Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Info über supprimierten tsh

  1. #11
    Benutzer
    Registriert seit
    28.03.14
    Beiträge
    241

    Standard AW: Info über supprimierten tsh

    wenn die freien werte nur mit supprimiertem tsh so sind, dass man alltagstauglich ist, hat man ja keine grosse wahl.
    da geh ich das risiko halt ein, in ein paar jahren deshalb probleme zu haben, wenn ich jetzt wenigstens leben kann.
    da kann man doch nicht von einem behandlungsfehler sprechen?
    nicht jeder hat die wahl, den besten weg gehen zu können.
    lg delija

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.095

    Standard AW: Info über supprimierten tsh

    Zitat Zitat von julie22 Beitrag anzeigen
    Im Rahmen einer SD Erkrankung, nicht im Rahmen eines Low-T3-Syndroms.
    Im Rahmen eines niedrigen fT3, egal, welchen Ursprungs...Ein niedriger fT3-Wert ist ein niedriger fT3-Wert...

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.996

    Standard AW: Info über supprimierten tsh

    Zitat Zitat von Maja5 Beitrag anzeigen
    Ein niedriger fT3-Wert ist ein niedriger fT3-Wert...
    Wer sagt das? Das Low-T3-Syndrom hat nicht zufällig eine eigene Bezeichnung, .

    Das Low-T3-Syndrom kommt vor bei verschiedenen schweren Erkrankungen wie z.B. Herzinfarkt, Herzinsuffizienz, Leberzirrhose, diabetischer Ketoazidose, Anorexie, Verbrennung oder Sepsis. Desweiteren können auch Traumata und Operationen zu Veränderungen der Schilddrüsenfunktion führen.,
    https://flexikon.doccheck.com/de/Low-T3-Syndrom

    Sowas nimmt man am besten zur Kenntnis, anstatt etablierte Definitionen nach Belieben auf den Kopf zu stellen. Und ... ja, es ist wahr:
    Ein niedriges fT3 kann sogar normal sein ...

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Andrine
    Registriert seit
    22.10.16
    Ort
    Wo Licht ist, ist Schatten, und wo viel Licht ist, ist viel Schatten.
    Beiträge
    1.424

    Standard AW: Info über supprimierten tsh

    Der TSH sei einfach kein so aussagkräftiger Messwert, sondern ft3 und ft4, so habe ich das verstanden bei dem Vortrag (bin allerdings zur Zeit immer noch angeschlagen und hatte auch Kopfweh, ich konnte mir nicht alles merken und habe auch akustisch nicht alles verstanden).
    Ich erinnere mich jedenfalls, dass sie etwas sagte von regelmässigen Kontrollen von Knochendichte und Herz - ich nehme an, es war zu diesem Thema? (@ lilly)

    Habe mir v.a. notiert, was mich selber betrifft, zumal ich auf die Schnelle (Spontanentscheid) auch nicht daran gedacht hatte, Notizmaterial mitzunehmen.

  5. #15
    Benutzer
    Registriert seit
    28.03.14
    Beiträge
    241

    Standard AW: Info über supprimierten tsh

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    denn bei ernsthaftem T3-Mangel (Low-T3-Syndrom) schnellt ja das TSH hoch.
    das stimmt nicht immer.
    es gibt den fall, dass das tsh nicht auf eine uf reagiert. (ich hatte vor! lt einen ft3 unter der norm, tsh unter 1)
    oft kriegt man so jahrelang keine hilfe. warum auch? tsh ist in der norm, also alles gut und die beschwerden können nicht von der sd kommen.
    lg delija

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.934

    Standard AW: Info über supprimierten tsh

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    bei ernsthaftem T3-Mangel (Low-T3-Syndrom) schnellt ja das TSH hoch.
    Genau bei low-T3-Syndrom tut das TSH das nicht.

  7. #17
    Benutzer
    Registriert seit
    28.03.14
    Beiträge
    241

    Standard AW: Info über supprimierten tsh

    ich hatte kein low t3.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.230

    Standard AW: Info über supprimierten tsh

    Zitat Zitat von Schlomis Muddi Beitrag anzeigen
    Wie sichern sich Ärzte eigentlich ab, wenn doch irgendwas passiert und eine langjährige Überdosierung ursächlich war? Zahlt da eine Versicherung? Oder scheitert es daran, dass die Ursache schwer nachzuweisen ist

    Mein Wald- und Wiesen-Endo sieht supp. TSH jedenfalls ganz klar als Behandlungsfehler (Hypophysenstörungen natürlich ausgenommen)
    Eine Versicherung ganz bestimmt nicht. Aber in diesem Bereich halte ich Ursachensuche für leichter als in vielen anderen Fällen. Zumindest müsste der Arzt den Patienten zu regelmäßigen Messungen der Knochendichte und EKGs auffordern. Tut er das nicht, und es passiert was, wäre es theoretisch recht klar. Allerdings schließen Ärzte, die "experimentell" Hormone verordnen, nach meiner Kenntnis meistens einen Behandlungsvertrag, der ärztliche Haftung ausschließt. Habe solche Papiere schon gesehen, das geht privatmedizinisch.

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.996

    Standard AW: Info über supprimierten tsh

    Zitat Zitat von Flamme Beitrag anzeigen
    Genau bei low-T3-Syndrom tut das TSH das nicht.
    Ja richtig, mein Fehler, danke, habe editiert.

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    536

    Standard AW: Info über supprimierten tsh

    Danke, Larina

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •