Seite 1 von 6 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 57

Thema: Vitamin D auffüllen

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    05.12.08
    Beiträge
    233

    Standard Vitamin D auffüllen

    Hallo,

    meine Vitamin-D3-Werte sind da, sogar als Kassenleistung. Habe die erstmals in meinem Leben bestimmen lassen. Habe zwar schon zwei Rechner im Netz mit diesen Werten gefüttert, aber die Referenz- und Zielwerte dort sind völlig andere als die, die jetzt bei mir stehen.

    Könnt Ihr damit was anfangen - und mir sagen, um wieviel ich ca. auffüllen sollte, um auf der sicheren Seite zu sein?

    25-Hydroxy-Cholecalciferol --- Ergebnis 16 ng/ml
    --- Klin. Entscheidungsber. 10-120
    (davon Winter 10-60 ng/ml und Sommer 20-120 ng/ml)

    1,25-Dihydroxy-Cholecalciferol (LIA) --- Ergebnis 34,9 pg/ml
    --- Klin. Entscheidungsber. 25.0-85.0

    Vielen Dank!

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.944

    Standard AW: Vitamin D auffüllen

    Du bist nach meinem Dafürhalten zwischen 30-50 ng/dl auf der sicheren Seite. Der Vorteil hoher Werte gehört auch hier ins Reich der Mythen.

    Ich würde Pi mal Daumen 2000 iE nehmen und in 3-4 Monaten den Wert (den 25-er, nicht die aktive Form 1,25-etc.) kontrollieren, dann siehst du, wie weit du mit der Dosis gekommen bist.

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    05.12.08
    Beiträge
    233

    Standard AW: Vitamin D auffüllen

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Du bist nach meinem Dafürhalten zwischen 30-50 ng/dl auf der sicheren Seite. Der Vorteil hoher Werte gehört auch hier ins Reich der Mythen.

    Ich würde Pi mal Daumen 2000 iE nehmen und in 3-4 Monaten den Wert (den 25-er, nicht die aktive Form 1,25-etc.) kontrollieren, dann siehst du, wie weit du mit der Dosis gekommen bist.
    Prima, danke! Dann mach ich das so.

    1000er iE habe ich noch hier - mal irgendwann besorgt und dann doch nicht genommen, weil ich gar nicht wusste, ob ich's brauche. Und der letzte Sommer war einfach top - habe jeden Sonnenstrahl draußen genossen.

    Zusätzlich hab ich noch eine TL-Lampe in Tabletform für meinen Schreibtisch, die ich tägl. so 15-30 Min. anhabe - ob da was ankommt zum Vitamin-D-Umsatz wage ich zu bezweifeln. Habe außerdem noch zwei Tageslichtleuchten an anderen Stellen. Keine schöne Lichtatmosphäre, aber für den Winter schön hell. Und das ist ja auch was ...

  4. #4

    Standard AW: Vitamin D auffüllen

    Könnt ihr mit 2000 auffüllen? 4k sind doch eine Menge zum Erhalten, gerade im Winter.. mit 2k passiert da nicht viel. Ich fülle immer mit 10-20k auf..

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.09.18
    Beiträge
    324

    Standard AW: Vitamin D auffüllen

    Zitat Zitat von Dragophine Beitrag anzeigen
    Könnt ihr mit 2000 auffüllen? 4k sind doch eine Menge zum Erhalten, gerade im Winter.. mit 2k passiert da nicht viel. Ich fülle immer mit 10-20k auf..
    Same here! Ich halte nicht mal im Sommer mit 4.000 meinen Wert... Hab das auch wirklich mal genau kontrolliert im Blut! Meine Erhaltungsdosis beläuft sich auf ca. 7-8.000 Einheiten

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.944

    Standard AW: Vitamin D auffüllen

    Bei mir (und noch anderen) ist das dann anders, weniger reicht aus. Es hat für mich wenig Sinn, gleich mit der Tür ins Haus zu fallen, d.h. gleich eine so hohe Dosis zu nehmen. Und es wird auch darauf ankommen, was man erreichen will. Die Sinnhaftigkeit einer (früher hier gerne propagierten) hohen Zieldosis ist allgemein fraglich (und nach dem anfänglichen Hype erst recht, jetzt, wo die Ergebnisse der VITAL-Studie eingetrudelt sind und noch weiter eintrudeln werden).

    Aber abgesehen davon: "Auffüllen" muss ja nicht "randvoll" heißen. Am Vitamin D-Haushalt hängen garantiert noch andere Vorgänge, bekannt ist der Zusammenhang mit dem Knochenstoffwechsel, also mit Parathormon (der Wert wäre erhöht bei echtem Vitamin-D-Mangel ... lohnt sich mal zu prüfen (nüchtern!), wer wissen will, ob nicht auch ein gemäßigt-normaler Wert ausreicht) und Calcium. Es wäre evtl. nicht so prickelnd, dieses Voneinander-Abhängen aus dem Gleichgewicht zu bringen.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.09.18
    Beiträge
    324

    Standard AW: Vitamin D auffüllen

    War die Vital Studie nicht die, bei der die homöopathischen Mengen Omega 3 verwendet wurden? Nämlich genau gesagt 1 g statt der in älteren Studien nachgewiesenen wirksamen Menge von 3 g täglich?

    War das bei Vitamin D nicht ähnlich? 2000 Einheit pro Tag oder so? Hmmmm...

    Aber nichtsdestotrotz bin ich deiner Meinung, aus dem Gleichgewicht gebracht werden sollte natürlich nichts.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.944

    Standard AW: Vitamin D auffüllen

    @Alice für dich mag das eine homöopathische Menge sein, weil du mehr/viel nimmst (dies auch in Abhängigkeit vom "Zielwert", nehme ich an) - aber für andere ist es das nicht. An den B-Vitaminen siehst du ja an dir selbst, wo man mit Hochdosierungen landen kann ... so etwas muss nicht sein.

    Falls nötig, kann man VitD höher dosieren - aber sicher nicht aus dem Grund, weil andere mehr nehmen. Joia - und eigentlich jeder - kann ja erstmal gucken, wohin man mit einer Nicht-Hochdosis hinkommen kann und dann, falls nötig, neu entscheiden. Nicht unbedingt umgekehrt.

    Allgemein gilt für mich: Es wäre unethisch, vielen Leuten Hochdosierungen zu verabreichen, um mögliche Nebenwirkungen in großen Studien zu untersuchen. Aber bloß weil man etwas nicht kennt, heißt das noch lange nicht, dass es nicht existiert. Speziell bezüglich Hochdosierungen wird ja öfter mal gewarnt, etwa die Häufung von Lungenkrebs bei Männern mit hohem B12 - so genau weiß man über die Kausalitäten nicht, aber aufhorchen sollte man schon.

    Somit weiß nun joia, welche Überlegungen bezüglich Dosis existieren und kann selbst entscheiden.
    Geändert von panna (13.11.19 um 18:52 Uhr) Grund: Wort fehlte

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.09.18
    Beiträge
    324

    Standard AW: Vitamin D auffüllen

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    @Alice für dich mag das eine homöopathische Menge sein, weil du mehr/viel nimmst (dies auch in Abhängigkeit vom "Zielwert", nehme ich an) - aber für andere ist es nicht. An den B-Vitaminen siehst du ja an dir selbst, wo man mit Hochdosierungen landen kann ... so etwas muss nicht sein.

    Falls nötig, kann man VitD höher dosieren - aber sicher nicht aus dem Grund, weil andere mehr nehmen. Joia - und eigentlich jeder - kann ja erstmal gucken, wohin man mit einer Nicht-Hochdosis hinkommen kann und dann, falls nötig, neu entscheiden. Nicht unbedingt umgekehrt.

    Allgemein gilt für mich: Es wäre unethisch, vielen Leuten Hochdosierungen zu verabreichen, um mögliche Nebenwirkungen in großen Studien zu untersuchen. Aber bloß weil man etwas nicht kennt, heißt das noch lange nicht, dass es nicht existiert. Speziell bezüglich Hochdosierungen wird ja öfter mal gewarnt, etwa die Häufung von Lungenkrebs bei Männern mit hohem B12 - so genau weiß man über die Kausalitäten nicht, aber aufhorchen sollte man schon.

    Somit weiß nun joia, welche Überlegungen bezüglich Dosis existieren und kann selbst entscheiden.
    Bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Ich schätze deine "Weniger ist mehr" Meinung meistens sehr! Aber man kann nicht alles über einen Kamm scheren. B-Vitamine sind was anderes Omega 3 und Vitamin D ist sicher nochmal anders zu betrachten.

    Wie erwähnt, ich habe die Vitamin D Dosis für MICH getestet, mein Zielwert liegt bei 50 ng/ml, was ich jetzt nicht überhöht finde.

    Vielleicht noch der Vollständigkeit halber: In Bezug auf die Vital Studie hab ich mich v.a. über Omega 3 eingelesen. Und hier geht es in erster Linie ja um das Omega3/Omega6 Verhältnis. Wenn ich natürlich keine Omega 6 Fettsäuren esse, brauche ich auch weniger Omega 3, aber wer tut das schon? Somit sind die 1 g einfach zu wenig.

    Entscheiden und probieren muss jeder selber, klar. Aber dafür tauscht man hier ja Erfahrungen aus!

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.09.18
    Beiträge
    324

    Standard AW: Vitamin D auffüllen

    Außerdem ist ja der Sinn von einem guten Vitamin D Spiegel nicht nur die Krebsprävention... Soweit ich weiß, ist der positive Effekt auf die Knochendichte ja unbestritten?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •