Seite 8 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 83

Thema: Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

  1. #71
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.09
    Ort
    Nrw - MG
    Beiträge
    421

    Standard AW: Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

    Hey Cyrillz,
    tut mir leid, dass ich momentan noch nicht geantwortet habe. Ich fühle mich einfach zu schwach.
    Ich habe momentan echt schwerwiegende Symptome die nicht alle auf die SD zurückzuführen sind. Die will ich gar nicht alle aufzählen. Habe gerade echt große Angst schwer krank zu sein....

    CFS war schon mal für mich ein Thema. Ich weiß das ich nämlich damals, als die schlimme Erschöpfung anfing kurze Zeit vorher auch eine EBV Infektion hatte und kann mir gut vorstellen, dass sie dadurch geblieben ist. Zu dieser Zeit war ich aber auch lange zeit im KH und hatte die komischsten Symptome. Neurologisch und auch wieder dieses extreme Schwächegefühl. Die Ärzte gingen ja sogar schon von MS aus. Konnten es aber nicht 100% bestätigen aber auch nicht ausschließen. Zu dieser Zeit habe ich auch oft hin und her dosiert. Als ich aus dem KH kam, nahm ich nur noch konstant 75er. Da habe ich die SD ignoriert, hatte ja andere Sorgen.
    Die Erschöpfung blieb immer, bis heute. Mal mehr und mal weniger. Ich konnte aber alles machen.
    Kind, Haushalt, 2 Firmen, Sport, einfach alles. Es kann sein, dass einfach auch alles zu viel war und ich nun deshalb hier so liege.

    Im Großen und Ganzen denke ich aber auch, dass ich mich mit der LT Einnahme oft gepusht habe und es mir dadurch besser ging. Auch in der SS erhöhte ich und von jetzt auf gleich war meine depressive Stimmung weg zb.
    Erhöhungen führten immer kurzzeitig auf Besserung. Aber auf langer Sicht? Mein NUK sagte mir oft, dass ich leicht überdosiert war und ich denke, dass zerstört auch einiges.
    Nun bin ich wieder auf 75 zurück. Was mir jetzt positiv auffiel ist, dass meine Beinschmerzen (Die mir echt Angst machten) an manchen Tagen weg sind. Ich weiß aber noch nicht ob das gut oder schlecht ist. Ich muss bald trotzdem nochmal zum Neurologen. Ich hoffe es bleibt und war wirklich von zu viel LT.

    Und die extreme Erschöpfung, das Grippegefühl, Fiebergefühl ohne Fieber zu haben... einfach sich vergiftet fühlen. Das kenne ich von damals. Ich hoffe, dass es jetzt von runterdosieren kommt und der Körper nun erst mal noch was braucht.

    Ich habe ja Angst, dass da doch eine viel ernstere Sache hinter steckt. Dieses Hitzegefühl habe ich ja auch an den Händen oder Füßen. Aber erst so stark, seitdem ich die 12,5 runter ging.

    Was für Beschwerden hast du denn momentan? Hattest du nicht auch Beinschmerzen?

    Ich habe bald wieder einen NUK Termin. Diesmal ein ganz neuer Arzt. Ich werde ihn drauf ansprechen und fragen ob ich nun wirklich Hashi habe weil das ja immer nur vermutet wurde. Damals im KH sagten sie nämlich, dass die SD Entzündung vielleicht einfach durch die Kehlkopfentzündung entstanden ist. Aber die SD wäre so oder so nun klein.
    Aber hat man dann nicht einfach immer viel zu viel genommen? Zumindest konnte man vieles auf die SD schieben :-(

    Es ging ja dann mit Hormone auch plötzlich viel besser.

    Hattest du vielleicht auch mal EBV? Weil du wegen CFS gefragt hattest?
    Es kann jetzt bei mir auch sein, dass er reaktiviert worden ist. Vielleicht durch die Impfung.. Weil meine Halslymphknoten am Hals waren gestern im KH auch schon wieder geschwollen. Die wurden ja schon 2x rausoperiert :-(


    Hier ging es mir zb. gut (Bis auf die Erschöpfung.. aber wie gesagt, die war einfach da aber nicht mehr schlimm. Immer nur an bestimmten Tagen)

    Ft3 2,5 (2,0 - 4,0) 25%
    Ft4 1,2 ( 0,8 - 1,7 ) 44%
    Tsh 0,33 (0,40 - 4)

    Ich hatte deinen Faden auch mal durchgelesen. Du hast auch wirklich viel Geduld. Die fehlt mir :-( Aber vielleicht ist es bei dir auch eine ganz andere Baustelle und man versteift sich zu sehr auf die SD?
    Ich habe ja bald bei mir die Befürchtung.

    Wie lange halten denn bei dir Reduktionssymptome an?
    Ich weiß bald gar nicht mehr ob mit mehr oder weniger ein besseres WB ist. Da es mir ja momentan eh so schlecht geht.

    Am 14.10 habe ich den Termin. So lange lasse ich die Dosis und hoffe, dass er da alles nachschaut und mir helfen kann.

    Lg und dir auch alles Gute.

  2. #72
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.09
    Ort
    Nrw - MG
    Beiträge
    421

    Standard AW: Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

    Hey
    Das sind meine neuen Werte:

    Ft3 3,1
    FT4 1,2
    Tsh 1,66


    So erst mal gut oder?
    Bin heute auch beim Nuk.

    Lg Jackie

  3. #73
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.524

    Standard AW: Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

    Zitat Zitat von Jackie87 Beitrag anzeigen
    Ft3 3,1
    FT4 1,2
    Tsh 1,66


    So erst mal gut oder?
    Bitte immer die Referenzbereiche dazu geben. Auch im Profil fehlen sie, mitsamt Datum und Dosis, bei den letzten Werten dort. Das Profil ist wichtig für die Hilfe und auch wenn Dosis/Referenzbereiche gleich sind: du weißt es, wir nicht.

  4. #74
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.09
    Ort
    Nrw - MG
    Beiträge
    421

    Standard AW: Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

    Hey
    Hier sind sie nochmal komplett:

    Werte vom 07.09.21
    Ft3 2,95 (2,0-4,0)
    Ft4 1,8 (0,8 - 1,7)
    Tsh 0,25 (0,2 - 4,0)

    ( Lt 4 std vorher genommen, weil die BE überraschend war )


    Werte vom 6.10.21

    Ft3 3,1 (2,0-4,0)
    FT4 1,2 (0,8 - 1,7)
    Tsh 1,66 (0,2 - 4,0)

    Heute war ich mal bei einer ganz anderen NUK Ärztin. Sie hat sich einige Befunde angeschaut und laut Ultraschall sah meine Schilddrüse völlig unauffällig aus. Sie sagte, dass es wirklich so sein kann, dass damals 2009 meine SD durch die starke Kehlkopfentzündung stark mit angegriffen wurde und sie deswegen entzündet war und ich kein Hashimoto habe. Antikörper habe ich ja auch nie. Etwas beunruhigend, weil ich konnte so meine ständigen Grippesymptome immer auf die SD schieben :-( Mir ging es damals ja auch endlich mal besser. Endlich nicht mehr so oft diese Grippesymptome. 2009 fing ich mit LT an. Aber seit 2012 starke chronische Erschöpfung. Entweder ausgelöst durch meine EBV Infektion damals (Hab ja immer wieder neue grenzwertige LK am Hals. 2x wurde schon eine Biopsie gemacht) oder eben weil ich immer zu viel LT nahm? Sie sagte jedenfalls, dass es normal wäre, wenn man sich mit etwas mehr immer erst besser fühlt.

    Laut meinen letzten Werte soll ich ruhig wieder auf 88 oder auch 100 gehen. Aber das kann ich selbst nach Gefühl entscheiden.

    Eigentlich war ich froh, den Monat durchgehalten zu haben. Das Kloßgefühl ist weg. (Weiß nicht 100% ob es an der SD lag) Das extreme Grippegefühl ist nun endlich langsam weniger. Dafür die Müdigkeit viel schlimmer. Fiebergefühl ist auch etwas weniger. Trotzdem immer noch da. Aber ich weiß auch nicht ob das alles mit der SD zu tun hat.
    Das ist jetzt schwierig.
    Mein Gefühl sagt mir, dass ich die 75er erst mal lasse? Ansonsten eine Viertel 25er?

    Sie lässt mir auf jeden Fall die Wahl.
    Ist bei mir aber blöd. Ich weiß nicht was richtig und was falsch ist.

    Lg Jackie

  5. #75
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.151

    Standard AW: Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

    Ich würde noch warten. Die Dosis ist ja erst seit...? Die Erhöhung,sofern sie nötig ist läuft nicht weg.

  6. #76
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.524

    Standard AW: Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

    Laut meinen letzten Werte soll ich ruhig wieder auf 88 oder auch 100 gehen
    Das ist doch völliger Quatsch. Deine letzten Werte sind das Ergebnis einer Senkung von einer Dosis, auf die (oder noch höher) du jetzt wieder "ruhig" wechseln könntest? Vielleicht missverstanden oder sie hat nicht aufgepasst.

    Außerdem: Du hast am 8.9.2021 reduziert. Das sind gerade mal 5 Wochen. Also ich würde das jetzt schön die Füße ruhig halten. Die Werte sind gut und dir geht es besser.

  7. #77
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.09
    Ort
    Nrw - MG
    Beiträge
    421

    Standard AW: Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

    Ja, ich hatte ihr gesagt, dass ich vorher auf 88 war und auch, dass ich die extreme Müdigkeit auch mit höheren Dosen hatte. Sie sagte aber, dass die Werte so nicht optimal wären.
    Ach man, kompliziert. Also einfach so lassen - und in paar Wochen noch eine BE?

  8. #78
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.151

    Standard AW: Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

    und in paar Wochen noch eine BE?
    Ja, besser ist das.

  9. #79
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.524

    Standard AW: Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

    Zitat Zitat von Jackie87 Beitrag anzeigen
    Sie sagte aber, dass die Werte so nicht optimal wären.
    Aha, warum denn bloß ... also bleib ganz ruhig. Die guckt aufs TSH und hat vielleicht irgendwo im Hinterkopf, dass es um 1 sein sollte.

    Aber erstens ist das nicht wahr, und zweitens, wenn man senkt, muss sich das System neu ordnen. Das tut es in 5 Wochen nicht.

  10. #80
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.09
    Ort
    Nrw - MG
    Beiträge
    421

    Standard AW: Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

    Total blöd. Ich hatte mir doch gestern auch echt mehr erhofft. Sie konnte noch nicht mal meine Lymphknoten so richtig messen, da ihr Gerät veraltet ist.
    Mein HA macht die Werte ja auch nicht ständig.

    Das Fiebergefühl - meist am Kopf und Füße habe ich aber erst seit der Reduktion so stark.
    Das war schon viel stärker aber trotzdem macht mir das Angst :-(

    Falls es von der SD kommt: Kommt das eher bei zu viel oder bei zu wenig?

    Oder einfach die Umstellung?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •