auch so ein Zufall...

    Und es stimmt nicht, dass ich mich nicht besser fühle (siehe erster Beitrag). Besser schlafen und weniger Wassereinlagerungen sind definitiv eine große Verbesserung. Wer will schon mit dem Schweregefühl eines Wasserkastens herumlaufen...

    Ich werde nochmal meine Ärztin befragen und auch meinen Gynäkologen bzgl. der Östrogendominanz.

    Viele Grüße
    Geändert von specific (29.09.19 um 13:16 Uhr)

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.131

    Standard AW: Habt ihr bitte einen Rat? Unterfunktion, Gewichtszunahme unter L-Thyroxin Henning

    Zitat Zitat von specific Beitrag anzeigen
    Hallo,

    danke für eure Antworten.

    Nur nochmal zur Klarstellung: Es geht mir nicht darum, das Medikament zu nehmen, um abzunehmen. Es geht mir darum, das Medikament zu nehmen und davon NICHT zuzunehmen. Da dies aber der Fall ist, möchte ich schon gerne wissen, woran das liegt.

    Und ich hatte vor der Einnahme definitiv kein Übergewicht, habe also nicht meine 12 kg abgenommen, diese jahrelang gehalten und trotzdem noch Übergewicht gehabt (solche Fälle gibt es ja genug). Ich war stattdessen endlich im Normalgewicht, weil ich meine Ernährung verändert habe.
    Heute ernähre ich mich immer noch so, aber ich habe genau das gleiche Gewicht drauf wie früher.
    Früher knapp 80 kg, dann runter auf 67/68, jetzt wieder rund 78....

    Aber es liegt natürlich bestimmt nicht an dem Medikament... Das wäre ja auch so ein Zufall...

    Und es stimmt nicht, dass ich mich nicht besser fühle (siehe erster Beitrag). Besser schlafen und weniger Wassereinlagerungen sind definitiv eine große Verbesserung. Wer will schon mit dem Schweregefühl eines Wasserkastens herumlaufen...

    Ich werde nochmal meine Ärztin befragen und auch meinen Gynäkologen bzgl. der Östrogendominanz.

    Viele Grüße
    Hallo specific,
    Ja, genau so funktioniert das. Du hattest die Hoffnung, Schilddrüsenhormone wären deine Lösung. Und nun fällt es dir schwer, dir vorzustellen, das das gar nicht die Lösung ist für dich. Nochmal, ich hatte das schon geschrieben: Mit Gewichtszunahme bei LT ohne Schilddrüsenerkrankung hast du leider eine häufige Erfahrung gemacht. Natürlich ist das kein Zufall, beschleunigter Stoffwechsel und so, aber es bedeutet halt auch, vermutlich ist LT nicht gut für dich.
    Mit dem Besserfühlen ist es auch nicht ganz so einfach. Wenn du in zwei Einzelpunkten Besserung angibst, aber in allen anderen Punkten keine bekommen hast, spricht auch das gegen LT-Einnahme. Wenn man wirklich in Unterfunktion ist und bekommt LT, ist das wie ein Wunder. Alles, wirklich alles bessert sich, wie wenn man langsam aufwacht. Ich erinner mich immer noch am besten, wie ich plötzlich wieder direkt nach dem Essen Geschirr spülen konnte, und vorher lag ich erstmal eine Stunde, um neue Kraft zu kriegen für die Arbeit. Danach klingt bei dir nichts. Und wenn man wie du nicht den geringsten Anhaltspunkt für eine Schilddrüsenerkrankung hat, ist ein LT-Versuch eben wirklich nur ein Versuch. Du hast nie irgendeinen Wert gehabt, der für eine Unterfunktion sprach.
    Deine Beschwerden sind sehr allgemeiner Art. Passt auf alles und nichts. Du solltest jetzt auch nicht nur über Östrogendominanz nachdenken. Das ist nämlich genau wie Hashimoto eine Sache, die sehr gehyped wird im Internet. Es gibt doch tausende körperliche Krankheiten und selbstverständlich könnten deine psychischen Beschwerden auch psychisch sein. Das kann hier keiner beurteilen.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    492

    Standard AW: Habt ihr bitte einen Rat? Unterfunktion, Gewichtszunahme unter L-Thyroxin Henning

    Also, ich hatte hier im Forum vor JAHREN aufgeschnappt, dass die Schilddrüse mehr als nur T4 (das ist quasi Dein LT) produziert. Nämlich T1, T2 und T3. Dein gemessenes ft4 ist somit direkt vom eingenommenen LT abhängig.

    T3 kann man auch substituieren, aber das ist keine Standardtherapie. Wie hoch der Wert im Blut ist, siehst Du am ft3.

    Bleiben T1 und T2 - die werden in Tablettenform nicht hergestellt und auch nie gemessen, weil sie als unwichtig erachtet werden. Aber die sollen für das Gewicht - einigen Meinungen zufolge - eben doch wichtig sein.

    Der Haken: Sobald Du LT nimmst, fährt die Schilddrüse immer die Eigenproduktion aller Stoffe runter; sprich auch von T1 und T2.

    Ob das noch der aktuellste Stand ist - keine Ahnung. Ich kann mir auch Auswirkungen auf andere Hormone und damit Wassereinlagerungen vorstellen.

    Unterm Strich bleibt allerdings die Erkenntnis, dass Gewichtszunahme unter LT oft vorkommt; mal sind es 5 kg, mal 20 kg. Aber mit einer Autoimmunerkrankung, die die Schilddrüse langsam wegfrisst, sind die Chancen, dauerhaft um Tabletten herumzukommen nicht so groß und man muss mit den Begleitfolgen irgendwie leben.

    Aaaaber: Man kann natürlich auch abnehmen Ich mache jedes Jahr zur Fastenzeit sogenanntes Intervallfasten. Damit bekomme ich in den 6 Wochen schonmal 4 bis 5 kg weg. Manche hier im Forum intervallfasten sogar permanent, weil es den Blutzucker im Zaum hält.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.679

    Standard AW: Habt ihr bitte einen Rat? Unterfunktion, Gewichtszunahme unter L-Thyroxin Henning

    Als 1. man muss nicht zunehmen mit LT. Wenn die Dosis passt und die Kalorienzufuhr, dann nicht man nicht zu. Ich selbst konnte beobachten wie mein Gewicht hoch ging in Unterfunktion. Mit LT ist ein wenig davon verschwunden. Nur mit Diät konnte ich das Gewicht halten, mehr nicht. Das Gewicht musst du nun selbst mit viel Kontrolle/Disziplin runter bekommen.

    Ganz ehrlich: Schau dir einfach mal deinen Grundumsatz an und vergleiche das mal mit dem was du so täglich ist. Wir sind schon jahrelang auf große Mengen geeicht gewesen. Kinder futtern ja, weil sie so aktiv sind auch viel, und wir bewegen uns deutlich weniger oder weniger intensiv. D. h. wir müssen unsere Essensmengen anpassen.

    BTW: Ich kenne genügend Dünne, die LT nehmen, aber die machen alle Sport. Einigen wurde sogar vom Arzt das LT weg genommen und die mussten wieder neu eingestellt werden. Wir sind allerdings alle auf hohe Dosen (jenseits der 100) eingestellt worden. Was jetzt nicht heißen soll Freie hoch, TSH runter, sondern finde die Werte die für dich passen.

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    492

    Standard AW: Habt ihr bitte einen Rat? Unterfunktion, Gewichtszunahme unter L-Thyroxin Henning

    Aber ist schon sonderbar, dass das „ Gewicht“ ein Dauerbrenner hier im Forum ist - ich musste vorhin meine Suchanfrage einschränken, weil es zuviele Ergebnisse gab. Sollten das alles dauerfutternde Couchkartoffeln sein

    Vielleicht sind die dünnen LT-Nehmer „Sportler“, die sich eine Leistungssteigerung ... ähm... herbeidosieren möchten? Dann wären sie nicht dünn durch LT, sondern trotz LT. Ist natürlich reine Spekulation vor dem Hintergrund der momentanen „Sport“veranstaltung.

    Aber eine einzige dünne LT- Nehmerin kenne ich auch. Sie ist seit Jahren mit nur 25 mcg unterwegs; also quasi nüscht. Ob sie Hashi hat, weiß sie nicht.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.323

    Standard AW: Habt ihr bitte einen Rat? Unterfunktion, Gewichtszunahme unter L-Thyroxin Henning

    Weil wir schon fast alle mit Abnehmen experimentiert haben, habe ich eins auch gemerkt. Manche nehmen von Stress zu und die anderen ab wenn sie Stress haben. Eine AI Krankheit macht bestimmt noch zusätzlich Stress für unsere Körper, und immer hin und her dosieren mit SD Hormonen geht wahrscheinlich auch nicht ohne Stress. Gesunde Ernährung ist auch eine Voraussetzung. Das ist aber wieder eine ganz andere Geschichte. Auch genug Schlaf ist nötig, sonst kann unsere Körper auch nicht erholen. Mit Intervallfasten habe ich auch gute Erfahrungen gemacht. Das scheint vielleicht die gesundeste Variante zu sein, was unser Körper auch akzeptiert. Gegen Wassereinlagerungen hilft manchmal natürliches Progesteron, und auch mit Low Carb habe ich schon gute Ergebnisse erreicht. Eine Entgiftung unsere Leber tut manchmal auch gut. Auch Flohsamenschalen und Mariendistel kann manchmal helfen. Das muss aber jeder selbst entscheiden, und rausfinden was hilft.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.679

    Standard AW: Habt ihr bitte einen Rat? Unterfunktion, Gewichtszunahme unter L-Thyroxin Henning

    Zitat Zitat von Schlomis Muddi Beitrag anzeigen
    Aber ist schon sonderbar, dass das „ Gewicht“ ein Dauerbrenner hier im Forum ist - ich musste vorhin meine Suchanfrage einschränken, weil es zuviele Ergebnisse gab. Sollten das alles dauerfutternde Couchkartoffeln sein

    Vielleicht sind die dünnen LT-Nehmer „Sportler“, die sich eine Leistungssteigerung ... ähm... herbeidosieren möchten? Dann wären sie nicht dünn durch LT, sondern trotz LT. Ist natürlich reine Spekulation vor dem Hintergrund der momentanen „Sport“veranstaltung.

    Aber eine einzige dünne LT- Nehmerin kenne ich auch. Sie ist seit Jahren mit nur 25 mcg unterwegs; also quasi nüscht. Ob sie Hashi hat, weiß sie nicht.
    Ich kann wirklich jedem mal empfehlen zu schauen und zu vergleichen was er essen darf. Der Grundumsatz sinkt im Alter, genauso wie die Muskelmasse oder auch das täglich Bewegungspensum oder die Intensität.

    Und mal ehrlich, hier im Forum tummeln sich doch eher die Problemfälle.

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.295

    Standard AW: Habt ihr bitte einen Rat? Unterfunktion, Gewichtszunahme unter L-Thyroxin Henning

    Zitat Zitat von specific Beitrag anzeigen
    Nur nochmal zur Klarstellung: Es geht mir nicht darum, das Medikament zu nehmen, um abzunehmen. Es geht mir darum, das Medikament zu nehmen und davon NICHT zuzunehmen. Da dies aber der Fall ist, möchte ich schon gerne wissen, woran das liegt.
    Ja, wenn Du es rausbekommen hast, lasse es uns wissen, hier wird es Dir niemand sagen können.

    Ich kann mich nur wiederholen, LT brauchst Du definitiv nicht und wenn Du nicht weiter zunehmen möchtest, setze es lieber wieder ab. Es wird ja auch kein Arzt dazu bereit sein, Dir Mega Dosen an Schilddrüsenhormonen zu verschreiben, bei Deinen Werten, damit würde er Dir ja auch nur schaden.

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    3.686

    Standard AW: Habt ihr bitte einen Rat? Unterfunktion, Gewichtszunahme unter L-Thyroxin Henning

    Bin gespannt, woher die Symptome sonst kommen. Sind ja noch diverse andere da als nur die Gewichtsprobleme.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •