Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: täglicher Wechsel zwischen Über- & Unterfunktion ?

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.679

    Standard AW: täglicher Wechsel zwischen Über- & Unterfunktion ?

    Bei mir war es anders Histamin habe ich reagiert in UF und bei niedrigen freien Werten. Soviel zur Theorie, dass LT Histamin verstärkt. Die richtige Dosis ist wichtig.

    Dann, und das muss ich immer wieder wiederholen. Zöliakie und Gluten-Sensivität sind 2 verschiedene Erkrankunge. Bei beiden wird der Darm geschädigt. Ein geschädigter Darm ist nicht in der Lage Lactose, Fructose und auch andere schwer verdauliche Lebensmittel zu verwerten (FODMAP). D. h. bei der Diagnose von Zöliakie und Gluten-Sensivität sollte man zunächst auch auf diese Lebensmittel verzichten. Der Darm erholt sich schneller und man kann dann schon nach kurzer Zeit in physiologischen Mengen wieder Lactose (wird im Alter übrigens weniger), Fructose und schwerverdauliche Lebensmittel vertragen. Viele Menschen tendieren gerade im Rahmen der Diät dazu über das physiologische Maß hinaus eben Obst und auch Gemüse oder aber auch histaminhaltige Lebensmittel zu essen.

    BTW: Viele Lebensmittel enthalten auch Stoffe, die gegen Fraßfeinde sind, diese sind schwer verdaulich. D. h. sollte Lebensmittel gehören erst einmal eingeweicht um diese Lektine zu zerstören. Hand auf's Herz. Wer weicht Bohnen, Linsen und Co heute noch ein?

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.07.16
    Beiträge
    405

    Standard AW: täglicher Wechsel zwischen Über- & Unterfunktion ?

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Dann, und das muss ich immer wieder wiederholen. Zöliakie und Gluten-Sensivität sind 2 verschiedene Erkrankunge. Bei beiden wird der Darm geschädigt. Ein geschädigter Darm ist nicht in der Lage Lactose, Fructose und auch andere schwer verdauliche Lebensmittel zu verwerten (FODMAP). D. h. bei der Diagnose von Zöliakie und Gluten-Sensivität sollte man zunächst auch auf diese Lebensmittel verzichten. Der Darm erholt sich schneller und man kann dann schon nach kurzer Zeit in physiologischen Mengen wieder Lactose (wird im Alter übrigens weniger), Fructose und schwerverdauliche Lebensmittel vertragen. Viele Menschen tendieren gerade im Rahmen der Diät dazu über das physiologische Maß hinaus eben Obst und auch Gemüse oder aber auch histaminhaltige Lebensmittel zu essen.

    BTW: Viele Lebensmittel enthalten auch Stoffe, die gegen Fraßfeinde sind, diese sind schwer verdaulich. D. h. sollte Lebensmittel gehören erst einmal eingeweicht um diese Lektine zu zerstören. Hand auf's Herz. Wer weicht Bohnen, Linsen und Co heute noch ein?
    Nun, bei mir ist es so, dass ich bestimmte glutenhaltige Lebensmittel vertrage und auch keine Zöliakie habe und was etwas verwirrend sein mag, wenn garnichts mehr geht, ich Vollmilch (wobei ich auf Bio achte) noch am besten vertrage (zumindest zur Zeit aber wie ich auch weiß kann sich immer was ändern).

    Aber wenn ich mitbekomme, dass Personen mit Hashimoto vorher alles essen und trinken können und dies immer eingeschränkter wird und wie ich vorher schrieb, seit Einnahme von LT ich mit Lebensmitteln die histaminhaltig sind schlechter bis garnicht mehr vertrage, liegt es doch sehr nahe, dass LT oder Zusatzstoffe daran schon beteiligt sind oder sein können.

    Bin für jede Aufklärung dankbar.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.679

    Standard AW: täglicher Wechsel zwischen Über- & Unterfunktion ?

    Es gibt leider von beiden silente Formen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •