Seite 1 von 5 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49

Thema: Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.09
    Ort
    Nrw - MG
    Beiträge
    405

    Standard Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

    Hey meine letzten Sd Werte in der SS waren am 20.08 wie folgt:
    TSH 0,49
    Ft3 2,0 (2,0-4,2)
    Ft4 1,2 (0,8 - 1,7)

    Ich habe am 08.09 spontan entbunden.

    Meine Werte heute:

    TSH 0,33
    Ft3 3,7
    Ft4 1,7

    Mein ganzer Hormonhaushalt spinnt sicher noch, lag vorher auch 3 Tage mit einem Cortisontropf, Wehenhemmer und sämtlichen Hormonen im Kh.

    Eigentlich soll man ja die alte Dosis wie vor der SS wieder haben oder?
    Dann müsste ich wieder 100 anstatt 125 nehmen.
    Zeigen die Werte aktuell nicht eher eine UF an
    oder sind Sie momentan einfach nicht aussagekräftig.

    Bin momentan sehr schwach.
    Fühle mich ausgelaugt, bin erkältet, muss jeden Tag in die Kinderklinik etc.

    Hoffe einfach mal, dass passt noch und mache in 2-3 Wochen wieder eine BE oder was würdet Ihr sagen?
    Der HA sagt natürlich alles in der Norm, kann alles so bleiben.


    LG Jackie

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.09
    Ort
    Nrw - MG
    Beiträge
    405

    Standard AW: Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

    Oder zeigt es eher etwas zu viel an, wie erwartet?

  3. #3

    Standard AW: Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

    Sind die Referenzwerte vom 08.09 dieselben wie vom 20.08?

    Der ft4 kratzt ja an der oberen norm, der ft3 könnt noch klappen. Mir persönlich wäre es weit zu viel und wenn du dich vor der Schwangerschaft mit 100 gut gefühlt hast, würde ich auch die Dosis wieder versuchen und dann in 6-8 Wochen wieder zur BE gehen (ohne LT vorher).

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.10
    Beiträge
    2.203

    Standard AW: Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

    Ich habe nach meinen Entbindungen für etwa 2 Jahre GAR KEINE Hormone genommen...bei beiden Kindern

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.833

    Standard AW: Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

    Zitat Zitat von Jackie87 Beitrag anzeigen
    Hey meine letzten Sd Werte in der SS waren am 20.08 wie folgt:
    TSH 0,49
    Ft3 2,0 (2,0-4,2)
    Ft4 1,2 (0,8 - 1,7)

    Ich habe am 08.09 spontan entbunden.

    Meine Werte heute:

    TSH 0,33
    Ft3 3,7
    Ft4 1,7

    Mein ganzer Hormonhaushalt spinnt sicher noch, lag vorher auch 3 Tage mit einem Cortisontropf, Wehenhemmer und sämtlichen Hormonen im Kh.

    Eigentlich soll man ja die alte Dosis wie vor der SS wieder haben oder?
    Dann müsste ich wieder 100 anstatt 125 nehmen.
    Zeigen die Werte aktuell nicht eher eine UF an
    oder sind Sie momentan einfach nicht aussagekräftig.

    Bin momentan sehr schwach.
    Fühle mich ausgelaugt, bin erkältet, muss jeden Tag in die Kinderklinik etc.

    Hoffe einfach mal, dass passt noch und mache in 2-3 Wochen wieder eine BE oder was würdet Ihr sagen?
    Der HA sagt natürlich alles in der Norm, kann alles so bleiben.


    LG Jackie
    Selbes Labor, selbe Normwerte?

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.09
    Ort
    Nrw - MG
    Beiträge
    405

    Standard AW: Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

    Hallöchen,

    japp, gleiches Labor und Normwerte.
    Ich werde wohl erst nochmal 2 Wochen warten bevor ich rumprobiere?
    Ich habe derzeit auch eine richtig schlimme Erkältung und kann das nicht richtig deuten, warum ich mich nun so schlecht fühle.
    Die Kh Zeit, das Cortison , der Wehenhemmer..das war ja auch alles nicht ohne für den Körper :-(

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.976

    Standard AW: Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

    Eigentlich soll man ja die alte Dosis wie vor der SS wieder haben oder?
    Ja. Insofern weiß ich nicht, worauf du warten willst.

    Cortison, Wehenhemmer, Erkältung... etc. machen dein fT4 nicht so hoch, das kommt schon von Thyroxin.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.012

    Standard AW: Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

    Ich würde zwar senken, aber nicht gleich auf die Vordosis. Deine SD hat in der Schwangerschaft ziemlich mitarbeiten müssen und das bedeutet nunmal, dass da Gewebe kaputt gegangen ist. Solltest du Stillen wäre ich noch vorsichtiger...

    Habe deinen Werteverlauf in der Schwangerschaft nicht mehr ganz im Blick, aber du hattest immer ein mäßiges fT4 und ein gerade in der Norm befindliches fT3, gel?

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.976

    Standard AW: Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    . Deine SD hat in der Schwangerschaft ziemlich mitarbeiten müssen
    Habe deinen Werteverlauf in der Schwangerschaft nicht mehr ganz im Blick... ,
    Wenn du sie im Blick hättest (man kann sie finden), würdest du sehen, dass bei einem TSH < 1 von Anstrengungen schilddrüsenseits überhaupt keine Rede sein kann. Und unklar ist es auch, wie ein jetzt zu hohes fT4 frühere Werte nachträglich irgendwie kompensieren sollte? wobei ihr fT4 etwa mittig war und somit nicht wirklich "mäßig" bezeichnet werden kann.

    Am 20.8. (noch schwanger) fT4=1,2, am 8.9. entbunden, und jetzt, 3 Wochen später, liegt fT4 mit 1,7 an der Normobergrenze.

    Wie hoch soll der Wert noch werden, damit er hoch genug ist für das, was nach Schwangerschaft standard ist, nämlich die ganz normale Senkung auf die Vordosis ...

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.09
    Ort
    Nrw - MG
    Beiträge
    405

    Standard AW: Entbunden in der 33. SSW am 08.09 und nun neue Werte.

    Hi Ihr Lieben,
    die beim HA sagen ja natürlich, alles in der Norm aber ich kann ja auch einfach senken, genau wie ich ja selbst hochdosiert habe.
    Im Krankenhaus hatte ich auch nochmal alles checken lassen. Und die sagten ja auch, dass es vielleicht kein Hashimoto ist (Nur mein US sah danach aus) Das ist ja auch noch immer in meinem Kopf. Ich weiß natürlich nicht, ob das nun alles einen großen Unterschied machen würde, ob UF oder wirklich HT.

    Ich kann mich nur ganz genau daran erinnern, dass ich am Anfang der SS in ein tiefes Loch fiel. Ich war RICHTIG(!) depressiv. So habe ich das noch nie erlebt. Wollte nichts mehr machen, konnte mich zu nichts aufraffen,
    immer alles negativ gesehen, musste mich einfach für ALLES zwingen.
    Ich dachte natürlich, dass kommt von der SS und den ganzen Hormonen (Spielte sicher auch eine Rolle)
    Aber als ich dann von 100 auf 125 erhöht habe ging es Tag für Tag immer besser und die schlimme Depression war wie weggeblasen.

    Habe auch Jod zu mir genommen. Trotzdem blieben die Werte immer in der Norm. Hat mir eher gut getan, Jod zu nehmen.

    Andersrum weiß ich aber auch, dass eine leichte Überdosierung auch Beschwerden wie Schwindel, Gewichtszunahme etc machen kann. Das sagte mir mein Nuk mal.
    BD Probleme, Herzrasen und die typischen Symptome habe ich nicht.

    Hier ist mein Werteverlauf:

    01.04 11.SSW

    Ft3 2,5 (2,0-4,0) 25%
    Ft4 1,2 (0,8 - 1,7) 44,4%
    TSH 0,58 (0,40 - 4)

    30.04 15.SSW

    Ft3 2,5 (2,0 - 4,0)
    Ft4 1,2 ( 0,8 - 1,7 )
    Tsh 0,33 (0,40 - 4)

    08.07
    Ft3 0,71
    Ft4 1,3
    TSH 0,71

    20.08
    Ft3 2,0
    Ft4 1,2
    TSH 0,49



    Und das hier war vor meiner SS.
    Mein Nuk war der Meinung, dass 100 noch ein wenig zu viel war.
    Das waren ganz andere Normwerte...Aber da war der Ft4 ja gar nicht so hoch.


    Ft3 3,5 (2,1-4,7) 53,8%
    Ft4 13,8 (8,9 - 18,6) 50,52 %
    bTSH 0,3 ( 0,2-4,0)
    sTSH 2,3 (1,4-24)
    a-TG <35 <40 neg >50 pos.

    Die Stoffwechsellage ist unter Einnahme der derzeitigen Medikation euthyreot bei jedoch nur gering positiven TSH nach TRH Test..
    Somit ist hier eine Reduktion auf LT 100 täglich 6x wöchentlich oder alternativ 2x in der Woche nur 1/2 Tablette empfohlen.



    Alsoooo ich denke, ich werde runterdosieren. Vielleicht erst nur 12,5 und nach 1 Woche weiter?
    Ich habe Angst, dass ich wieder so depressiv werde. . Aber vor der SS ging es ja auch.

    Sollten die freien Werte einfach mittig sein?
    Auch wenn ich vielleicht nur eine UF und gar kein Hashi habe?

    Der Tsh war ja nun auch noch in der Norm, früher war er ja immer bei 0,01 usw.
    Sorry für die ganzen Fragen :/

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •