Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Biotin - Verfälschung von Schilddrüsenwerten

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.05.12
    Beiträge
    4.019

    Standard Biotin - Verfälschung von Schilddrüsenwerten

    Hier wurde das schonmal diskutiert, weil manche Testkits mit Biotin arbeiten und somit bei Einnahme von Supplementend die Werte verfälscht sein können.

    Dies ist nun auch beim bfarm angekommen und es wurde ab einer Zufuhr von 150µg oral zu anderen Testverfahren, bzw. Abstinenz vor Test sowie Schulung von med. Personal geraten.

    https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risi...cationFile&v=5

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    18.01.15
    Beiträge
    217

    Standard AW: Biotin - Verfälschung von Schilddrüsenwerten

    Hallo,

    habe es auch gerade im Spiegel.de
    https://www.spiegel.de/plus/diese-vi...0-000165813337
    gesehen, bzw. nicht weil hinter paywall und dann hier
    https://www.apotheke-adhoc.de/nachri...-verfaelschen/ nachgeguckt.

    Ich nehme seit ca. 2 Jahren handelsübliches von dm Das Gesunde Plus (heute Mivolis) "Vitamin B Komplex Depot" mit folgenden Inhaltsangaben:
    alle 300 % NRV
    3,3 mg Thiamin (B1)
    4,2 mg Riboflavin (B2)
    4,2 mg B6
    7,5 µg B12
    48 mg Niacin (NE)
    18 mg Pantothensäure
    150 µg Biotin
    600 µg Folsäure

    und war immer ganz zufrieden, weil alles Empfohlene drin ist.
    Ausserdem nehme ich Vitamin D.

    Und es gab immer wieder Diskussionen um einerseits die vermeintlich hohe Einnahme und andererseits trotz Einnahme immer wieder Laborwerten mit Vitamin B und Vitamin D im Keller.
    Eine Begründung wurde nie gefunden/ernsthaft gesucht trotz expliziter Anforderung/gegeben.

    Mir wurde mehrfach empfohlen hohes Vitamin B zu nehmen, da ich oft Empfindungsstörungen habe, die angeblich davon kommen - aber durch die Einnahme nicht verschwinden.

    Da in dem Apo Artikel Basedow explicit genannt wird, stellt sich nun für mich die Frage:
    Reicht es eine Woche vor Blutabnahme auszusetzen oder sollte man ein Biotin freies Nahrungsergänzungsmittel nehmen?

    Danke
    sona
    Geändert von sona (09.09.19 um 02:44 Uhr) Grund: mg + µg bei folsäure verwechselt

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.15
    Beiträge
    531

    Standard AW: Biotin - Verfälschung von Schilddrüsenwerten

    Mein B-Komplex enthält genauso viel Biotin. Hatte gut ein Vierteljahr abgesetzt, u.a. weil ich keine Lust mehr darauf hatte und auch weil ich später davon gelesen hatte, das es die Blutwerte verfälscht. Als ich dann bei der nächsten Blutabnahme feststellte, dass sich an meinen Werten gar nichts verändert hatte; ich selber wieder vermehrt mit Müdigkeit zu kämpfen hatte - habe ich schnell wieder zu meinem Präparat gegriffen. Dauerte gut 1 Woche und die Müdigkeit war wieder verschwunden.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.09.18
    Beiträge
    288

    Standard AW: Biotin - Verfälschung von Schilddrüsenwerten

    Wäre interessant, ob jemand schon mal tatsächlich die Erfahrung gemacht hat dass die Werte verfälscht waren. Und wenn ja, um welche Größenordnung es sich hierbei handelt.

    Ich habe selber grad nach 2 Jahren meinen hochdosierten B-Komplex abgesetzt und hab bisher alle Werte quasi unter Einfluss von Biotin machen lassen (lediglich am Tag der BE kein B-Komplex). Da ich aber aktuell am Reduzieren bin, verunsichert mich das jetzt schon etwas wenn ich an die nächste BE denke...

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    168

    Standard AW: Biotin - Verfälschung von Schilddrüsenwerten

    Hier ein Merkblatt eines Labors:
    https://www.labor-clotten.de/fileadm...nterferenz.pdf

    Danach gibt es Probleme v.a. bei mehr al 10 mg pro Tag. Auf der 2. Seite eine Tabelle, welche Biotin-Serumspiegel ab welcher Höhe in welche Richtung verfälschen können.

    Die Angaben beziehen sich auf die Testkits von Roche. Bei anderen Herstellern gelten wahrscheinlich deren Angaben.

    LG Ness

    Edit: laut Rote-Hand-Brief vom BfARM betrifft es allgemein Dosierungen ab 150 mcg/d, speziell für SD-Werte hab ich nur von 300 mcg (falsch diagnostizierter Basedow) gelesen.
    Geändert von Ness (09.09.19 um 13:08 Uhr) Grund: Handy hat Textteile verschluckt

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    18.01.15
    Beiträge
    217

    Standard AW: Biotin - Verfälschung von Schilddrüsenwerten

    Danke an alle.

    Die Daten muten merkwürdig an, oder?

    Wenn 150 µg Biotin schon 300 % NRV sind, dann wären die genannte Grenze von 10mg ja mordsmässig viel, die man an einem Tag gar nicht nimmt, oder?

    Da hat nicht vielleicht jemand mg und µg durcheinandergeschmissen und alle schreiben voneinander ab - wie beim Eisen in Spinat anno duzemal? ;-)

    Gruss
    sona

  7. #7

    Standard AW: Biotin - Verfälschung von Schilddrüsenwerten

    Hallo Sona,

    wg Biotin sagte man mir mal beim Labor IMD (Berlin), dass die Werte bei ihnen von Biotin nicht verfälscht werden, ich meine, es hieß bei handelsüblichen Präparaten.

    Was mir an Deinem Post aber auffällt: WEnn Du von Empfindungsstörungen schreibst, meinst Du dann Taubheitsgefühle, z. B. an Fingern oder Füßen? Dann würde ich dringend mal einen HOLO-TC im Blut bestimmen lassen (Selbstzahler ca. 15 Euro), um zu sehen, ob und wie viel Vitamin B12 fehlt. Denn wenn die Taubheitsgefühle von einem B12-Mangel kommen, reichen 7 µg keinesfalls aus. Sehr gute und ausführliche Infos zu Symptomen, Dosierung und Präparaten findest Du unter www.vitaminb12.de

    Der B-Komplex, den Du nimmst, könnte die Probleme im Fall eines B12-Mangels sogar noch verstärken, weil die Folsäure im Vergleich zum B12 sehr hoch dosiert ist (die NRV-Angaben berücksichtigen leider nicht die Resorption). Wenn Dein Körper die Folsäure verarbeitet, braucht er dazu B12. Ist nicht genug da, kann das den Mangel sogar verstärken. DAher würde ich zu dem B-Komplex im FAll eines B12-Mangels 1000 µg-B12-Lutschtabletten dazu nehmen. Es gibt jetzt übrigens auch im Dromarkt höher dosierte B12-Präparate mit 100 µg, meine ich.

    Alles Gute wünscht Dir nie_gehoert

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    168

    Standard AW: Biotin - Verfälschung von Schilddrüsenwerten

    Zitat Zitat von sona Beitrag anzeigen
    Danke an alle.

    Die Daten muten merkwürdig an, oder?

    Wenn 150 µg Biotin schon 300 % NRV sind, dann wären die genannte Grenze von 10mg ja mordsmässig viel, die man an einem Tag gar nicht nimmt, oder?

    Da hat nicht vielleicht jemand mg und µg durcheinandergeschmissen und alle schreiben voneinander ab - wie beim Eisen in Spinat anno duzemal? ;-)

    Gruss
    sona
    Das ist schon korrekt. Der eingangs von @imma verlinkte Rote-Hand-Brief verweist auf weiterführende Infos. Dort ist von bis zu 10 mg in NEMs, ab 10mg zur Therapie von Mangelzuständen und 300 mg in Studien bei MS die Rede.

    Zum Vergleich: dein Komplex hat ca. 3 mg B1, zu therapeutischen Zwecken gibt es 100 bis 300 mg.

    Aber rein als tägliche Ergänzung ist sicherlich 150 mcg schon recht viel, daher kann ich mir kaum vorstellen, dass ein normaler B-Komplex die Hormonwerte verfälscht.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.05.12
    Beiträge
    4.019

    Standard AW: Biotin - Verfälschung von Schilddrüsenwerten

    Zitat Zitat von sona Beitrag anzeigen
    Mir wurde mehrfach empfohlen hohes Vitamin B zu nehmen, da ich oft Empfindungsstörungen habe, die angeblich davon kommen - aber durch die Einnahme nicht verschwinden.
    Genauso wurde Dir das empfohlen? Wie Du selbst siehst gibt es mehrere Vit B... Bei Empfindungsstörungen wär es sinnvoll mal den Vit B12-Wert zu testen und weiterführend auch, ob Antikörper die Aufnahme desselben evtl verhindern.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von I-Maa
    Registriert seit
    31.10.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.402

    Standard AW: Biotin - Verfälschung von Schilddrüsenwerten

    Wie lange soll man nun aussetzen, bei einer Halbwertszeit von 24Std bei Biotin. Ich soll noch fast 2Monate einen BKomplex nehmen und dort sind 150 mg Biotin oder yg drin. Auf der Seite vom Labor finde ich dazu nichts, evtl rufe ich dort an.

    Ich habe im Labor folgende Info bekommen. Dort betrifft es nur den fT4 und mindestens 1 Tag vorher kein Biotin zu nehmen. Ich werde Mittwoch den letzten nehmen und dann erst darauf Dienstag einsteigen.
    Geändert von I-Maa (24.09.19 um 12:25 Uhr) Grund: Text zugefügt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •