Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Bitte Hilfe wegen Blutwerten und Befinden

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    28.01.10
    Ort
    94315 Straubing
    Beiträge
    31

    Standard Bitte Hilfe wegen Blutwerten und Befinden

    Hallo Ihr Lieben,

    Ich nehme seit Jahren 75 und 100 Mikrogramm L-Thyroxin von Henning täglich im Wechsel. Jetzt habe ich neue Werte erhalten, die mich nachdenklich machen. Könnt ihr da bitte drüber schauen?

    Ft4 in Pozent 61,1
    ft 3 in Prozent 20,0 !

    TSH in Prozent 95,95 !

    Ak TPO 47+ (bis 33)

    Es könnten natürlich jetzt auch die Wechseljahre sein. Cortisol lt. speicheltest schon am Morgen ziemlich niedrig, nehme jetzt DHEA und homöopathische bioidentisches Estriol Globuli, Progesteron D4 und Estriol D4 zum Aufstreichen, lt. Heilpraktiker.

    Symptome wie Haarausfall, Schlaflosigkeit, Gewichtszunahme, Erschöpfung, Depressionen, Herzrasen sind verstärkt in den letzten Wochen aufgetreten.

    Meine Ärztin meinte, ich soll die Dosierung so lassen .... ? Was meint ihr?

    Soll ich Thybon dazu nehmen, wenn ja, wieviel? Könnte es eine Umwandlungsstörung sein. Der T3 war bei mir immer schon um die 25 Prozent. Aber der TSH meistens so um die 1,0 und jetzt bei 3,85 (0,3-4,0)!

    Danke euch im voraus und lieben Gruß

    Lenata

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    25.03.18
    Beiträge
    53

    Standard AW: Bitte Hilfe wegen Blutwerten und Befinden

    Hallo Lenata,

    schreibe doch bitte die realen Werte und Referenzbereiche dazu. Hast du vom selben Labor Werte mit denen es dir gut ging? Die letzten Werte in deinem Profil sind aus dem Jahr 2011.

    TSH von über 3 ist unter Substitution natürlich schon hoch, könnte aber auch ein einmaliger Ausreißer sein. Ohne fT4-Wert schwer zu sagen.

    LG
    Geändert von Doing (04.09.19 um 18:39 Uhr)

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    28.01.10
    Ort
    94315 Straubing
    Beiträge
    31

    Standard AW: Bitte Hilfe wegen Blutwerten und Befinden

    Ok, hier sind die realen Werte:

    TSH 3,85 (0,3-4,0)
    Ft 4 1,35 (0,8-1,7)
    Ft 3 2,54 (2,1-4,3)


    Es ist ein anderes Labor. Richtig gut ging es mir eigentlich nie so. Ich hab halt mit den Beschwerden leben können. Nur jetzt bemerke ich eine Verschlimmerung.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.597

    Standard AW: Bitte Hilfe wegen Blutwerten und Befinden

    Bei dir hat ist es passiert, dass dein Arzt dich nur nach TSH eingestellt hat und dich nur in den Referenzbereich gebracht hat. Auch scheint er sich nie wirklich für dein Befinden und auch die Nebenschauplätze interessiert zu haben. Ein solch hoher TSH und keine Erhöhung ist ungewöhnlich. Wie hat er das begründet?

    Ich kann dir nur empfehlen dich selbst schlau zu machen. Nur so kannst du mit deinem Arzt auf Augenhöhe sein und an deiner Therapie mitwirken. Am besten du fängst mit dem Buch von Frau Dr. Brakebusch "Leben mit Hashimoto" an. Viel Spaß beim Lesen.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.227

    Standard AW: Bitte Hilfe wegen Blutwerten und Befinden

    Hallo Lenata,

    Wechseldosierungen sind eigentlich nicht zu empfehlen. Mein Hausarzt hat mir das auch mal vorgeschlagen, nach einer Zeit habe ich davon aber wieder Abstand genommen.
    Im übrigen ist dein TSH noch viel zu hoch, das heißt, dass du bisher noch nicht richtig eingestellt bist.

    Wie sieht es mit Vitamin D, Vitamin B 12 und Ferrtiin aus? Bei Autoimmunerkrankungen wie Hashimoto ist Vitamin D fast im Mangel. Es ist eine Hormonvorstufe, die wichtig für die Muskeln und Knochen ist. Ich würde das auch mal testen lassen, denn ein Mangel kann zu vielfältigen Symptomen führen. Da die Schilddrüse nicht mehr richtig arbeitet, kommt es häufiger zu solchen Mängeln.

    Lass immer alle 3 Werte machen: TSH, FT 4 und FT 3. FT 4 und Ft 3 sind bei dir noch recht niedrig.

    VG

    Artista

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    28.01.10
    Ort
    94315 Straubing
    Beiträge
    31

    Standard AW: Bitte Hilfe wegen Blutwerten und Befinden

    Ich habe jetzt die Daten im Profil erneuert! Könnt ihr bitte mal drüber schauen?

    Bei Henning gibt es ja nichts zwischen 75 und 100, auf andere Firmen bin ich allergisch gewesen. Soll ich lieber mit einem Tablettenspalter teilen? Davon wurde mir auch abgeraten, weil es zu unsicher wäre. Oder soll ich mal auf 100 erhöhen?

    Vitamin D3 ist auf 60, B12 nehme ich täglich 5000 Einheiten, Ferritin ist ebenfalls ok. Natrium war immer unter der Grenze, dafür Kalium zuviel, was sich kein Arzt erklären konnte.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.359

    Standard AW: Bitte Hilfe wegen Blutwerten und Befinden

    Du kannst einfach mit der Hand die beiden Tabletten halbieren und täglich je eine Hälfte davon nehmen.

    Ungenauer als die Wechseldosis ist es nicht.

    Bei der Wechseldosis können die Werte rein theoretisch verschieden ausfallen, je nachdem was du am Tage vorher genommen hast.

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    28.01.10
    Ort
    94315 Straubing
    Beiträge
    31

    Standard AW: Bitte Hilfe wegen Blutwerten und Befinden

    Danke, dann teile ich in Zukunft. Aber sollte ich nicht erhöhen auf 100? Oder Thybon mit dazu nehmen?

    Hier noch einmal meine Werte von den letzten Jahren

    Dann auf 100 gewechselt

    am 28.11.2016

    TSH 2,71 (0,35-4,5)
    t3 0,74 (0,6-1,81)
    T4 7,1 (4,5 - 11,5)

    am 27.03.2017

    TSH 0,4 (0,35-4,5)
    T3 0,78 (0,6-1,81)
    TG 7,98 (1,6 - 60,0)
    Dann im Wechsel 100 und 75

    am 18.06.2018

    TSH 0,608 (0,3-2,5)
    ft3 3,43 (3,1-6,8)
    Ft4 17,5 (12-22)

    am 21.02.2019

    TSH 3,24 (0,35-4,94)
    FT3 in Belgien nicht genommen, da Ft4 ok wäre
    FT4 11,2 (9,0-20,6)

    am 30.08.2019

    TSH 3,85 (0,3-4,0)
    FT3 2,54 (2,1-4,3)
    FT4 1,35 (0,8 - 1,7)

    Danke für eure Hilfe!

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.359

    Standard AW: Bitte Hilfe wegen Blutwerten und Befinden

    Zitat Zitat von Lenata Beitrag anzeigen
    Danke, dann teile ich in Zukunft. Aber sollte ich nicht erhöhen auf 100? Oder Thybon mit dazu nehmen?

    Hier noch einmal meine Werte von den letzten Jahren

    Dann auf 100 gewechselt

    am 28.11.2016

    TSH 2,71 (0,35-4,5)
    t3 0,74 (0,6-1,81)
    T4 7,1 (4,5 - 11,5)

    am 27.03.2017

    TSH 0,4 (0,35-4,5)
    T3 0,78 (0,6-1,81)
    TG 7,98 (1,6 - 60,0)
    Dann im Wechsel 100 und 75

    am 18.06.2018

    TSH 0,608 (0,3-2,5)
    ft3 3,43 (3,1-6,8)
    Ft4 17,5 (12-22)

    am 21.02.2019

    TSH 3,24 (0,35-4,94)
    FT3 in Belgien nicht genommen, da Ft4 ok wäre
    FT4 11,2 (9,0-20,6)

    am 30.08.2019

    TSH 3,85 (0,3-4,0)
    FT3 2,54 (2,1-4,3)
    FT4 1,35 (0,8 - 1,7)

    Danke für eure Hilfe!
    Willst du nicht für paar Wochen mit fifty/fifty versuchen, bevor du das Schwergeschoss holst?

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    28.01.10
    Ort
    94315 Straubing
    Beiträge
    31

    Standard AW: Bitte Hilfe wegen Blutwerten und Befinden

    Wenn dadurch der TSH nach unten geht .... und es nur von der Wechseleinnehmung kommt, das wäre ja schön. Dann mach ich das so, danke!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •