Umfrageergebnis anzeigen: Symptome

Teilnehmer
25. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Atemproblene

    11 44,00%
  • Magenprobleme

    12 48,00%
  • Herzprobleme

    11 44,00%
  • Gewichtszunahme

    5 20,00%
  • Muskelschmerzen

    14 56,00%
  • Kopfschmerzen

    13 52,00%
  • Gefühl Unterfunktion

    7 28,00%
  • Gefühl Überfunktion

    17 68,00%
  • Abgeschlagenheit

    11 44,00%
  • Nervosität

    13 52,00%
  • Nächtliches Schwitzen

    9 36,00%
  • Grippegefühl

    4 16,00%
  • Verstopfung

    4 16,00%
  • Durchfall

    5 20,00%
  • Gewichtsabnahme

    2 8,00%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 6 von 21 ErsteErste ... 345678916 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 207

Thema: Umfrage Umstellung Euthyrox

  1. #51

    Standard AW: Umfrage Umstellung Euthyrox

    Zitat Zitat von joia Beitrag anzeigen
    Liebe Foris,

    lange war ich nicht mehr hier - die letzten Jahre gut eingestellt (bei Hashimoto und Knoten) mit Euthyrox 50. Leider halten es meine beiden Ärzte nicht für notwendig, viel mehr als den TSH zu bestimmen. Der eine immerhin noch T3 und T4 (nicht f), der nächste nur TSH. Werte kommen später, so ich sie habe.

    Ich nehme abends die volle Dosis, weil ich damit am besten klar komme. Hatte, wenn überhaupt, in den letzten Jahren, eher das Gefühl, weniger zu brauchen, war auch eine Zeitlang bei 25 oder 37,5, schließlich wieder bei 50 eingependelt. Hatte manchmal das Gefühl einer leichten Unterdosierung, weil immer müde, damit konnte ich aber gut leben. Von daher hatte ich keine Lust und Energie und irgendwann aufgegeben, meine beiden Ärzte (HA, sogar angeblich Endokrinologe, seinerzeit hier in einer Liste gefunden und Internist) ständig auf die Füße zu treten, dass ich bitte ordentliche Blutwerte haben möchte. Habe schon den Megahorror davor, erneut wie in den Anfangsjahren, in den Ring steigen und ggf. wieder einen neuen Arzt finden zu müssen, der da kooperativer ist.

    Seit 1,5 Wochen nehme ich nun die neue Zusammensetzung. Ich hatte von der "neuen Rezeptur" gehört, einiges gelesen, war entsetzt wie viele - insbesondere von den Meldungen aus Frankreich. Was mich wundert, dass es weder in der Schweiz noch in Österreich oder Deutschland Beschwerden/Klagen ähnlich wie in der frz. Bevölkerung gibt. Ich machte mich dennoch nicht verrückt, gab dem Medikament eine Chance und hoffte, dass alles gut gehen möge.

    Leider hat sich das nicht erfüllt. Tagelang Kopfschmerzen, extreme Muskelverhärtungen (bis gestern zum Hexenschuss/Ischias), hart-schmerzhafter Nacken, dadurch bedingt Kieferproblematik. Herzklopfen, Herzaussetzer, abends hellwach, Einschlafprobleme, Schweißausbrüche. All das (bis auf die Kopfschmerzen) kenne ich als meine Problematik, allerdings die letzten Jahre arg abgeschwächt, bis auf kleinere "Schübe" kaum erwähnenswert. Die letzten Tage waren die Hölle. Kopfschmerzen kenne ich überhaupt nicht, bei den schmerzhaften Muskelverspannungen musste ich Schmerzmittel nehmen, die kaum halfen, wollte nur noch weinen.
    Gestern Abend habe ich nun die Tablette weggelassen. Heute ist es bis auf den "Hexenschuss" (erstmalig in meinem Leben) besser. Wenn's morgen nicht besser wird, brauche ich wohl eine AU - kann mich damit kaum bewegen. Bin ziemlich sauer darüber - das alles nur wegen einer Umstellung?

    Ich frage mich nun, wie ich herausfinden kann, ob diese Symptomatik einer leichten Überdosierung entspricht, der ich entgegensteuern könnte evtl. mit einer Runterdosierung von 12,5 oder 6,25 oder auf die neuen Zusatzstoffe Mannitol und Zitronensäure) zurückzuführen ist.
    In ca. 5 Wochen habe ich bei meinem Internisten neue BE. Diese auch nur auf meinen Hinweis, dass Merck das nach der neuen Zusammensetzung empfiehlt. Ich hoffe so sehr, dass der Arzt dann ein Einsehen hat und ALLE Werte bestimmt. Und auch den Vitamin-D-Spiegel.
    Was tun? So lange warten und ab und zu eine Tablette, wenn ich meine, ich halte es von den Nebenwirkungen nicht mehr aus, weglassen? Dann neu entscheiden?

    Hinzufügen möchte ich noch, dass es durchaus auch sein kann, dass ich auf den extremen Wetterumschwung Kälte, Regen, Wind, fehlende Sonne so reagiere. Von warm auf kalt ist von jeher der Supergau bei mir.
    Und vielleicht ist es jetzt auch eine Kombi aus allem.
    Nein, das ist sicher nicht das Wetter. Die Muskelschmerzen hatte ich auch massiv, bei mir im Bein und die absolut schlimmen Kopfschmerzen. Erst nach Weglassen der Tablette hat es aufgehört. Du kannst wie einige hier reduzieren, aufteilen in zwei Hälften, Henning nehmen oder mit Tabletten aus Italien überbrücken, dort gibt es die nächsten Jahre noch welche mit Lactose.

  2. #52

    Standard AW: Umfrage Umstellung Euthyrox

    In der Umfrage fehlt ein entscheidender Punkt: „Ich habe keine Probleme mit der Umstellung“.
    So sieht es ja so aus, als hätte alle Probleme damit. Das ist aber nicht so.
    Und außerdem würden viele doch die genannten Symptome auch ohne eine Umstellung nennen.

  3. #53
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.435

    Standard AW: Umfrage Umstellung Euthyrox

    Zitat Zitat von Zerschmetterling Beitrag anzeigen
    In der Umfrage fehlt ein entscheidender Punkt: „Ich habe keine Probleme mit der Umstellung“.
    So sieht es ja so aus, als hätte alle Probleme damit. Das ist aber nicht so.
    Und außerdem würden viele doch die genannten Symptome auch ohne eine Umstellung nennen.
    Ich denke, manche die bisher UD waren jetzt etwas weniger Probleme haben. Wer aber empfindlich ist auf die neue Füllstoffe könnte schon Beschwerden haben.

  4. #54

    Standard AW: Umfrage Umstellung Euthyrox

    Zitat Zitat von Zerschmetterling Beitrag anzeigen
    In der Umfrage fehlt ein entscheidender Punkt: „Ich habe keine Probleme mit der Umstellung“.
    So sieht es ja so aus, als hätte alle Probleme damit. Das ist aber nicht so.
    Und außerdem würden viele doch die genannten Symptome auch ohne eine Umstellung nennen.
    Stimmt, Frage ist, wie kann man die Option nachträglich hinzufügen.

    Ich glaube dass es Menschen gibt die sensiblere Einstellungen benötigen. Die schlimmen Symptome ( Muskelschmerzen, Kopfschmerzen und Herzrasen) hatte ich seit 5 Jahren Euthrox Einnahme nicht. Keine Steigerung hatte je sowas gemacht. Das gab einem Gefühl der Sicherheit. Ich war heute beim Endokrinologen, der hat mir auch nicht geglaubt das zwei Hilfsstoffe zu so massiven Änderungen führen können. Das finde ich arrogant und macht einen sehr sehr traurig. Ich bin froh, dass Ich hier Leute gefunden habe, die mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben und hier ihren Lösungsvorschläge posten. Wie Frida glaube ich dass nach den vielen Wochen eine massive Schieflage eingetreten ist, die lange Zeit braucht um wieder ins Lot zu kommen.

  5. #55
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.435

    Standard AW: Umfrage Umstellung Euthyrox

    Zitat Zitat von SunnySoderberg Beitrag anzeigen
    Stimmt, Frage ist, wie kann man die Option nachträglich hinzufügen.

    Ich glaube dass es Menschen gibt die sensiblere Einstellungen benötigen. Die schlimmen Symptome ( Muskelschmerzen, Kopfschmerzen und Herzrasen) hatte ich seit 5 Jahren Euthrox Einnahme nicht. Keine Steigerung hatte je sowas gemacht. Das gab einem Gefühl der Sicherheit. Ich war heute beim Endokrinologen, der hat mir auch nicht geglaubt das zwei Hilfsstoffe zu so massiven Änderungen führen können. Das finde ich arrogant und macht einen sehr sehr traurig. Ich bin froh, dass Ich hier Leute gefunden habe, die mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben und hier ihren Lösungsvorschläge posten. Wie Frida glaube ich dass nach den vielen Wochen eine massive Schieflage eingetreten ist, die lange Zeit braucht um wieder ins Lot zu kommen.
    Vielleicht kann unsere MOD das noch ändern. Einfach fragen.

  6. #56
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.994

    Standard AW: Umfrage Umstellung Euthyrox

    Zitat Zitat von SunnySoderberg Beitrag anzeigen
    Du kannst wie einige hier reduzieren, aufteilen in zwei Hälften, Henning nehmen oder mit Tabletten aus Italien überbrücken, dort gibt es die nächsten Jahre noch welche mit Lactose.
    Wenn eine Dosis sich als zu hoch erweist, reduziert man. Einfacher geht es nicht.
    Die anderen Optionen sind entweder falsch (Splitten ist keine Reduktion) oder schlicht überflüssiges Drama.

  7. #57

    Standard AW: Umfrage Umstellung Euthyrox

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Wenn eine Dosis sich als zu hoch erweist, reduziert man. Einfacher geht es nicht.
    Die anderen Optionen sind entweder falsch (Splitten ist keine Reduktion) oder schlicht überflüssiges Drama.
    Hat Dir das Reduzieren auch geholfen?

  8. #58

    Standard AW: Umfrage Umstellung Euthyrox

    Zitat Zitat von Peter. Beitrag anzeigen
    Vielleicht kann unsere MOD das noch ändern. Einfach fragen.

    Wer ist das?

  9. #59
    Benutzer
    Registriert seit
    09.04.17
    Beiträge
    91

    Standard AW: Umfrage Umstellung Euthyrox

    Ich kann nur sagen, mir hat die Reduzierung von 137 neue Rezeptur auf 125 neue Rezeptur richtig gutgetan. Nicht nur, dass ich die Beschwerden nicht mehr habe, ich fühle mich sogar richtig fit LG

  10. #60
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.09.18
    Beiträge
    16

    Standard AW: Umfrage Umstellung Euthyrox

    Auch ich hatte keine wirklichen Beschwerden. Hab davon auch etwas Bammel gehabt aber ist eigenlich alles wie vorher. Wie ich schon öfter geschrieben habe bezweifle ich sehr, dass man 10 uq mehr oder weniger richtig spürt, die Absorptionsrate hat dermassen grosse Schwankungen, dass man eh keine Ahnung hat, was jetzt angekommen ist im Körper Ich muss das mal suchen gehen, das war irgendwo in US Foren verlinkt mit einer Studie was die Varianz ist.

    Was mich übrigens etwas stutzig gemacht hat, ist der Fakt, dass offensichtlich die alten Tabletten deutlich weniger stabil waren und gegen Ablaufzeit deutlich weniger wirksam waren. Also das noch dazurechnen zur Varianz der Absorption. :-) Dies jedenfalls soll nun besser sein, was ja auch der Grund war der ganzen Umstellerei.

    LG
    marco

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •