Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Thema: Ich brauche bitte Hilfe beim Einstieg mit Thybon

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.952

    Standard AW: Ich brauche bitte Hilfe beim Einstieg mit Thybon

    Aber es fühlt sich tatsächlich nach zu wenig LT an.
    Das ist halt so eine Sache. Deine Gesamtdosis ist ja nunmal höher als beim letzten Mal. Ich bin da schon sehr, sehr skeptisch, ob dieser Aussage. Und eine niedrigere Dosis als am Anfang hattest Du doch nie, oder habe ich da etwas übersehen im Profil? Kann natürlich sein...aber unter 100µg LT finde ich nichts.
    LG

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.03.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    683

    Standard AW: Ich brauche bitte Hilfe beim Einstieg mit Thybon

    Zitat Zitat von Amarillis Beitrag anzeigen
    Das ist halt so eine Sache. Deine Gesamtdosis ist ja nunmal höher als beim letzten Mal. Ich bin da schon sehr, sehr skeptisch, ob dieser Aussage. Und eine niedrigere Dosis als am Anfang hattest Du doch nie, oder habe ich da etwas übersehen im Profil? Kann natürlich sein...aber unter 100µg LT finde ich nichts.
    LG
    Ich bin nach der OP mit 100 µg eingestiegen. Mit 112 µg hatte ich einen TSH von 5,88. Danach hab ich ja dann weiter erhöht und das Befinden hatte sich auch gebessert.

    LG

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.577

    Standard AW: Ich brauche bitte Hilfe beim Einstieg mit Thybon

    Hast du denn eine Verbesserung nach der Einnahme des Thybon gespürt? Davon würde ich die Entscheidung abhängig machen. Deine letzten Werte lassen Bewegung in allen Richtungen offen. Ich würde in erster Linie auf das Befinden setzen. Mir gings wie dir, eher depressiv bei zu niedrigen Werten. Mir hat dabei aber mehr T3 geholfen.

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.03.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    683

    Standard AW: Ich brauche bitte Hilfe beim Einstieg mit Thybon

    Zitat Zitat von KarinE Beitrag anzeigen
    Hast du denn eine Verbesserung nach der Einnahme des Thybon gespürt? Davon würde ich die Entscheidung abhängig machen. Deine letzten Werte lassen Bewegung in allen Richtungen offen. Ich würde in erster Linie auf das Befinden setzen. Mir gings wie dir, eher depressiv bei zu niedrigen Werten. Mir hat dabei aber mehr T3 geholfen.
    Ich fühle mich mit Thybon etwas klarer im Kopf.
    Hatte heute Morgen 6,25 LT mehr genommen und das ist mir gar nicht bekommen. Ich merke Dosiserhöhungen immer sofort.

    Dann sollte ich vielleicht einen Versuch mit mehr Thybon starten, meinst du?

    Ich danke dir.

    LG

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.952

    Standard AW: Ich brauche bitte Hilfe beim Einstieg mit Thybon

    Ich merke Dosiserhöhungen immer sofort.
    Ich würde es anders formulieren: die Dosis ist dann zu hoch, ansonsten müsste es nämlich besser werden.
    Wenn man das ignoriert, kann man sich mit Thybon leider noch viel, viel besser und irgendwann sehr leicht (ohne vorerst größere Symptome) überdosieren. Der Körper hat dann gelernt, damit umzugehen und das im negativen Sinne. Ich spreche aus Erfahrung.
    LG

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.03.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    683

    Standard AW: Ich brauche bitte Hilfe beim Einstieg mit Thybon

    Zitat Zitat von Amarillis Beitrag anzeigen
    Ich würde es anders formulieren: die Dosis ist dann zu hoch, ansonsten müsste es nämlich besser werden.
    Wenn man das ignoriert, kann man sich mit Thybon leider noch viel, viel besser und irgendwann sehr leicht (ohne vorerst größere Symptome) überdosieren. Der Körper hat dann gelernt, damit umzugehen und das im negativen Sinne. Ich spreche aus Erfahrung.
    LG
    Meinst du damit, ich brauche kein Thybon?

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.985

    Standard AW: Ich brauche bitte Hilfe beim Einstieg mit Thybon

    Zitat Zitat von Seidenblume15 Beitrag anzeigen
    Auch holpert mein Herz jetzt manchmal, hab ich bei zu wenig. Bei zu viel hab ich Herzrasen nach Anstrengung.

    Klar, kann mich auch irren. Ist ja schon vielen so ergangen. Aber es fühlt sich tatsächlich nach zu wenig LT an.

    LG
    Ich wollte schon gestern dazu schreiben, dann habe ich es gelassen.

    Man fühlt die Gesamtdosis-Wirkung. Wenn du sagst, es fühlt sich nach wenig LT an, dann ist das solange korrekt, wie du nur LT nimmst (und nicht einer Täuschung unterliegst, nämlich kann sich zu viel ähnlich anfühlen usw.).

    Aber du wolltest ja T3 probieren. Und dann gibt es nicht "zu wenig LT" sondern es gibt vielleicht eine falsche Gesamtdosis. Weil wenn T3 mit an Bord ist, sollte man beide Hormonkomponenten, die man einnimmt, bedenken. Der Einstieg mit 2,5 war ein Einstieg, die logische Fortsetzung wäre für mich 2x2,5 zu testen und nicht wieder T4 zu erhöhen, weil das eine Thybon-Komponente in vielen Fällen verunmöglichen kann - es wird nämlich insgesamt zu viel.

    Nicht umsonst rechnen Mediziner 1 mcg T3 als das ca. Dreifache einer LT-Erhöhung, d.h. 1 mcg T3 ist in einem bestimmten Sinn äquivalent zu 3 mcg T4. T3 sollte man nicht als Zusatz denken sondern als Ersatz eines Teils der T4-Dosis - ich bin überzeugt, dass das in den meisten Fällen die richtige Sichtweise ist (Ehre den Ausnahmen *wink an Karin* :-). Rein richtlinienmäßig geht man deshalb so vor, dass man einen Teil einer beinahe richtigen T4-Dosis durch T3 ersetzt ...

    Eine erneute LT-Erhöhung ist denkbar, wenn du willst (obwohl - du hast ja nicht umsonst gesenkt) - aber dann solltest du T3 eher sein lassen.

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.577

    Standard AW: Ich brauche bitte Hilfe beim Einstieg mit Thybon

    letztendlich bleibt es Spekulation, weil man nicht weiß, wie der Einzelne reagiert. Die 2x2,5µg Thybon wären eine Option, oder eben an der Lt Dosis schrauben , oder T3 Versuch abbrechen oder einfach mal noch eine Weile halten um zu sehen, ob das Befinden sich noch verbessert. Manchmal braucht es eben etwas länger.

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.985

    Standard AW: Ich brauche bitte Hilfe beim Einstieg mit Thybon

    Zitat Zitat von Seidenblume15 Beitrag anzeigen
    Ich bin nach der OP mit 100 µg eingestiegen. Mit 112 µg hatte ich einen TSH von 5,88. Danach hab ich ja dann weiter erhöht und das Befinden hatte sich auch gebessert.

    LG
    Ich zeige dir, warum du ein hohes TSH hattest unter 100 LT und auch unter 112 LT - nämlich, es lag nicht am fT4 (also nicht wirklich an deiner LT-Dosis):

    19.03.2018 LT 100 seit 25.01.18, LT-Karenz 29 Std. (7 1/2 Wo.)
    TSH 2,76 0,27-4,20
    Ft3 2,06 2,00-4,40 2,50 %
    Ft4 1,21 0,93-1,70 36,36 %

    02.05.2018 LT 112,5 seit 22.03.2018, LT-Karenz 29 Std.(6 Wochen)
    TSH 2,26 0,27-4,20
    Ft3 2,19 2,00-4,40 7,92 %
    Ft4 1,18 0,93-1,70 32,47 %

    23.05.2018 LT 112,5 seit 22.03.2018, LT-Karenz 29 Std. (9 Wochen)
    TSH 5,88 0,27-4,20
    Ft3 2,19 2,00-4,40 7,92 %
    Ft4 1,20 0,93-1,70 35,06 %
    Jetzt guck dir mal bitte dein fT4-Wert an - der ist mehr oder weniger gleich und kein wirklich sooo schlechter Wert. Dein hohes TSH liegt nicht am fT4 sondern am schlechten fT3! Du kommst (in diesem Referenzbereich) nicht über 2,2. Das ist nämlich wirklich niedrig, nach OP keine Seltenheit. Bloß, die LT-Erhöhung hat dir da auch nicht wirklich den Durchbruch gebracht.

    Du hast erhöht, schreibst du, und dann ging es dir etwas besser. Gucken wir mal, wieso, ich hüpfe mal direkt auf 143 in deiner Geschichte, da bist du rein TSH-mäßig am Limit, mit einem eher hohen fT4:


    27.12.2018 LT 143,75 seit 27.10.2018, LT-Karenz 29 Std. (Knapp 9 Wochen)
    TSH 0,58 0,27-4,20
    Ft3 2,35 2,00-4,40 14,58 %
    Ft4 1,46 0,93-1,70 68,83 %
    Und wo ist dein fT3? bloß eine kleine Winzigkeit höher. Du hast also LT, wie man so schön sagt, ausgereizt, um an besseres fT3 zu bekommen (denn stoffwechselwirksam und fürs Befinden wichtig ist nicht das fT4 sondern das fT3). Bloß, das Ergebnis ist nicht prickelnd, was mich echt nicht verwundert, das ist ein Bild, das man bei Operierten sehr häufig sieht. Wenn du in dieser Lage LT weiter erhöht hättest, wären womöglich ÜF-Symptome gekommen - dabei wäre dein Befindenshormon, das fT3, noch immer eher niedrig gewesen.

    Ich hoffe sehr, dass du jetzt diese Zusammenhänge besser verstehen kannst. Die LT-Steigerung bringt dir nicht wirklich das, was dir fehlte, das haben wir ja 2018 gesehen. Genau aus dem Grund habe ich dir Thybon ans Herz gelegt. Aber wenn du Thybon nimmst, brauchst du eben das hohe LT, das dir ja nichts gebraucht hat, nicht, weil es dir für für dein fT3 nichts gebracht hat.

    Und deswegen würde ich T4, also LT, nicht erhöhen. Dein Befinden lag nicht am fehlenden T4, sondern am fehlenden T3. Mir wäre es lieber gewesen, wenn du mehr als 6 Wochen abgewartet hättest, um wirklich sicher zu sein, dass diese Werte jetzt halbwegs stabil sind, außerdem hoffe ich noch darauf, dass dein TSH etwas höher kommt (nach den Werten unter 143 zu urteilen, müsste das der Fall sein). Mein Rat wäre also, am liebsten nochmal 6 Wochen feste abzuwarten - und dann, bei Bedarf, auf 2x2,5 Thybon zu gehen.

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.03.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    683

    Standard AW: Ich brauche bitte Hilfe beim Einstieg mit Thybon

    Ok ich danke euch wirklich für eure Hilfe. Und ja, LT werde und kann ich nicht erhöhen.
    Thybon erhöhen werde ich testen. Ich habe bisher jede Dosis sehr lange gehalten. Hab hier viel gelernt. Aber dieses Mal musste ich zur BE. Ich habe so schwere Depressionen, so kenne ich mich nicht. Meine Psyche hängt am ft4. Ich habe aber verstanden, dass ich jetzt mit beiden Hormonen nicht nur aufs ft4 schauen darf.

    Vielleicht schaffe ich es ja, noch etwas zu warten ohne jemanden zu verhauen .

    LG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •