Umfrageergebnis anzeigen: Symptome

Teilnehmer
26. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Atemproblene

    12 46,15%
  • Magenprobleme

    12 46,15%
  • Herzprobleme

    11 42,31%
  • Gewichtszunahme

    5 19,23%
  • Muskelschmerzen

    14 53,85%
  • Kopfschmerzen

    13 50,00%
  • Gefühl Unterfunktion

    7 26,92%
  • Gefühl Überfunktion

    17 65,38%
  • Abgeschlagenheit

    11 42,31%
  • Nervosität

    13 50,00%
  • Nächtliches Schwitzen

    9 34,62%
  • Grippegefühl

    4 15,38%
  • Verstopfung

    4 15,38%
  • Durchfall

    5 19,23%
  • Gewichtsabnahme

    2 7,69%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 21 von 23 ErsteErste ... 11181920212223 LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 226

Thema: Umfrage Umstellung Euthyrox

  1. #201
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.190

    Standard AW: Umfrage Umstellung Euthyrox

    Zitat Zitat von Stinky Beitrag anzeigen
    Panna Ft4 blieb gleich
    Einen besseren Beweis (sofern es dasselbe Labor war) gibt es nicht dafür, dass die Ursache nicht das neue Euthyrox ist.

    Weitere Variable: Zeit zwischen letzter T3-Dosis (welche?) und Blutentnahme unterschiedlich.

  2. #202
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.12.10
    Beiträge
    687

    Standard AW: Umfrage Umstellung Euthyrox

    Nein alles identisch, gleiche Uhrzeit, gleiche Einnahme, gleiches Labor. Alles identisch variable war nur das Euthyrox
    Ich hatte auch früher schon keine Änderungen beim Ft4 wenn ich an der Dosis rumgeschraubt habe. Meist hat sich ft3 verändert, also bei mir absolut kein Beweis

  3. #203

    Standard AW: Umfrage Umstellung Euthyrox

    Ich habe zum ersten Mal neue Werte nach den neuen Euthyrox:
    Zum ersten Mal hohes fT4 (knapp unterm oberen Referrenzwert). Ich habe sonst immer knapp mittige Werte, waren auch noch nie höher.
    Aber: Ich merke davon nichts. Darum nehme ich die unverändert so weiter. „Never change a runnings system“.
    Was mich dazu bringt, über die öfter mal postulierten „Wohlfühlwerte“ nachzudenken. Meinem Körper ist anscheinend egal, ob fT4 mittig liegt oder weit oben.

    Mein Arzt meint auch, ich soll die so weiternehmen, da einfach keine Symptome einer Übedosierung vorhanden sind.


    Ich werde das aber etwas im Auge behalten, falls ich doch mal Herzrasen bekomme oder so. (In meinem Fall: Ruhepuls über 50 ��)

  4. #204
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.190

    Standard AW: Umfrage Umstellung Euthyrox

    Zitat Zitat von Stinky Beitrag anzeigen
    Ich hatte auch früher schon keine Änderungen beim Ft4 wenn ich an der Dosis rumgeschraubt habe.
    Auch nicht, wenn du dann nach 2-3 Monaten erneut kontrolliert hast? Das ist nämlich einer der Tricks bei T4.

    Jedenfalls, Stinky, das neue Euthyrox beeinflusst als T4-Mittel nicht direkt das T3. Das kann es einfach nicht.

    ******

    @Zerschmetterling: Gleiche Dosis beibehalten?

    (bei deinem Nick dachte ich immer, du seiest zumindest vom Körperbau her (wie) ein 180-cm-Bauerbeiter )

  5. #205
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.12.10
    Beiträge
    687

    Standard AW: Umfrage Umstellung Euthyrox

    Ja ich teste momentan alle 3-4 Monate, ich hab das letzte halbe Jahr immer nen Ft4 von 1,2 bzw. mit einigen wenigen Schwankungen (1,3) sogar das ganze Jahr egal ob 150 Euthyrox oder 125 oder 137. Nee das ist mir klar, dass T4 nicht direkt das Ft3 beeinflusst, aber wenn natürlich weniger T4 zum umwandeln da ist, sinkt ja auch Ft3

  6. #206
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.190

    Standard AW: Umfrage Umstellung Euthyrox

    Zitat Zitat von Stinky Beitrag anzeigen
    Ja ich teste momentan alle 3-4 Monate, ich hab das letzte halbe Jahr immer nen Ft4 von 1,2 bzw. mit einigen wenigen Schwankungen (1,3) sogar das ganze Jahr egal ob 150 Euthyrox oder 125 oder 137. Nee das ist mir klar, dass T4 nicht direkt das Ft3 beeinflusst, aber wenn natürlich weniger T4 zum umwandeln da ist, sinkt ja auch Ft3

    Nicht unbedingt, nicht immer, kommt darauf an ... wirklich, so etwas gilt selten allgemein. Manchmal ist "weniger fT4" gerade richtig für eine bessere Umwandlung und "mehr fT4" verursacht eine schlechtere Umwandlung, es kommt immer konkret auf die Gesamtlage an.

  7. #207

    Standard AW: Umfrage Umstellung Euthyrox

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen

    @Zerschmetterling: Gleiche Dosis beibehalten?

    (bei deinem Nick dachte ich immer, du seiest zumindest vom Körperbau her (wie) ein 180-cm-Bauerbeiter )
    Ja, gleiche Dosis.
    Äh....nee, 1,60 „groß“. Aber ich stecke im falschen Körper. Hunger habe ich meistens, als sei ich ein ZWEI Meter großer Bauarbeiter.

  8. #208
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.10.19
    Beiträge
    19

    Standard AW: Umfrage Umstellung Euthyrox

    Zitat Zitat von Frida Beitrag anzeigen
    Hallo sabi88,
    das freut mich natürlich u n g e m e i n Und wenn Dir meine Texte & Gedanken noch geholfen haben, um so besser...

    Gerade Haarausfall, das kann soooo belastend sein. Anfangs hat es bei mir auch gleich gestoppt, dann kam es aber noch einmal "ganz kurz" zurück. Das waren dann wohl noch all jene Haare die unter der Einnahme der Euthyrox gelitten und sich selbst durch den Wechsel haben nicht mehr halten können. Meine Einsicht, die Eferox zu nehmen [sie lag hier ja mehr als eine Woche rum], die kam für sie wohl doch zu spät. Aber nicht schlimm, jetzt ist ja alles wieder gut...

    Dir weiterhin alles Gute auf Deinem neuen Eferox-Weg
    Lg

    Frida → & ᓚᘏᗢ
    #unschubladisierbar
    Hey Frida, wie geht es Dir mit den Eferox? Bei mir hats nicht geklappt mit Eferox 125, weil ich nach 3 Wochen Einnahme massive ÜD-Symptome bekommen habe. Allerdings war tatsächlich der Haarausfall gestoppt. Restliche Baustellen die sich auftaten, waren unerträglich.

    Bin dann wieder zurück auf die Euthyrox NF. Diesesmal mit Einschleichen und weit unter meiner ursprünglichen Dosis von 125. Schleiche derzeit mit 75 Euthyrox wieder ein. Hatte ziemlich hohen Blutdruck nach 3 Wochen Eferox bekommen, und entsprechende Symptome "Durchatemprobleme, Kopfschmerzen, Genick-/Schulterverspannungen, Schwindel, Kopfnebel, Schlaflosigkeit, inneres Zittern....usw."

    Ein totales Durcheinander.

    lg Sabi

  9. #209
    Benutzer
    Registriert seit
    27.09.19
    Beiträge
    97

    Standard AW: Umfrage Umstellung Euthyrox

    Guten Morgen Sabi,
    mir geht's sehr gut mit der Eferox. Keine Probleme mehr. Aber ich muss auch sagen, dass ich sehr auf die Ernährung schaue → was genau ich in welcher Kombination zu mir nehme. Seitdem läuft's wie am Schnürchen.
    Neue Werte lasse ich nächste Woche machen und dann noch einmal Ende Februar. Mein Ziel ist es, dass sich die freien Werte annähern. Der fT3 ist mir bissel zu niedrig gewesen, im Vergleich zum fT4. Vor gut 3 Wochen hat's mir ja noch gefallen, dass sich der fT3 bissel nach unten ↓ bewegte. Da mir die "Kluft" zum fT4 aber nach einigem "drauf rum Denken" doch bissel zu groß war, habe ich von 75µg auf 78,13µg erhöht - was letztendlich auch gut geklappt hat.

    Dann wünsche ich Dir, dass das Einschleichen der neuen Euthyrox gelingen wird.

    Lg
    ❤ & ᓚᘏᗢ
    #unschubladisierbar
    Geändert von Frida (28.11.19 um 09:03 Uhr) Grund: ...

  10. #210
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.10
    Ort
    Zürich, Schweiz
    Beiträge
    551

    Standard AW: Umfrage Umstellung Euthyrox

    Frida, bist du mit der gleichen Dosis auf Eferox umgestiegen und ist diese gleich geblieben?

    margarita

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •