Seite 1 von 5 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50

Thema: TSH bei 1,5 nur um besser schwanger zu werden?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    17.04.19
    Beiträge
    109

    Standard TSH bei 1,5 nur um besser schwanger zu werden?

    Ich war bei einem Radiologen, wegen Einstellung der Schilddrüsenwerte, um schwanger zu werden. Ergebnisse sind noch nicht da. Der sagte mir. Ich bräuchte vielleicht nie Schilddrüsenhormone einzunehmen und man könnte mit dem Hashimoto 100 Jahre alt werden. Nur jetzt um schwanger zu werden bräuchte ich vielleicht doch was, um den TSH, der im Moment im zweier Bereich ist auf 1,5 zu bringen. Aber mir kommt die Frage auf, wenn es besser ist um schwanger zu werden, ist es dann nicht auch insgesamt besser? Also wenn die Körperfunktionen so reibungsloser ablaufen können? Wozu man ja auch eine Schwangerschaft zählen kann. Wie auch andere Ratschläge, die man Schwangeren gibt. Ich glaube dass es für nicht schwangere dann auch gesünder ist. Wie z.B. kein rohes Fleisch essen, keinen Alkohol trinken ...usw.. Aber gut das ist ein anderes Thema. Bitte versteht mich nicht falsch, ich bin froh, um jedes Medikament, was ich nicht einnehmen muss. Aber wenn einem was fehlt, muss man es ja wieder auffüllen. LG

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.096

    Standard AW: TSH bei 1,5 nur um besser schwanger zu werden?

    Der Gedanke mit dem TSH ist ja durchaus korrekt. Erstaunlich, daß die Ärzteschaft in der Hinsicht nicht darauf kommt.
    Um schwanger zu werden, braucht man genug T3. Wird man nicht schwanger, ist es sehr wahschenlich, daß T3 fehlt, da T3 für die Einnistung der Blastozyste verantwortlich ist.

    Aber auch diejenigen, die nicht schwanger werden wollen, brauchen genauso genug Hormone. Mich wundert nicht, daß die ganze Nationen mit Betablockern und Statinen "behandelt" werden, da niemand sich fragt, woher der hohe Blutdruck und die erhöhte Lipidwerte kommen. Von Krebserkrankungen ganz zu schweigen, da T3 Zellteilung kontrolliert. Fehlt ein wenig T3 - teilen sich die Zellen unkontrolliert, das Ergebnis von der fehlenden/unzureichenden Kontrolle kann verheerend sein. Solche Zusammenhänge interessieren keinen Schwein...

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.467

    Standard AW: TSH bei 1,5 nur um besser schwanger zu werden?

    @Iglu: Du nimmst noch keine SD-Hormone, weil die Werte viel zu gut sind und hast einen Verdacht auf AGS.

    Sehe ich das richtig?

    Dann ist auch diese Frage obsolet, weil man sehr gut schwanger werden kann mit einem TSH von 2, oder mehr, aber nicht mit zu hohen Androgenen.

    Such dir bitte eine gute KiWu Klinik.

    Selbstbehandlung klappt so gut, wie nie.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.106

    Standard AW: TSH bei 1,5 nur um besser schwanger zu werden?

    Iglu, ein TSH von 1,5 ist an sich ausreichend, um schwanger zu werden, vorausgesetzt, dein fT4 ist nicht gerade niedrig, das müsste man natürlich dazu wissen - aber freie Werte finde ich von dir nicht, so ist deine Frage nicht wirklich besser beantwortbar.

    An dich und alle, die schwanger werden wollen:

    Was bezüglich T3 und speziell das Schwangerwerden im Beitrag #2 steht, dafür findet man keine ernsthafte Quelle und kein Arzt wird dir das in dieser Form sagen.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.096

    Standard AW: TSH bei 1,5 nur um besser schwanger zu werden?

    Natürlich gibt es Quellen, nur muß man sie auch lesen...

    https://books.google.de/books?id=bsw...ostase&f=false

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.106

    Standard AW: TSH bei 1,5 nur um besser schwanger zu werden?

    Das ist ein Buch über Patobiochemie, was kein Problem wäre, wenn die verlinkte Stelle irgend etwas über den Zusammenhang zwischen Schwangerwerden und T3 enthalten täte, was sie nicht tut.

    Diskussionen über Behauptungen, die du nicht belegen kannst, bzw. für die du Scheinbelege lieferst (mitsamt Stil-Ausrutscher über Lesefähigkeiten anderer - alleine das spricht Bände), gibt es nicht das erste Mal. Und speziell diese Behauptung msit Scheinbeleg gab es ja auch schon, also verlinke ich einfach:


    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...=1#post3525896

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.106

    Standard AW: TSH bei 1,5 nur um besser schwanger zu werden?

    Antwort auf Beitrag #2 und Beitrag #5:

    (1) Majas link im Beitrag #5 führt auf Seite 524 eines Buchs (über Biochemie und Patobiochemie). Der Link führt also auf Seite 524, das sieht man auch in der URL, darin steht die Seitenzahl. Dort steht weder etwas übers Schwangerwerden noch über Blastozysten und Uterus.

    (2) ich habe vorsichtshalber eine Seite nach vorne geklickt, die war nicht lesbar.

    (3) Und jetzt habe ich weitergescrollt, auf Seite 522, was eben leider nicht verlinkt war. Dort findet sich ein Satz, den ich jetzt per screenshot zitiere, um hoffentlich ein für alle mal mit dieser T3-Geschichte speziell fürs Schwangerwerden aufzuräumen:
    Bildschirmfoto 2019-09-18 um 13.35.50.png

    Ja natürlich spielt T3 überall im menschlichen Körper eine Rolle, das ist nichts Neues. Es gibt wohl kein Organ, für das T3 nicht eine Rolle spielt. Wenn es ums Schwangerwerden geht, dann wird Frauen aus sehr gutem Grund (und nicht weil sich "kein Schwein kümmert") geraten, ein gutes fT4-Niveau und somit auch ein ausreichendes fT3-Niveau zu haben.

    Denn: Wenn eine Frau bei gutem, mittigem oder darüber liegendem fT4 auch noch ein TSH von nicht über ca. 1,5 hat, dem fehlt auch kein T3 - aus einem sehr einfachen Grund: Bei wirklich mangelhaftem fT3 wäre das TSH eben nicht bei oder unter 1,5.

    Außerdem: die T3-Versorgung einzelner Organe kann man man anhand des fT3-Wertes sowieso nicht feststellen, weil:

    Während frühe Studien auf die Funktion der Dejodasen (=Umwandlungsenzyme) zur Aufrechterhaltung einer normalen T3-Konzentration im Serum fokussierten, entwickelte sich (später) ein neues Denkmuster: Die Umwandlungsenzyme sind in der Lage, die Bioaktivität von Schilddrüsenhormonen unabhängig vom T3-Serumspiegel zu modifizieren.'

    Und dasselbe nochmal mit anderen Worten:

    'Der T3-Serumspiegel korreliert nicht wirklich mit der T3-Versorgung in diversen Organen. Es gilt zu bedenken: Jedes Organ macht "sein" eigenes T3 basierend auf den momentanen Bedarf in jenem Organ. Wir können das nicht messen. Außerdem, unter LT_Substitution ist der T3-Spiegel oft eher niedrignormal bis niedrig. Aber es gibt keinerlei Evidenz dafür, dass dieser Serumspiegel (systematisch) mit Symptomen korreliert. In Summe: Das Messen des T3-Spiegels bei Patienten unter LT-Substitution ist als Kriterium für die Notwendigkeit einer Kombitherapie nicht geeignet. '
    Quellen für diese Zitate sind zu finden hier:
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...=1#post3605007

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.784

    Standard AW: TSH bei 1,5 nur um besser schwanger zu werden?

    Füttere einfach mal die Medizindatenbank pubmed mit den passenden Stichworten oder schau einfach mal in meinem Blog nach.

    Generell: Wenn es dir gut geht, geht es auch dem Kind gut.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.096

    Standard AW: TSH bei 1,5 nur um besser schwanger zu werden?

    Janne1, dein Postfach ist voll....

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    17.04.19
    Beiträge
    109

    Standard AW: TSH bei 1,5 nur um besser schwanger zu werden?

    Ok, Leute, erstmal danke für die vielen ausführlichen Antworten. Also generell ist ein TSH im zweier, dreier Bereich nicht schlimm, verstehe ich das richtig? Bin ich damit im gesunden Bereich für eine Frau Mitte dreißig? Welchen Wert haben Frauen Mitte dreißig mit einer normalen Schilddrüse denn normalerweise? Das würde
    mich mal interessieren. Aber bei Gesunden misst man das ja auch nicht. Meine Mutter mit 73Jahren hat einen TSH von 1,9. Und das ist wohl so normal laut Arzt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •