Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Ständig Unterzucker, müde u. antrieblos - Bitte um Wertebeurteilung

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.09.19
    Beiträge
    6

    Standard Ständig Unterzucker, müde u. antrieblos - Bitte um Wertebeurteilung

    Hallo!

    Seit ca. 4-5 Jahren nehme ich L-Thyrox. Zuerst 25 mg und später sollte ich auf 50 mg erhöhen. Die letzten Monate fühlte ich mich immer schlechter. Extreme Müdigkeit, Antriebslosigkeit und starke Unterzuckerungsgefühle und eine unkontrollierbare Gewichtszunahme. War deswegen Ende August wieder beim Arzt und ich sollte nun auf 75 mg erhöhen (meine Werte stehen in meinem Profil). Habe mir dann selber einen Termin in einer Schilddrüsenambulanz gemacht und am Freitag wurde dann Hashimoto Thyreoiditis festgestellt. Die Ergebnisse würden sie meinem Hausarzt in den nächsten zwei Wochen inkl. Blutergebnisse zusenden. Übers Wochenende ging es mir noch schlechter, so dass ich Montag zum Hausarzt gehen wollte, damit er mir schon mal sagen kann was ich jetzt tun soll damit es mir besser geht. Mir ist ja selber aufgefallen, dass wenn ich Glutenfreies Brot esse, es mir minimal besser geht aber trotzdem ist diese unglaubliche Erschöpfung, das Zittern und die Unterzuckerungssymptome nicht mehr zu ertragen. So, angerufen, Hausarzt hat bis zum 30. geschlossen. Dann bin ich zum Internisten. Der meinte meine Symptome hätten doch nichts mit der Schilddrüse zu tun und Gluten hat mit der Schilddrüse auch nichts zu tun. Ebenso die Unterzuckerung nicht...die hätte man eher bei einer Überfunktion. Als ich da saß, dachte ich ich bin im falschen Film. Ich hatte ihm doch auch von der Diagnose am Freitag berichtet. Na ja mir wurde dann Blut abgenommen und heute bin ich zum Gespräch hin. Die Ergebnisse sind in Ordnung: TSH 2,04 (0,40 - 3,80) und FT4 18 pmol/l (12-22). Mehr hat er nicht auswerten lassen. Ich wäre also mit 75 mg gut eingestellt und meine Probleme kommen nicht von der Schilddrüse. Entweder hätte ich Depressionen (habe ich aber nicht) oder ich soll zum Gynäkologen meine Hormonwerte checken lassen. So und genau da war ich Ende August zum Blut abzapfen. Nämlich um zu checken, ob ich das PCO-Syndrom habe. Dann ging das ganze Drama los. Ich habe mehrmals die Woche dort angerufen und nach den Ergebnissen gefragt. Es hieß immer "bis auf ein Wert ist alles da" aber die bisherigen Werte sind ok. Es würde noch der Wert von dem Progesteron fehlen. Letzte Woche nachdem ich bereits 2 Mails geschickt und dann nochmal angerufen habe, haben die sich mit dem Labor in Verbindung gesetzt und die meinten der Wert würde nun doch auf dem Ergebnis von August mit drauf stehen und nach meiner Rückfrage ob dieser Wert auch ok ist, wurde dies bejaht. Jetzt zu meiner Frage. Kann mir jemand sagen, ob die Werte wirklich in Ordnung sind und was die Bemerkungen darauf bedeuten? Ich bin echt am verzweifeln weil es mir so dreckig geht und keiner konnte mir bisher helfen und bis mein Hausarzt die Ergebnisse von Freitag erhält und er wieder geöffnet hat, dauert ja noch. Ich wollte mich eigentlich mit dem Thema Hashimoto befassen...also Bücher kaufen und vieles "ergoogeln" (mir bleibt ja nichts anderes übrig) aber wenn der Internist meint, dass meine Beschwerden nicht davon kommen... Nun ja hier die Auswertung vom Gynäkologen und vielleicht wisst ihr einen Rat was ich jetzt tun soll.

    https://i132.photobucket.com/albums/...psdgwitvgt.jpg
    https://i132.photobucket.com/albums/...ps3yhkksme.jpg
    https://i132.photobucket.com/albums/...psbmmd2exo.jpg
    Geändert von LowSugar (25.09.19 um 20:17 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.455

    Standard AW: Ständig Unterzucker, müde u. antrieblos - Bitte um Wertebeurteilung

    Die drei Dateien sind insoweit identisch.

    Hast du schon Nüchternblutzucker gemessen?

    Vielleicht kannst du dir ein Blutzuckermessgerät ausleihen.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.729

    Standard AW: Ständig Unterzucker, müde u. antrieblos - Bitte um Wertebeurteilung

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Die drei Dateien sind insoweit identisch.

    .
    Inwieweit?

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.09.19
    Beiträge
    6

    Standard AW: Ständig Unterzucker, müde u. antrieblos - Bitte um Wertebeurteilung

    Habe ich gerade geändert. Ja habe ich. Dieser lag bei 5.6 mmol/l=101 mg/dl. In meinem Profil stehen auch die Glucose u. HbA1c Werte.
    Geändert von LowSugar (25.09.19 um 20:35 Uhr)

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.08.06
    Beiträge
    5.222

    Standard AW: Ständig Unterzucker, müde u. antrieblos - Bitte um Wertebeurteilung

    Gluten hat in der Tat mit der Schilddrüse nichts zu tun. Wenn du es nicht verträgst, solltest du dich beim Gastroenterologen auf Zöliakie untersuchen lassen.

    Was die Schilddrüse angeht, warst du wohl mit 50 micg unterdosiert. Aber du solltest unter der neuen Dosierung mindestens sechs Wochen mit der BE warten, um aussagekräftige Werte zu bekommen. Hast du Werte von früher, als es dir besser ging? Die wären ein guter Anhaltspunkt, wo die Reise hingehen soll. Hast du seit der Erhöhung Verbesserungen der Symptome bemerkt? Falls gar nicht, würde ich die Ursachen der aktuellen Symptome nicht bei der Schilddrüse vermuten.

    Ob die Unterzuckerungsgefühle tatsächlich Unterzuckerungen sind, würde ich mal überprüfen. Also Messgerät besorgen und beim Auftreten der Symptome den BZ messen. Wurde der Zuckerstoffwechsel schon mal untersucht - d.h. oGTT und Insulinresistenz?

    Zu den Sexualhormonen kann ich dir nichts sagen. Ich würde aber dran bleiben, denn eine Auffälligkeit gibt es ja.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.455

    Standard AW: Ständig Unterzucker, müde u. antrieblos - Bitte um Wertebeurteilung

    Zitat Zitat von LowSugar Beitrag anzeigen
    Habe ich gerade geändert. Ja habe ich. Dieser lag bei 5.6 mmol/l=101 mg/dl. In meinem Profil stehen auch die Glucose u. HbA1c Werte.
    Danke, jetzt sieht es besser aus!

    Cortisol wurde um welche Uhrzeit abgenommen?
    Es ist nicht erniedrigt, also AGS –> klicken ist eher unwahrscheinlich.

    Die Androgene, die abgenommen worden sind, scheinen auch nicht so hoch.

    Bei PCO wären die Zuckerwerte eher höher, wobei ich ohne Normwerte nicht weiß, was 5,6 heißt.

    Und es wären auch Bläschen in den Eierstöcken beim US.

    Ich denke, du solltest eine Weile 75 LT nehmen und dann weiter sehen.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.09.19
    Beiträge
    6

    Standard AW: Ständig Unterzucker, müde u. antrieblos - Bitte um Wertebeurteilung

    Zitat Zitat von Dini Beitrag anzeigen
    Gluten hat in der Tat mit der Schilddrüse nichts zu tun. Wenn du es nicht verträgst, solltest du dich beim Gastroenterologen auf Zöliakie untersuchen lassen.

    Was die Schilddrüse angeht, warst du wohl mit 50 micg unterdosiert. Aber du solltest unter der neuen Dosierung mindestens sechs Wochen mit der BE warten, um aussagekräftige Werte zu bekommen. Hast du Werte von früher, als es dir besser ging? Die wären ein guter Anhaltspunkt, wo die Reise hingehen
    Habe leider keine alten Werte. Ich dachte bei Hashimoto sollte man sich glutenfrei ernähren?��

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.08.06
    Beiträge
    5.222

    Standard AW: Ständig Unterzucker, müde u. antrieblos - Bitte um Wertebeurteilung

    Zitat Zitat von LowSugar Beitrag anzeigen
    Ich dachte bei Hashimoto sollte man sich glutenfrei ernähren?🤔
    Nein, das sind nur Behauptungen und Mythen aus alternativen Ecken.

    In der Vergangenheit wurden deine Werte ja sicher mal kontrolliert, der Arzt hat sie also noch. Lass dir einfach Kopien deiner Befunde und Werte geben.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.893

    Standard AW: Ständig Unterzucker, müde u. antrieblos - Bitte um Wertebeurteilung

    In welcher Zyklusphase warst du denn zum Zeitpunkt der BE? Hast du Zyklusunregelmäßigkeiten?

    Ich würde mal Blutzucker messen, wenn du gerade das Unterzuckerungsgefühl hast, um zu sehen, ob es wirklich Unterzuckerung ist. Dieses Gefühl muss nicht unbedingt genau davon stammen.

    Die jetzigen SD-Ergebnisse sind noch keine endgültigen, 1 Monat nach Dosiserhöhung. In ein paar Wochen nochmals nachtesten lassen, da kann sich noch was ändern.

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.09.19
    Beiträge
    6

    Standard AW: Ständig Unterzucker, müde u. antrieblos - Bitte um Wertebeurteilung

    Zitat Zitat von Flamme Beitrag anzeigen
    In welcher Zyklusphase warst du denn zum Zeitpunkt der BE? Hast du Zyklusunregelmäßigkeiten?

    Ich würde mal Blutzucker messen, wenn du gerade das Unterzuckerungsgefühl hast, um zu sehen, ob es wirklich Unterzuckerung ist. Dieses Gefühl muss nicht unbedingt genau davon stammen.
    Den Blutzuckerwert hatte ich oben aufgeführt. Ob der jetzt gut oder schlecht ist weiß ich auch nicht. Das Blut wurde ca. 2 Wochen nach meiner Periode entnommen. Zu dem Zeitpunkt hat anscheinend kein Eisprung stattgefunden. Ich bekomme die Periode nicht zu 100 % regelmäßig. Also mal zwei Wochen später aber manchmal auch regelmäßig.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •